Apple verklagt - Ipod zu laut

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von jojo14, 2. Februar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. jojo14

    jojo14 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    633
    Zitat: Allerdings: Bereits jetzt warnt der Konzern seine Kunden mit dem Hinweis in der Verpackung, dass übermäßige Nutzung bei hoher Lautstärke Hörschäden verursachen kann. Anwender sollten somit in erster Linie ihren gesunden Menschenversand bemühen und alles, was als unangenehm empfunden wird, auf ein Minimum reduzieren.

    Seit wann haben US-Bürger gesunden Menschenversand :aua:
     
  2. kadajawi

    kadajawi Megabyte

    Registriert seit:
    23. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.792
    Abgesehen davon gibts immer wieder Situationen wo man hohe Lautstärke braucht, bzw. es gibt auch Kopfhörer die nicht so laut sind, sprich wo man diese Reserven braucht um überhaupt was hören zu können.

    Schlimm, dieser Mann. Und die Klage. Ich möchte selber einstellen können wie laut ich Musik höre. Ein Gerät das begrenzt ist kommt IMHO nicht in Frage.
     
  3. Winnie The Pooh

    Winnie The Pooh Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    12. September 2004
    Beiträge:
    3.247
    Gibts im Land der unmöglichen Begrenztheiten sicher auch schon.
     
  4. kuhn73

    kuhn73 Megabyte

    Registriert seit:
    4. Juli 2003
    Beiträge:
    1.489
    Sachen gibts: Unsereins hat ein Programm benutzt, um die Lautstärke des IPods zu erhöhen (es leben die alten Straßenbahnen), und irgendein strunzdummmer Ami klagt dagegen und ein ebenso strunzdummer US-Richter wird ihm unter Umständen recht geben...

    btw: ich weiß zwar nicht mehr genau an welcher Stelle ich darauf gestoßen bin, aber bereits beim Auspacken des Geräts wurde ich mehr als dezent darauf hingewiesen, das Ding wegen schon genannter Gründe nicht allzu laut zu benutzen.
     
  5. HahnT

    HahnT Byte

    Registriert seit:
    28. September 2004
    Beiträge:
    25
    :ironie: und als nächstes werden die Autohersteller verklagt weil die Autos zu schnell fahren.

    Es wird doch niemand gezwungen die Musik voll aufzudrehen.

    MfG
    HahnT
     
  6. Winnie The Pooh

    Winnie The Pooh Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    12. September 2004
    Beiträge:
    3.247
    Auf die Idee, die Waffenindustrie zu verklagen, kommt dort offensichtlich niemand.

    Im übrigen kommt mir angesichts des Mülls, der (nicht nur in den USA) tagtäglich geredet wird, ein Hörschaden wie ein Segen vor - man verpaßt wirklich nicht allzuviel. Und wenn man dann mal Musik hören will, kann man ja einen iPod benutzen. :D
     
  7. frankie-13

    frankie-13 Kbyte

    Registriert seit:
    4. Februar 2003
    Beiträge:
    175
    Die anderen Fahrgäste in der Straßenbahn werden es Dir gedankt haben... :mad:

    Gruß frankie
     
  8. kadajawi

    kadajawi Megabyte

    Registriert seit:
    23. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.792
    Also ich glaube wenn die Straßenbahn so laut ist das man die Lautstärke hochregeln muss, dann sollten die Kopfhörer auch nicht mehr so störend sein ;)
     
  9. BBraun

    BBraun Guest

    Wie blöd muss man eigentlich sein um die Lautstärke so aufzudrehen das es einen Schaden kann? ODer ist es nur wieder ein Blutsauerger der vom iPod Boom profitieren will ohne etwas dafür tun zu müssen?
     
  10. BBraun

    BBraun Guest


    Doch, hat schon jemand und hat verloren, vermutlich weil die Jury bestochen wurde. Und erst kürzlich hat Waffennarr Bush ein Gesetz verabschiedet welches die Waffenindustrie vor solchen klagen schützt.

    Na also geht doch :-D
     
  11. Winnie The Pooh

    Winnie The Pooh Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    12. September 2004
    Beiträge:
    3.247
    Tja, man muß eben nur Prioritäten setzen.

    Die Einsicht, daß Besitz und Gebrauch von Schußwaffen der Gesundheit deutlich abträglicher ist als ein bißchen laute Musik, ist offensichtlich schwer vermittelbar.

    In Zukunft wird man sicher nicht mehr mit vorgehaltener Schußwaffe um Übergabe seiner Geldbörse gebeten, sondern es winken zwei Ohrstöpsel mit einem iPod dran.

    Wenn das Ganze nicht so ernst wäre, könnte man sich totlachen.
     
  12. Rattiberta

    Rattiberta Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    22. März 2003
    Beiträge:
    5.526
    Es ist falsch, das bißchen laute Musik zu unterschätzen.

    Lärmschwerhörigkeit wird schon durch Pegel ausgelöst, die subjektiv nicht als unangenehm empfunden werden, wenn die Beschallung nur lang genug andauert.
    Sie beginnt schleichend und ist nicht heilbar.

    Auch wenn man es kaum glauben mag, es gibt US-Bürger, die Schusswaffen genauso widerwärtig finden wie ich. :)

    MfG
    Rattiberta
     
  13. kadajawi

    kadajawi Megabyte

    Registriert seit:
    23. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.792
    Sicherlich sind auch hohe Lautstärken gefährlich, das weiß ich aus eigener Erfahrung. Allerdings würde es reichen per Software eine Sperre zu realisieren... das könnte dann so aussehen dass das Gerät auf sagen wir mal 100 dB beim Standardohrstöpsel begrenzt wird. Wer mehr braucht (z.B. um leisere Kopfhörer anzutreiben) kann die Sperre aber umgehen. Denn nicht jeder Kopfhörer hat die selbe Empfindlichkeit, und was bei den iPod Ohrstöpseln eine annehmbare Höchstlautstärke ist ist bei anderen Ohrstöpseln und Kopfhörern viel zu laut oder viel zu leise... der Kunde könnte sich in Sicherheit wegen dem "Schutz" glauben während in Wirklichkeit immer noch schädliche Lautstärken in sein Ohr gelangen.
     
  14. Computerfuzzy

    Computerfuzzy Kbyte

    Registriert seit:
    14. November 2000
    Beiträge:
    226
    Also wenn sich das durchsetzt, dann wird das wohl weite Kreise ziehen... Im Umkehrschluss würde das doch auch bedeuten:
    Nix mehr gute Stereoanlage mit MosFet-Endstufe im Haus, Open-Air-Konzerte werden nur noch hörbar sein, wenn die 100.000 Zuschauer sich absolut mucksmäuschenstill verhalten...
    Und um Gottes Willen, unsere Jugend, die es gewohnt ist, mit aufgemotztem Golf GTI (und selbst im Winter mit runtergedrehten Scheiben) und "umpf-umpf-umpf-umpf-umpf" durch die Strassen zu rasen, um auf sich aufmerksam zu machen...u.s.w.u.s.f.

    Meine brasilianische Freundin sagte mir gerade, daß solche Urteile, oder womöglich zukünftige Gesetze, in ihrer Heimat ne Revolution auslösen würden...

    Samba auf "Zimmerlautstärke"... *lol*

    Nee Nee, ich stehe nach wie vor auf dem Standpunkt, daß jeder selbst die Verantwortung für sich und seine Gesundheit trägt und wissen muß, was er sich selbst zumuten kann und will...
    Das schließt natürlich die erforderliche Rücksichtnahme auf Mitmenschen NICHT aus.

    Die spinnen, die Amis !

    CF
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen