Apache: Merkwürdige Logdatei

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von ThiefMaster, 4. Januar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ThiefMaster

    ThiefMaster Byte

    Registriert seit:
    21. Juli 2003
    Beiträge:
    56
    Was soll chkconfig sein?
    Under Gentoo (rc-update del apache default - wobei er da nicht standardmäßig installiert/als Autostart eingetragen ist) und Debian (update-rc.d - Apache ist ebenfalls kein Standard) gibt das jedenfalls nicht :P

    Davon abgesehen wäre /etc/init.d/apache stop passender, da es unter den meisten Linuxen geht.
    Wobei Suse afaik httpd hat, und apache2 bei vielen Distris apache2 als Initscript hat.
     
  2. Sveni2211

    Sveni2211 Kbyte

    Registriert seit:
    18. Juni 2001
    Beiträge:
    211
    Bei den meisten Linux-Distributionen ist Apache per Default aus. Also zumindest was aus z.B. der Ecke Red Hat, Mandrake & Co kommt.

    Da wird wohl SuSE mal wieder die rühmliche Ausnahme sein. ;-)
     
  3. migII

    migII Byte

    Registriert seit:
    22. August 2002
    Beiträge:
    124
    PC-Welt hat wie immer nicht genau recherchiert.
    Bei SuSE ist der apache auch nicht automatisch eingeschaltet.
     
  4. David Bruchmann

    David Bruchmann Kbyte

    Registriert seit:
    16. Dezember 2000
    Beiträge:
    149
    Kann sein, daß ich mich irre, ich denke jedoch daß Dein Befehl den Server zwar stoppt (mal abgesehen davon daß bei den meisten sicher "apache2" notiert werden müßte, weil eine neuere Version läuft), aber nicht verhindert, daß er beim nächsten Start vom Betriebssystem wieder automatisch startet.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen