Apple vollzieht historischen Wechsel zum Chipausrüster Intel

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Preazics, 7. Juni 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Preazics

    Preazics Kbyte

    Registriert seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    173
    Wenn das Betriebssystem kommt dürfte es neben Windows und Linux noch einen weiteren Kandidaten für x86-Deskopsysteme geben, der sogar eine echte Alternative in Bezug auf Benutzerfreundlichkeit darstellt.
     
  2. Fleichermeister

    Fleichermeister Byte

    Registriert seit:
    20. März 2005
    Beiträge:
    8
    Das darf doch wohl net wahr sein, da geht APPLE zum Chip Hersteller INTEL, und entscheidet sich für eine CPU Platform die im gegenzug zu AMD weitaus schlechter ist :aua: :aua:
    Anscheinend hat APPLE die letzte zeit verpennt, so das ihnen entgangen ist das der AMD Prozessor, von der leistung besser und Billiger ist als die Konkurenz von INTEL :D
    bleibt nur zu hoffen das APPLE diesen schritt bereuen wird :jump:
    was kommt als nächstes bei APPLE? etwa ne ATI statt ne Nvidia?
     
  3. xp-2600

    xp-2600 Kbyte

    Registriert seit:
    2. Januar 2004
    Beiträge:
    342
    ich hoff dann werden die MACs wenigstens bezahlbar :-)

    denn jetzt ist ja nur noch das Design der MACs ein Kaufagument......

    wenigstens können jetz nicht mehr die ganzen MAC Anwender kommen und behaupten ihr MAC ist schneller als ein "normaler" PC :-D und der MAC muß sich dem direkten vergleich stellen .
     
  4. Cylibergod

    Cylibergod Kbyte

    Registriert seit:
    25. April 2000
    Beiträge:
    324
    Hi,

    ich denke, dass Steve Jobs und das Management sich das schon sehr gut überlegt haben. Außerdem würde ich sagen, wenn die x86 Architektur unterstützt wird und es dann vielleicht endlich möglich ist auch Mac OS X auf nem normalen Rechner zu installieren, macht das doch keinen Unterschied ob AMD oder Intel. Oder seh ich da was falsch? MAcht ja heute auch kein wirklichen Unterschied ob Windows auf AMD oder Intel läuft. Bis auf manche SSE Befehle is ja alles kompatibel....

    In der Erweiterung des Kundenkreises sehe ich den wahren Vorteil der Aktion...wenn die Sache sich wirklich Richtung x86 Kompatibilität entwickelt.

    Das mit der ATI is n guter Witz von dir. Apple verwendet schon seit Jahren ATI Chips und ich denke nicht, dass sie hier Grund haben zu Nvidia zu wechseln...
    In meinem Powerbook werkelt nochn netter 9200er ATI Chip...

    Gruß

    Atti
     
  5. star-speck

    star-speck Byte

    Registriert seit:
    15. März 2001
    Beiträge:
    72
    Somit hat INTEL seine marktbeherrschende Stellung weiter ausgebaut.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen