1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Arbeitsspeicher

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von gassebub, 5. August 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. gassebub

    gassebub ROM

    Registriert seit:
    5. August 2002
    Beiträge:
    1
    Auf meinem Mainbord von Gigabyte
    GA-7 VTX-H, hatte ich zwei Bänke mit je 256 MB DD-RAM 266 MHz belegt. Nun
    habe ich mir noch einen gleichen Riegel zugelegt. Doch friert mir der PC in Windows ein. Beim hochladen bekomme ich 768 MB angezeigt, auch unter WindosMe. Selbst der Tausch der Riegel untereinander brachte nichts. Vielleicht kann ich einen Tipp bekommen?
     
  2. DaKillaH

    DaKillaH Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    21. Mai 2002
    Beiträge:
    538
    yo stimmt. win xp ist ja eigentlich nur ein modifiziertes windows 2000...
     
  3. carlux

    carlux Megabyte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    1.105
    Das ist doch nur teilweise richtig.
    Entweder ich brauche die Menge Arbeitsspeicher, weil die von mir benutzten Anwendungen dies fordern, oder eben nicht.
    Brauche ich den Arbeitsspeicher in diesem Umfang, ist der PC schneller, weil er eben nicht auslagern muss.
    Brauche ich ihn nicht, braucht der PC natürlich länger, weil sämtliche Adressen abgefragt werden, auch wenn nichts drin ist.
     
  4. Danny243

    Danny243 Kbyte

    Registriert seit:
    14. September 2000
    Beiträge:
    305
    768 MB sind zuviel für Windows 9x (auch ME). Die Systemleistung geht auch schon ab 256 MB runter. Cachebegrenzung ist nur die halbe Miete: Mehr Leistung gibts auch nicht und der RAM ist dann eigentlich nutzlos. Gibt eigentlich nur zwei Möglichkeiten:

    1. Schmeiß den RAM wieder raus.
    2. Hol Dir ein "richtiges" OS (such as Windows NT/2000 oder Linux).
     
  5. carlux

    carlux Megabyte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    1.105
    Nein, hat er nicht; jedenfalls nicht unter WinME.
    Die Ressourcen-Verwaltung funktioniert dort wesentlich besser, als bei den Vorgänger-Versionen.
    Und den Vorschlag, V-Cache auf 512MB zu setzen, kann ich überhaupt nicht nachvollziehen, weil: Win auch noch künstlich aufblasen und den Speicherbereich für andere Anwendungen nicht nutzbar zu machen?
    Hier hat entweder der Hardware-Teufel zugeschlagen (Adressierung) oder es wird Adress-Platz im Arbeitsspeicher von Programmen belegt, die gar nicht mehr aktiv sind.
    Für die Speicherbereinigung gibts ja einschlägige Tools, auch Freeware.

    Gruß
    carlux
     
  6. Denniss

    Denniss Megabyte

    Registriert seit:
    23. Juli 2000
    Beiträge:
    1.289
    Könnte der >512MB Fehler von Win9x zugeschlagen haben .
    Lässt sich durch einen Eintrag in der System.ini im Abschnitt VCACHE beheben :
    Dort eine neue Zeile einfügen :
    MaxFileCache=512000
     
  7. dieschi

    dieschi CD-R 80

    Registriert seit:
    25. Januar 2002
    Beiträge:
    7.656
    > Ich bin auch nicht der Meinung, daß man mit ME ernsthaft arbeiten kann.

    Hi Danny ...
    Kann man, sogar richtig ernsthaft!

    Ich mach alles mit ME (außer Zocken .. das mach ich mit Win98SE).
    Und das ganze mit 768 MB Ram .. sehr schnell und sehr stabil!

    Zudem: 2000 sieht aus wie Me :D ;)

    Gruß .. dieschi
     
  8. dieschi

    dieschi CD-R 80

    Registriert seit:
    25. Januar 2002
    Beiträge:
    7.656
    Sorry carlux, Deniss hat recht!
    Ich fahr, wie du weißt, ja auch WinMe und habe 768MB Ram die von meinen Programmen tatsächlich auch genutzt werden.

    Den VCache bei Win9x & WinMe auf 512MB zu begrenzen ist meist der einzige Weg mehr als 512MB Ram unter diesen BS nutzen zu können. Und daß das klappt beweisen einige Systeme von diversen ForumsUsern.

    Es soll sogar WinMe-rechner geben die ohne diese Begrenzung mit mehr als 512MB Ram stabil ihre arbeit verrichten ..

    Gruß .. dieschi
     
  9. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, es ist leider nicht ungewöhlich, dass ein Board nicht mit vollbestückten Speicherslots klarkommt. Ob Windows ME auch Schuld daran trägt kann ich dir leider nicht sagen, da ich dieses Betriebssystem ausgelassen habe. Wenn ich mich recht erinnere, machen aber über 512MB Windows9x/ME nicht sehr viel Sinn.
    MfG Steffen
     
  10. Danny243

    Danny243 Kbyte

    Registriert seit:
    14. September 2000
    Beiträge:
    305
    Die Anwendungen, die so viel RAM fordern, sind nicht auf Systemen wie 95/98/ME zu Hause. Videoschnitt und Bildbearbeitung sind doch eher auf Windows NTx zu Hause, und Server-Aufgaben (wo ebenfalls viel RAM gebraucht wird) auf Unix/Linux (seltener auch auf NTx).

    Windows ME (und auch 98) sind eben die typischen Büro- und Zockersysteme, da hört bei 512 MB auch der Sinn auf.

    Ich bin auch nicht der Meinung, daß man mit ME <I>ernsthaft</I> arbeiten kann. Darüber kann auch nicht hinwegtäuschen, daß ME wie 2000 aussieht.
     
  11. Danny243

    Danny243 Kbyte

    Registriert seit:
    14. September 2000
    Beiträge:
    305
    Ist mehr ein Spielzeug ;o)

    Aber von der Verwaltung hats XP genauso drauf, da hast Du schon recht.
     
  12. DaKillaH

    DaKillaH Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    21. Mai 2002
    Beiträge:
    538
    du hast bei "richtiges betriebssystem" win xp vergessen *fg*
     
  13. Denniss

    Denniss Megabyte

    Registriert seit:
    23. Juli 2000
    Beiträge:
    1.289
    Der Speicher bleibt auch mit dieser Einstellung für andere Programme nutzbar - lediglich das Festplattencache Dientsprogramm VCache von Win9x wird auf 512MB begrenzt .
    Dieser BUG ist in allen Win9x Versionen .
    Diese Einstellung begrenzt nicht den nutzbaren Speicher auf 512MB !
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen