1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Arbeitsspeicher Erweiterung

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von MALLOI, 22. August 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. MALLOI

    MALLOI Byte

    Registriert seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    22
    Hallo zusammen!

    Und zwar geht es darum, dass ich auf meiner Mainboard 3 Slots für Arbeitsspeicher habe und nur 2 davon sind mit 512 Kingston Arbeitsspeichern belegt. Ich habe vor mit einem 1000 Arbeitsspeicher die Leistung meines PCs zu vergrößern. Jetzt bin ich mir net sicher auf was ich dabei achten sollte. Ich denke schon dass die Taktfrequenz der 3 Speicher dann übereinstimmen soll? Vielleicht sollte ich auch den gleichen Hersteller nehmen? Ist da vielleicht noch etwas zu beachten? Es wäre nett wenn jemand mir da ein Paar Ratschläge geben könnte. Ich bedanke mich im Voraus! :D
     
  2. Computerproof ?

    Computerproof ? ROM

    Registriert seit:
    21. August 2005
    Beiträge:
    5
    Hey, mir ich hab vor etwa 4 Tagen bei Atelco in Dortmund nen 512er Riegel im SDRAM Format gekauft. Laut Verkäufer sollte er funzen. Hab ihn dann auch eingebaut und siehe da, von den 512 erkennt er lediglich 128 an. Also was tun? Ich hab ein bisschen rumprobiert und nix. Hat einer ne Idee? Biosupdate is mir einfach zu riskant. Aber zur Not auch das.

    Mein PC ist ein etwa 5 Jahre alter Siemens T-Bird. Bei Bedarf stelle ich weitere Informationen rein. Mainbord hat 650MHz und Pentium III.

    Wait for an fast answer
     
  3. katamaran3060

    katamaran3060 Megabyte

    Registriert seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.262
    @Malloi: Nimm am besten wieder einen Riegel des gleichen Herstellers (Kingston),da der ja auf deinem Board problemlos läuft. Nimm aber einen DDR 400/PC3200 Riegel mit 1 GB,
    selbst wenn deine beiden 512er nur mit 266Mhz oder 333Mhz getaktet sind. Ram ist abwärtskompatibel.
    @Computerproof: Sieh mal was im Handbuch zum Speicher angegeben ist. Markenspeicher oder OEM? Prüfe ihn mal mit memtest.
     
  4. MALLOI

    MALLOI Byte

    Registriert seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    22
    :) :) Habe nicht gedacht das RAM abwärtskompatibel ist. Nochmals vielen dank :D
     
  5. MALLOI

    MALLOI Byte

    Registriert seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    22
    Wie meinst das jetzt mit abwärtskompatibel? Takten die dann alle auf einer Frequenz? Dass die dann laufen werden ist mir klar, aber wie gesagt die Taktfrequenz! Wenn meine 2 alten mit 233 Frequenz takten und ich einen mit einer höheren Frequenz kaufe dann taktet dieser auch mit 233?Oder wie oder was?? :eek: :D :eek:
     
  6. Cby04

    Cby04 Byte

    Registriert seit:
    22. August 2005
    Beiträge:
    14
    ich weis jetzt nicht ob es dir was hilft aber ich weis das wenn der 1000speicher nur sagen wir mal 133mhz hat und du ihn einbaust und die anderen 166mhz werden alle arbeitsepciher die du eingebaut hast auf 133mhz runter gesetzt.

    Habe fast auch so nen Thread der is oben..

    mfg.cby04
     
  7. katamaran3060

    katamaran3060 Megabyte

    Registriert seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.262
    Genau. Der langsamste Riegel bestimmt die Taktfrequenz.
     
  8. der Absolute

    der Absolute Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    742
    Der langsamste Riegel gibt die Geschwindigkeit vor.
    Beispiel: Du hast einen Riegel PC266 und kaufst Dir nen PC400 dazu. In dem Fall würde der PC400 Riegel auch als PC266, also mit 266 anstatt mit 400MHz DDR, laufen.
     
  9. Cby04

    Cby04 Byte

    Registriert seit:
    22. August 2005
    Beiträge:
    14
    merkt man des eigentlich sehr wenn der anstatts mit 266 nur mit 133mhz laufen würde?
     
  10. der Absolute

    der Absolute Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    742
    Wenn Du keinen SD RAM hast, sondern DDR RAM, dann merkst Du gar nix, da es faktisch das gleiche ist. DDR 266 oder PC 266 DDR RAM wird mit einer realen Taktfrequenz von 133 MHz gefahren. Das Prinzip von DDR RAM sieht vor, dass auf der aufsteigenden und der absteigenden Flanke des Taktsignals Daten übertragen werden können, was zu einer faktischen Taktverdoppelung führt...

    PC 266 DDR-RAM -> 266 MHz DDR -> 133MHz realer Takt
    PC 333 DDR-RAM -> 333 MHz DDR -> 166MHz realer Takt
    PC 400 DDR-RAM -> 400 MHz DDR -> 200MHz realer Takt
    ... alles Klar?
    Nur bei den alten Modulen, dem SD-RAM, ist es PC 133 = 133MHz oder PC 100 = 100MHz, da diese nur ein Signal pro Taktzyklus übermitteln...
     
  11. MALLOI

    MALLOI Byte

    Registriert seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    22
    Ich bedanke mich bei allen die was zu diesem Thema beigetragen haben!!! :D :jump:
     
  12. MALLOI

    MALLOI Byte

    Registriert seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    22
    :d :d :d
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen