1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Arctic SuperSilent Pro/ Pro TC/ 2500

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von AMDUser, 26. August 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    gerade folgende Begebenheit aus der Realität:

    Kunde kommt bei mir in}s Geschäft und sucht nach einem Kühler/ Lüfter für einen 2400+XP Prozi. Er habe im Internet den Arctic SuperSilent Pro bzw. Pro TC bei verschiedenen Händlern entdeckt. Der sei ja günstig und wohl äusserst leistungsfähig. Dann gab}s eine längere Diskussion mit dem Ende, das ich ihn mit in die Werkstatt genommen habe.
    Habe auf den Werkstatt-Rechner einen 2400+XP und den "in der Ecke }rumfliegenden" Arctic SuperSilent 2500 draufgesetzt. Rechner gestartet und ihn die Temperatur mit VCool verfolgen lassen. Als wir im Idle-Modus bei 45°C waren, habe ich Prime95 gestartet um die CPU unter Volllast zu setzen. Nach knapp 3 Minuten hat sich der Rechner "verabschiedet" - warum, die Temperatur stieg über 80°C, welche als Abschalttemperatur im BIOS von mir vorgegeben ist.

    Anschliessend noch einen 1800+XP mit gleichem Lüfter. Bei gleichen Bedingungen und Aufgaben kamen schon 73°C nach 10 Minuten Last heraus.

    Das gleiche Spiel noch einmal mit dem EKL-1041 und dem 2400+XP. Rechner gestartet und ihn mit VCool die Temperatur verfolgen lassen. Die ersten grossen Augen kamen, als die Temp. nicht über 32°C stieg. Prime 95 gestartet und 15 Minuten laufen lassen. Da guckte er mich fragend an, warum schaltet der nicht ab? Moment das haben wir gleich, meine Antwort. Holte einen Fön und blies warme Luft vor den saugenden Gehäuselüfter. Widerum tat sich nichts (kein Abschalten). Er meinte die Luft sei kalt, ich liess ihn selber testen... Nach weiteren 5 Minuten Betrieb unter diesen Bedingungen Prime beendet und die Temperaturen unter VCool kontrolliert (Gehäuse 53°C, CPU 61°C).

    Anschliessend habe ich ihm gesagt gehabt, z.B. bei Atelco könne er den Arctic-Kühler bekommen.
    Nur noch ungläubiges Kopfschütteln und hat seinen Geldbeutel gezückt um das Geld für den 1041 auf den Tresen zu legen.

    Vorher habe ich ihm im Internet noch diesen Beitrag von mir gezeigt http://forum.pcwelt.de/fastCGI/pcwforum/topic_show.fpl?tid=66296 in der Thread Mitte gezeigt gehabt.

    Er meinte beim Rausgehen aus dem Büro, man sollte Arctic verklagen, wenn einem die CPU abschmiert. Ich meinte ja, das wäre eine Möglichkeit. Die andere sei, dass bevor man sich für solche leistungsfähige CPU}s einen Kühler oder auch andere Komponenten kauft, vorher "schlau" macht, was geht und was nicht.

    Ich kann mir denken, dass gleich eine hitzige Diskussion los bricht.

    Andreas
    [Diese Nachricht wurde von AMDUser am 26.08.2002 | 12:52 geändert.]
     
  2. real_Viper

    real_Viper Kbyte

    Registriert seit:
    5. August 2001
    Beiträge:
    218
    Wenn ich das richtig sehe ist das dieser:
    http://www.ekl-ag.de/frontend/produkt.php3?id_produkte=0000591&id_lang=0000001

    Die Bezeichnung stammt von Alternate.de, ich hab mich auch schon gewundert dass es diesen Lüfter (nicht) gibt.
     
  3. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    nein, der Name sagt mir nichts. Ich finde diese und auch eine ähnliche Bezeichnung nicht in der aktuellen Kühler/Lüfterübersicht bei EKL. Ebenso bei etwas älteren Katalogen finde ich diesen Kühler nicht. Auch nicht mit der Endnummer 21 ist dort kein Kühler zu finden.
    Kann sein, dass da jemand seine eigene Bezeichnung kreirt hat.

    Andreas
     
  4. real_Viper

    real_Viper Kbyte

    Registriert seit:
    5. August 2001
    Beiträge:
    218
    Danke schön, mein Eindruck wird hier eindrücklich bestätigt.
    Eine frage: ist dir der EKL Silencium T21+ bekannt? Taugt der was?
     
  5. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    gute Frage wem du mehr glauben sollst, keine Ahnung.

    Ich habe die Temperaturen mal mit einem Messgerät und einem speziellen superdünnen Thermodraht sowohl zwischen DIE-Oberseite und Kühlerboden als auch direkt unterhalb der DIE von der Rückseite her nachgemessen und da gab es einen Unterschied von 7°C bis weit über 10°C je nach Board-Typ und den im BIOS angezeigten Temperaturen. Einzig bei den Boards die korrekt die Diode auslesen waren die Unterschiede um einiges geringer.

    Durch den Luftzug wird dir die Temperatur sicherlich auch um einiges geringer vorkommen.

    Andreas
    [Diese Nachricht wurde von AMDUser am 26.08.2002 | 17:47 geändert.]
     
  6. charly779

    charly779 ROM

    Registriert seit:
    15. August 2002
    Beiträge:
    3
    Hallo,

    das wunder mich jetzt doch ein bisschen, wem soll ich denn da noch glauben? Weil, Shuttle hat mir in Zusammenhang mit einer anderen Supportanfrage unter Angabe der Seriennummer das mit der Diode bestätigt...

    Aber 20°C mehr - ich weiß nicht. Ich kann ja auch ganz gemütlich am Kühler meine Hand dranhalten. Das war bei meinem vorherigen Lüfter, ein Power-Modell (Cooler-Master-Top-Modell) nicht so. Bei dem waren sogar die Temperaturen noch höher.

    Gruß
    Charly779
     
  7. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo Karl,

    die Thermaldiode beim AK35GTR Bzw. AK35GT2R wird nicht korrekt ausgelsen, siehe den Test hier, bzw. den entsprechenden Auszug http://www.hardtecs4u.com/reviews/2002/soyo_shuttle_kt333/index13.php

    Andreas
     
  8. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    die Temperaturdiode wird leider nicht korrekt ausgelsen, siehe den Test hier http://www.hardtecs4u.com/reviews/2002/soyo_shuttle_kt333/index13.php der sich sowohl auf das AK35GTR u. AK35GT2R bezieht. Dort ist auch eine Bestätigung seitens des Herstellers zu finden, dass dem nicht so sei.

    Andreas
     
  9. charly779

    charly779 ROM

    Registriert seit:
    15. August 2002
    Beiträge:
    3
    Hallo,

    laut Hersteller liest auch mein Board (Shuttle AK35GTR) die Diode aus. Insofern kann ich die hohen Temperaturwerte bei den anderen Beispielen nicht verstehen.

    Denn bei meinen anderen 4 Rechnern (kleines Netzwerk, alle AMD XP\'s) habe ich samt und sonders auch keine Probleme.

    Grüße
    Charly779
     
  10. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Service ist und wird bei uns gross geschrieben, vor allem bei den Geschäftskunden haben wir uns damit einen guten Namen gemacht. Aber auch im Privatkundenbereich profitieren wir davon ganz erheblich und können uns darüber nicht beklagen.

    Es ist z.B. bei uns auch möglich sich für 2-3 Tage ein Netzteil aus zu leihen, wenn es darum geht die berühmtberüchtigten Netzteilprobleme auf zu spüren (20 A auf der 3,3 V Leitung und 30 A auf der 5 V Leitung). 20 ? Kaution sowie Name und Tel.-Nr. reichen.
     
  11. my_Way20

    my_Way20 Kbyte

    Registriert seit:
    16. Januar 2002
    Beiträge:
    149
    das nenne ich Kundenservice! Hut ab!!!
     
  12. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    in der Werkstatt ist nur das Ultra2, nur im Server ist das Ultra2-BR drin
    [Diese Nachricht wurde von AMDUser am 26.08.2002 | 13:52 geändert.]
     
  13. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo Andreas,

    ja, die Zeit habe ich mir genommen. Hätte ihn auch gleich an Atelco verweisen können, denn da ist der Kühler vorrätig und ist nur ein paar km entfernt.
    Das nächste Problem für ihn war ja, dass er ja keinen ausser Atelco gefunden hatte, der den Kühler liefern konnte. Die anderen Händler hatten/ wollten noch nicht einmal was anderes empfehlen.

    Motherboard war/ ist ein MSI KT3 Ultra2 - liest die Diode korrekt aus.

    Andreas
     
  14. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    ja, der Lüfter war korrekt montiert. Es ist übrigens nicht das erste Mal gewesen, dass der Kühler nicht in der Lage ist einen 1800+XP unter Volllast zu kühlen. http://forum.pcwelt.de/fastCGI/pcwforum/topic_show.fpl?tid=59646
    Mehrere Händler-Kollegen haben die gleichen Erfahrungen damit gemacht und haben diese Kühler/ Lüfter aus dem Programm genommen...

    Andreas

    P.S. Ich habe das in einem CS-601 Gehäuse mit zusätzlichen Gehäuselüftern unten vorne und oben hinten, sowie einem seitlichen Lüfter an der linken Tür, und einem Netzteil (Enermax)welches ebenfalls mit 2 Lüftern versehen ist, gemacht. Also für eine mehr als ausreichende Lüftung ist gesorgt.
     
  15. charly779

    charly779 ROM

    Registriert seit:
    15. August 2002
    Beiträge:
    3
    Hallo!

    Ich möchte jetzt nicht groß anfangen zu diskutieren, ob der Kühler richtig montiert ist...

    Nur kurz meine Daten:
    - Arctic Super Silent 2500
    - AMD XP 1900

    CPU-Temperatur unter Vollast: 48-49°C
    CPU-Temperatur im Leerlauf: ca. 39°C

    Man sieht also, der Lüfter funktioniert.

    Gruß
    Charly779
     
  16. megatrend

    megatrend Guest

    schlimmsten\' Wert genommen, um auf der sicheren Seite zu sein.

    Gruss,

    Karl
     
  17. megatrend

    megatrend Guest

    alten\' Werte an - so wie dies beim MSI KT3 Ultra der Fall war (damit ist explizit nicht die 2er-Version gemeint). Die erste Version des MSI (inkl. ARU) las zwar die Thermaldiode aus, hatte eine Heatprotection eingebaut, aber die Thermaldiodentemperatur war nirgend sichtbar.

    Oder vielleicht gibt es eine neue Revision, wo das geändert wurde.

    Gruss,

    Karl
     
  18. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo Charly,

    Man kann die Temperaturen zwischen Andreas und Dir nur bedingt vergleichen: sein Motherboard liest die Thermaldiode korrekt aus; ich nehme jetzt an, dass dies bei Dir nicht der Fall ist. Somit hat er reale Temperaturen; bei Deinen Tempis muss man noch bis max. 20 Grad dazuzählen. Was hast Du für ein Motherboard?

    Mit sind nur folgende Boards bekannt, die die Thermaldiode korrekt auslesen (alle mit VIA KT333-Chipsatz): Epox, Soltek, Asus, MSI KT3 Ultra<B>2</B>.

    Gruss,

    Karl
     
  19. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.976
    Ach ja, die Diode. Nutzen ja bisher nicht alle Hersteller, hatte ich ganz verdrängt. Dann sind 73° noch ausreichend zum Überleben der CPU, wenn auch nicht allzu lange :-)
     
  20. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo Andreas,

    AMDUser hat doch ein Board, das die Thermaldiode ausliest (MSI KT3 Ultra2-BR).

    Gruss,

    Karl
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen