Arcor verlängert "Operation Preis"

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Phil o'Soph, 30. November 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Phil o'Soph

    Phil o'Soph Kbyte

    Registriert seit:
    31. Oktober 2004
    Beiträge:
    335
    Ich bin gespannt!

    Ich habe heute meinen Antrag weggeschickt. Komplettpaket ISDN/DSL/DSL-Flat/Telefonie-Flat. Bislang war ich mit der ISDN-Flatrate eines Lokalcarriers von Versanet unterwegs. Das müsste ja jetzt, mit 2 MBit/Sec zum Preis von 1MBit/sec, richtig abgehen – ob sie die Umstellung zum 1. (bzw. 2.) Januar 2005 schaffen? Das wäre der frühestmögliche Termin bei mir. Ich denke nicht. Doch wer weiß?

    Wer jetzt über den Arcor-Service meckert …

    … sollte bitte kurz innehalten und an die bisherigen Erfahrungen mit seinen verschiedenen Telefongesellschaften erinnern. Ich habe Erfahrungen mit Telekom, Versanet, Tele2, T-Mobile, Vodafone (damals noch D2) und O2. Wenn es um den Service bei bestehender Kunden(ver)bindung geht, kann man alle in einen Sack stecken und auf den Sack hauen, man trifft immer den Richtigen. Derzeit ärgere ich mich über die vielen nötigen Einwahlversuche und drastische Preissteigerung bei Versanet im Tarif direkt.pur.

    Zum Schluß: DSL-Modem von Arcor?

    Ich habe mir das normale DSL-Modem von Arcor bestellt (0 €uro). Hat jemand Erfahrungen mit dem Gerät? Wird es mit Linux funktionieren? Meine bisherige ISDN-Anlage mit integriertem ISDN-Modem verweigerte bislang beharrlich jegliche Zusammenarbeit mit einem OS, das nicht aus dem Hause Microsoft kommt. Was auch nicht verwundert, handet es sich doch um eine T-Eumex …

    Phil o'Soph
     
  2. Zeus

    Zeus Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. Dezember 2000
    Beiträge:
    568
    Bei mir hat - einziger, gravierender Nachteil - die Umstellung von Telesuck auf Arcor beim Erstbezug meiner Wohnung geschlagene zehn Wochen gedauert. Allerdings ließ man mich nicht im Ungewissen bei der Anmeldung über diese Zeitspanne. Das war letztes Jahr im Dezember, seit Anfang März bin ich nunmehr bei Arcor. Gelegentlich verlangen günstige Preise auch ihre Opfer. ;)

    Zum Modem:
    Ein wenig mutete es wie ein Überraschungsei an. Bei mir war auch nur die Rede von einem DSL-Modem, Splitter usw. Am Ende entpuppte sich der Router als Eierlegende-Wollmilchsau - drei Geräte in einem. ISDN-NTBA, Splitter und DSL-Modem waren in einen handlichen Kasten integriert - kein Vergleich zu den klobigen drei Geräten, die man bei der Telesuck erhält. Zudem wartete der Kasten auch noch mit einer Steckleiste für analoge Endgeräte auf. So gesehen, ist es ein Vier-in-einem-Kombigerät.

    In Sachen Preis-/Leistungs-Ratio kann niemand Arcor das Wasser reichen. Es ist schade, daß Arcor nicht mit einen Pfründen wuchert. Da schwadroniert G. Jauch von der achso tollen Telesuck, und Arcor bekommt ob der Vorteile seiner Leistungen den Mund einfach nicht auf...

    Zum Thema Linux und Arcor: Versuchs mal auf der kostenfreien (sic!) technischen Hotline von Arcor oder bemühe die FAQ auf der Homepage.
     
  3. RCF

    RCF Byte

    Registriert seit:
    30. August 2000
    Beiträge:
    19
    Hallo allerseits,

    ich möchte auch zu Arcor wechseln. Erstens zahle ich für ISDN und DSL Flat 20 Teuro weniger und außerdem hat mich der S....haufen Telekom schon genug geärgert. Jetzt wo die soviel Gewinn machen und trotzdem Stellen abbauen brauchen die mich auch nicht mehr :D

    Wie sieht´s denn eigentlich mit der Zuverlässigkeit von DSL bei Arcor aus ? Da gab´s ja bei der Telekom nichts zu meckern. (Außer wenn sich das Modem mal verabschiedet hat).

    Danke für Eure Antworten
    Gruß Rene
     
  4. Pentoxus

    Pentoxus Kbyte

    Registriert seit:
    17. Oktober 2001
    Beiträge:
    294
    Hi,

    bei der Umstellung auf Arcor gab es bei mir keine Probleme. Nach drei Wochen war alles erledigt (ISDN funktionierte und DSL ebenso).

    Hatte bisher noch keine Ausfälle bei Arcor-DSL zu beklagen. Zu dem Standard-Modem kann ich nichts sagen, da ich den WLAN-Router genommen habe (wegen HW-Firewall und Mehrrechnerunterstützung).

    Gruß Pentoxus

    PS: Während man bei anderen Firmen schon pleite wär, ist der Support bei Arcor wenigsten kostenlos.
     
  5. Faith

    Faith Kbyte

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    293
    Ich werde wahrscheinlich auch zu Arcor wechseln, mal schauen, den Versatel, hat ein ähnliches Angebot.

    Aber jeder der mit dem Gedanken spielt, zu Arcor zu wechseln, den weise ich darauf hin, dass Arcor vorher eine SCHUFA auskunft einholt. Wer einen negativen Eintrag hat, der hat keine Chance !!!

    Nur zur Info, den das wird nirgents mitgeteilt, nur im kleinen, winzigen Hinweis darauf !!!

    Ich habe mal daraufhin bei Arcor angerufen und fragte nach, wie der Rücklauf der Verträge aussieht.

    Laut der AUssage eines Mitarbeiters, muss Arcor viele,viele Interessenten ablehnen, weil sie Schufaeinträge haben und zwar gerade in der Aktionszeit.

    Faith
     
  6. Daniel Behrens

    Daniel Behrens Redaktion

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    126
    Da das Modem direkt an eine (vorhandene) Netzwerkkarte angeschlossen wird, ist kein spezieller Treiber nötig - lediglich PPPOE muss vom System unterstützt werden, was bei Linux ja kein Problem ist. Voraussetzung ist natürlich, dass Ihre Netzwerkkarte unter Linux funktioniert.
     
  7. 42k

    42k Kbyte

    Registriert seit:
    22. Januar 2003
    Beiträge:
    382
    Also ich bin nun seit zwei Jahren Arcor Kunde und bin rundum zufrieden. Am anfang hat es aber fast vier Monate gedauert bis ich mein ISDN-Anschluss hatte. Danach ging alles problemlos...

    Das einzige Problem dass ich mit Arcor hatte, war als ich ein anderes DSL-Modem benutzen wollte. Das hat dann vorne und hinten nicht geklappt! Nun habe ich mir bei Ebay das SpeedModem 150 für 60€ ersteigert und habe auch ein funktionierende W-Lan Lösung zu Hause. Hätte es damals die W-Lan Lösung gegeben, die sie jetzt im Angebot haben (W-Lan Router und DSL-Modem) hätte ich sofort die genommen. Die angebotenen DSL-Modems brauchen nur den PPOE-Treiber und los gehts... und der ist entweder beim Os dabei oder kann downgeloadet werden!!!

    Zur Zeit bezahle ich grad mal 70€ und habe folgende Lösung zu Hause:
    - ISDN Anschluss mit Flatrate
    - DSL 3 MBit Flatrate

    ...das sind also 70€ und nicht mehr im Monat!!! keine weiteren Kosten, es sei denn ich telefonier auf Handy und ins Ausland!
    Das soll mal einer nachmachen! Hut ab!
     
  8. Phil o'Soph

    Phil o'Soph Kbyte

    Registriert seit:
    31. Oktober 2004
    Beiträge:
    335
    Vielen Dank. Das fiel mir heute morgen unter der Dusche dann auch ein ;)

    Mit DSL kann ich mir endlich mal eine "richtige" Distribution herunterladen und ein bisserl mit dem Pinguin spielen. Die Netzwerkkarte ist Onboard (MSI KT4 Ultra). Bislang im Bios deaktiviert, aber es würde mich wundern, wenn es Schwierigkeiten gäbe.

    Phil o'Soph
     
  9. SRöttgen

    SRöttgen Kbyte

    Registriert seit:
    8. Februar 2001
    Beiträge:
    142
    Wo ist das Problem mit der Schufa Auskunft? Sowas ist normal.
    Wer entsprechende Einträge hat, weiss auch warum und falsche Einträge sollten schnellstmöglichst korrigiert werden.
     
  10. Mr.Moto

    Mr.Moto Byte

    Registriert seit:
    29. Dezember 2000
    Beiträge:
    13
    Entfallende Einrichtungsgebühr - was denn nun?

    PC-Welt: "Bis zum 31.3.2005 fällt bei Arcor keine Einrichtungsgebühr für ISDN und DSL an...."

    Homepage Arcor "Aktionszeitraum vom 01.12.04 bis 04.01.05"

    Ich nehme mal an, es gilt eher der von Arcor genannte Zeitraum...
    Schade eigentlich - ich dachte mir, ich könnte mir mit einem evtl. Wechsel doch noch etwas mehr Zeit lassen...

    Gruß,
    Moto =)
     
  11. Phil o'Soph

    Phil o'Soph Kbyte

    Registriert seit:
    31. Oktober 2004
    Beiträge:
    335
    Warum warten? Entweder ist es günstiger für Dich oder nicht. Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben. Ich bekomme beispielsweise 2MBit/sec DSL – wer erst heute den Antrag stellt, muss sich bei demselben Preis mit der halben Geschwindigkeit zufrieden geben :D

    Phil o'Soph
     
  12. kds-d

    kds-d Byte

    Registriert seit:
    19. November 2000
    Beiträge:
    29
    Ich werde zum 1. Februar 2005 umziehen.
    Gleichzeitig der Telekom tschüß sagen und ab 1.2. über Arcor gehen ( ISDN + DSL ).

    Ich hoffe nur, da gibt es keine Probleme. Muß der Techniker in die Wohnung? Im Januar sind noch die Maler drin und ich habe noch keine Schlüssel. Ich würde mich zur Not auch für Januar anmelden.

    ISDN und DSL richte ich selbst ein. Kein Problem.


    Klaus
    www.urlaubsradio.de

    PS: Ausgerechnet in der PC-Welt war die ARCOR-Werbung - mit Verlängerung bis Ende dieses Jahres. Wo die den März herhaben, wissen die Götter.
     
  13. Mr.Moto

    Mr.Moto Byte

    Registriert seit:
    29. Dezember 2000
    Beiträge:
    13
    Tja, wahrscheinlich hast du Recht - werd's mir am WE nochmal überlegen. Ich werd' zwar kaum sparen, aber dafür nicht teurer mit 3x schneller surfen und ohne Ende telefonieren können und zusätzlich noch ein Hertha-Trikot (obwohl ich Bayer04-Fan bin) absahnen ;-)

    Einzige (subjektive) "Haken": 12 Mon. Mindestlaufzeit, fehlende bzw. kostenpflichtige Papierrechnung, Formalitäten und "Umstellungsrisiko"...

    Gruß,
    Moto
     
  14. edelbrock

    edelbrock Kbyte

    Registriert seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    143
    Hallo

    Auch ich bin schon lange ein zufriedener Kunde von Arcor.
    Zum Thema Umzug, würde ich raten, den Antrag jetzt schon zu stellen.
    Die Wartezeit bis zum Anschluss kann sich einige Wochen hinziehen.
    Ein Techniker der Schrottikom muss den Anschluss machen. Das heisst, er muss nicht unbedingt in die Wohnung aber um Probleme zu vermeiden ist es besser.
    Gerade wegen der Schrottikom :aua: ist die Wartezeit lange,weil die erst ihre eigenen Kunden bedienen. :dagegen:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen