1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Arbeitsspeicher kühlen

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Slavius1908, 19. Dezember 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Slavius1908

    Slavius1908 ROM

    Registriert seit:
    19. Dezember 2004
    Beiträge:
    5
    Moin,

    also: Ich hab mir für meinen Arbeitsspeicher diese Memory Heatspreader von Thermaltake besorgt, muss nun leider feststellen, dass eines der begelegte Wärmeleit-Klebepads zur Hälfte ungefähr beschädigt ist, sodass ein Teil meines Speichers direkt auf dem Kupfer dieses Kühlers wäre.
    Soll ich nun die Pads durch Paste ersetzen oder kann ich mit dem halben Pad was anfangen.
    Ich weiß noch, dass mir einst meine CPU schrottgegangen war, weil ich vergessen hatte Wärmeleitpaste den Die zu tun und ihn nur so auf den Kupferkühler zu drücken! :aua:

    Ich hab jetzt Schiss, dass das ganze nochmal passiert.

    Danke für eure Hilfe,

    SV
     
  2. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    Wenn Du den Speicher nicht gerade auf 500MHz hochtaktest und die Spannung auf Anschlag hast, dienen diese Kühler eh nur der optischen Verschönerung.

    Natürlich kann ein wenig Paste zwischen Chips und Kühlkörper nicht schaden, ist jedenfalls besser als ohne.

    Gruß, Magiceye
     
  3. Slavius1908

    Slavius1908 ROM

    Registriert seit:
    19. Dezember 2004
    Beiträge:
    5
    Das hilft mir nicht viel weiter. Ich hab diese Dinger gekauft und will sie auch nutzen, ob auf 500Mhz oder nicht.
    Ich möchte wissen, ob mir der Speicher flöten geht, wenn ich mit den Chips die Kupferoberfläche ohne Wärmeleitpad berühre und sie dann nichts ahnend in Betrieb nehme.

    Grüße
     
  4. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    Da die Chips vermutlich in Gehäusen stecken und keine Anschlußkontakte auf der Oberseite haben, wohl eher nicht.
     
  5. Slavius1908

    Slavius1908 ROM

    Registriert seit:
    19. Dezember 2004
    Beiträge:
    5
    Also die Chips stecken in einzelnen Gehäusen!?
    Das wusste ich gar nicht! Ich dachte immer, dass die Chips ganz einfach auf den Bausteinen drauf sind. Diese schwarzen Blöcke auf den Bausteinen sind also Gehäuse!?
    Wenn das so ist, dann sind meine Probleme ja gelöst.

    Aber trotzdem noch ne Frage:

    Könnte ich dieses klebende Wärmeleitpad durch Wärmeleitpaste ersetzen, natürlich unter Verlust der klebenden Funktion.

    Wäre dies vielleicht sogar besser, da die WL-Paste bekanntlich bessere W-Ü-Eingenschaften hat?

    Grüße
     
  6. Ein Kumpel von mir hat die mit Wärmeleitkleber drauf gemacht ohne irgentwelche Pads.Temperatur vorher 33 Grad jetzt 33 Grad,also wirklich nur Verschönerung.

    MFG
     
  7. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    Ja, die Chips sind in diesen schwarzen Plastikgehäusen vergossen.
     
  8. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.178
    also, wenn du nur normale WLP nehmen willst? wie soll der kühler dann halten? :huh:...das wird ein gepampe :p

    du brauchst die rams nicht kühlen, also würd ich mir da jetzt keine gedanken machen ob pad oder paste ;)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen