1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Arbeitsspeicher 512 MB RAM auch mehr?

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Sven1, 6. April 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Sven1

    Sven1 Byte

    Registriert seit:
    6. April 2003
    Beiträge:
    9
    Hallo an alle Leser,

    habe mal folgende Frage und zwar hab ich mir nen neuen PC gekauft.(Pentium 4 ,512 MB RAM,2,53Ghz) nun hab ich aber aus meinen alten PC noch einen Speicher übrig mit 256 MB RAM und im neuen sind auch noch Steckplätze frei lohnt sich der Einbau und funktioniert das überhaupt?
    Bei Antworten bitte auf Fachausdrücke verzichten Danke.

    Für eure Antworten bedanke ich mich schonmal im voraus.

    Sven
     
  2. rainman

    rainman Kbyte

    Registriert seit:
    28. August 2000
    Beiträge:
    150
    Da in einem neuen handelsüblichen PC ohnehin nur noch DDR-RAM verbaut wird und sich dieser nicht mit normalen SD\'s mischen lässt, kannst Du die Aktion vergessen. Aber ich denke, Deiner Beschreibung nach ist das neue Maschinchen eh stark genug.
     
  3. kazhar

    kazhar Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    21. Juni 2001
    Beiträge:
    4.420
    Hallo!

    Ich fürchte, Du wirst Die Speicher nicht verwenden können. Die "älteren" SDRam-Module haben 168 Pins, die "neueren" DDR-SDRam-Module aber 184. Die Module passen schon alleine von den Abmessungen her nicht in die Sockel des Mobo\'s.

    mfg KazHar
     
  4. Sven1

    Sven1 Byte

    Registriert seit:
    6. April 2003
    Beiträge:
    9
    Und nochmal ,
    nun etwas schlauer hab mal im Hanbuch was sich auf CD befand nachgelesen.Und da steht Hauptplatine verfügt über 3 Steckplätzefür 184 polige DDR-Sdram Dimm Module und ünterstützt bis eine Maximale Speichergröße von 3 GB.Nun müßte es ja gehen oder da die anderen ja auch Sdram Speicher sind .Oder kommt es auf das DDR an?
     
  5. Sven1

    Sven1 Byte

    Registriert seit:
    6. April 2003
    Beiträge:
    9
    Hi Michael,

    ich bins nochmal schnell hab mal den alten PC aufgeschraubt.Und die Speicher rausgerissen:))
    Es sind zwei stück einmal ( 256 MB 133Mhz Sdram) und einmal
    (64MB Sdram 133MHZ).
    Geh ich recht nach meinen überlegungen wen jetzt im neuen PC irgendwo auf den Speichern bzw im Handbuch was sich auf CD befindet Sdram steht klappts? Den das währen ja zu den 512 MB die er jetzt schon hat nochmal 320 MB dazu. Bringt das was?
     
  6. Sven1

    Sven1 Byte

    Registriert seit:
    6. April 2003
    Beiträge:
    9
    Hallo Michael,

    das geht ja schnell hier(freu).
    also betriebssystem ist Windows XP Home. Nun meine Frage wo finde ich was für ein Speicher drin ist ob DDR-RAM oder SDR-Ram?

    Mfg sven
     
  7. x0x2x4x6x8

    x0x2x4x6x8 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    24. Februar 2003
    Beiträge:
    571
    Das kommt darauf an, welches Betriebssystem du benutzt, bei Windows 95/98/ME musst du voher Änderungen in der system.ini (glaube ich) vornehmen, Windows 2000/XP laufen auch mit mehr als 512 MB Arbeitsspeicher. Die andere Frage ist, ob der Speicher ins neue Motherboard passt, welches ist das denn überhaupt?
     
  8. goemichel

    goemichel Guest

    Hi Sven,

    also ohne Fachausdrücke wird das kaum zu klären sein.

    Das wichtigste: Sind die Speicher gleich? Unterschiedliche Speicher (DDR-RAM und SDR-RAM) geht nicht.
    Zusätzlicher Speicher lohnt eigentlich immer. Vorausgesetzt, das Betriebssystem kann damit umgehen. Es wäre als gut zu wissen, wie dein PC sonst noch aussieht (weitere Hardware/Software).

    grüße, michel
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen