1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Arctic vs. EKL

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Gerd S. aus H., 7. Oktober 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Gerd S. aus H.

    Gerd S. aus H. Byte

    Registriert seit:
    7. Oktober 2003
    Beiträge:
    9
    Hallo zusammen,

    ich bin auf der Suche nach einem gscheiten CPU-Kühler für den AMD Barton XP2500+. Dabei habe ich mir bisher zwei Lüfter ausgeguckt:
    EKL BLADE XP
    ARCTIC Cooling Copper Silent 2 (TC)
    Da ich übertakten will, tendiere ich z.Zt. eher zum Arctic-Lüfter, da hier die Freigabe bis XP3400+ gegeben ist. Auf der EKL-Homepage habe ich erfahren, daß der Blade nur bis zum XP3200+ freigegeben ist. Zudem habe ich von Freunden/Bekannten erfahren, daß sie die gleiche CPU mit dem Arctic-Lüfter gut übertakten konnten, ohne dabei eine Temp von 65°C (lag sogar meist unter 60°C) unter Vollast zu überschreiten. Die Temp wurde dabei auch als Kerntemp aus gelesen, so daß auf die Werte Verlass ist.

    Was können mir hier die Profis für Ratschläge geben, da ich noch ein wenig unentschlossen bin und in Sachen Hardware etwas unerfahren bin.

    (Übertakten kriege ich aber hin
    :D )
     
  2. Gerd S. aus H.

    Gerd S. aus H. Byte

    Registriert seit:
    7. Oktober 2003
    Beiträge:
    9
    Ok, danke für eure Hilfe. Werde mir dann den Arctic-Lüfter zulegen...
    :huh:
    :spinner:
    :aua:

    Meine natürlich den EKL ;)

    :jump: :jump:
     
  3. Darklord

    Darklord Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    4. Juni 2000
    Beiträge:
    684
    Das tue ich hiermit! Der EKL ist zuverlässig, kühlt gut und ist vor allem dabei LEISE! :bet:
     
  4. aramon

    aramon Megabyte

    Registriert seit:
    9. September 2002
    Beiträge:
    1.253
    hi gerd,

    ich nenne den spire whisper rock 4 mein eigen und kann nur sagen: einfach gut. er ist leise und kühlt meinen 2500+ barton auch noch ausreichend, wenn ich ihn auf 3200+ niveau übertakte.

    ein weiteres plus ist sein geringes gewicht, die meisten anderen cpu kühler übertreffen die amd vorgabe von 300 gramm um längen.
     
  5. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    In einigen Händlerforen u.a. bei MSI oder aber auch einem AMD-nahen Forum wird über diesen "Kühler" genauso gedacht bzw. gesprochen wie hier bei PC-Welt.

    Auch die neueren Modelle taugen genauso wenig wie die ersten Modelle.

    Schau dir mal einige Arctic Kühler vor dem Kauf an. Die Streubreite bei der Qualität reicht von "Perfekt" soweit man dies überhaupt so bezeichnen kann bis hin zu "Schrott".
    Arctic setzt z.B. zwischen die Kupferplatte und dem Aluboden Wärmeleitpaste ein. Das WLP dabei bereits einen ersten Wärmepuffer bildet sollte nicht unerwähnt bleiben. Dazu kommt noch dass Kupfer und Alu unterschiedliche Wärmeleiteigenschaften haben. Wenn dann auch noch als "Puffer" eine WLP zum Einsatz kommt, kann ich nur noch den Kopf schütteln.
    Viele andere Hersteller fräsen in den Aluboden ein Loch hinein und passen in dieses Loch eine Kupferscheibe ein und schleifen anschliessend den Boden plan und polieren ihn auf Hochglanz. Dass da der Wärmeübergang wesentlich schneller und gleichmässiger vonstatten geht ergeibt sich nunmehr von allein. Zumal nicht noch einmal eine WLP eingesetzt wurde.

    Der EKL-1041 bzw. Blade XP wurde von einem anderen User hier als "Forumskühler" bezeichnet und ich bin der Auffassung dass er den Titel zurecht trägt, was dir auch einige andere User dieses Forums sicherlich bestätigen können/ werden.

    Hier mal noch ein Link zu einem Vergleichstest des Spire Whisper Rock IV gegen den Arctic http://www.silenthardware.de/viewarticle66.html . Auch dieser Kühler ist nicht gerade für Übertaktungen geeignet, jedoch bewegt er sich innerhalb der an-/ vorgegebenen Spezifikationen und schlägt den Arctic !
     
  6. Gerd S. aus H.

    Gerd S. aus H. Byte

    Registriert seit:
    7. Oktober 2003
    Beiträge:
    9
    Morgen,

    Hmm, das Urteil scheint ja eindeutig zu sein. Alleridngs habe ich mich auch im CHIP-Forum umgesehen und dort ist man vom Arctic schlichtweg begeistert. Die haben auch auf das richtige Auslesen der Temps geachtet und fahren mit ubertaktetem Xp2500+ bei 60°C und weniger. Und es sind nicht wenige, die dort auf den Arctic-Lüfter schwören.

    Ich habe auch mal die Forumssuche bemüht und festgestellt, daß die Probleme mit den Arctic-Lüftern häufig auf die älteren Modelle zutrafen und seitdem wird auch von den neueren Modellen abgeraten.
    Ich bin im Moment etwas im Zwiespalt:

    CHIP-Forum sagt: Super Lüfter, super Temps, super Verarbeitung
    PC-Welt-Forum sagt: naja, ist ja bekannt

    Sind die Arctic wirklich so schlecht, wie hier alle sagen? Oder kann man sagen, daß die neueren Modelle, wie der oben genannte doch ein gewisses Kühl-Potential besitzen?

    Es kommt mir nämlich etwas spanisch vor, daß die Meinung über den Arctic in den beiden Foren so weit auseinander klaffen.
     
  7. mc_psycho

    mc_psycho Byte

    Registriert seit:
    5. Oktober 2003
    Beiträge:
    20
    Kann da auch nur zustimmen, hatte früher mal den Artic, und habe auf die Empfehlung der Leute im Forum gehört und mir den EKL1041 bestellt, bin überaus zufrieden. Ehrlich, und das für garnicht so viele Euros...
     
  8. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Die Arctic-Kühler sind so ?was von sch**** und dann auch noch damit übertakten wollen - meiner Meinung nach praktisch fast unmöglich, ohne dass man der CPU damit auch automatisch "kostenlos" den Hitzetod spendiert.

    Arctic übertreibt mit ihren Spezifizierungen in jeglicher Hinsicht um mind. 500 - 800 MHz und damit ist man noch immer nicht im "grünen" Bereich, welcher allgemein als "Wohlfühltemperatur" für eine CPU meint. Arctic spezifziert für sich als "Wohlfühltemperatur" 75°C. Wenn man dann bedenkt, dass AMD für fast alle seiner CPU?s eine max. zulässige Temperatur von 85°C (bei exakter Messung) vorsieht, kannst du sicherlich nunmehr erkennen wieviel Reserve dieser Kühler hat, vor allem dann wenn nicht mittels Pin der CPU (Abweichung von max. 5°C)sondern via Sensor in der Sockelmitte gemessen wird. Hier sind je nach Hersteller und Anpassung bis zu 15°C zu dieser Messmethode dazu zurechnen um auf einen ziemlich genauen Wert zu kommen.

    Meiner Meinung nach lass den Arctic da wo er jetzt ist - nämlich beim Händler im Regal und lass ihn dort verstauben und nimm den EKL-1041, du wirst es net bereuen.

    Der EKL-1041 hat im letzten Jahr bei c?t mit als einer der besten Kühler abgeschnitten, der "kleine" Bruder des 1041 wird regelmässig im Lidl-PC verbaut und gilt dort bereits als sehr leistungsfähig und zudem auch noch als leise. Ferner hat der 1041 bei PC-Pro mit einem sehr gut abgeschnitten und der bereits genannte "kleine" Bruder hat bei CHIP als Preis-/ Leistungssieger vor kurzem sich den Lorbeerkranz abgeholt.

    Noch etwas was dich vielleicht etwas in Grübeln kommen lässt, ich weiss von einigen Händlern die sich mit Arctic angelegt haben, weil der Kühler bei Verwendung bei CPU?s > 1800+XP ohne zusätzlichem Gehäuselüfter einige hundert CPU?s gegrillt hat. Ausgang der "Geschichte" ... Arctic hat etliche Tausend ? zahlen müssen.....
     
  9. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
    Hi,
    da hast Du Dir aber 2 Kühler ausgesucht...
    ... den absoluten CPU-Killer und den imho besten Kühler auf dem Markt. Allerdings kann ich (und ich glaube, da bin ich wirklich nicht allein) Deine Begeisterung für den Arctic absolut nicht teilen. Das ist nämlich der CPU-Killer, der durch hoffnungslos überzogene Prospektangaben und ziemlich schwankende Fertigungsqualität überzeugt. Nutze mal die Forumssuche zum Thema Arctic, und du wirst mehr Schatten als Licht entdecken. Ich kann dir nur dringend davon abraten. Die Wahrscheinlichkeit, ein gutes Exemplar zu erwischen, steht in keinem Verhältnis zum Risiko.
    Grüße
    gerd
     
  10. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Die Kühler von Arctic Cooling haben 3 Nachteile:

    1. Die Spezifikationen von Arctic bezüglich CPU-Eignung sind nicht zuverlässig, d.h. je nach Modell sogar ziemlich übertrieben

    2. Die Fertigungsqualität bei Arctic lässt zu wünschen übrig: manchmal gibt es Kühlkörper mit schlecht polierter/unebener Unterseite, was sich auf das Kühlvermögen sehr schlecht auswirkt (da kann die Wärmeleitpaste nur teilweise helfen).

    3. Die TC (temperature control)-Modelle haben wie schon AMDUser erwähnt hat, eine sehr hohe Maximaltemperatur.

    Was den EKL 1041 anbelangt: das ist der Kühler, den ich empfehle. Viele im Forum haben ihn und sind zufrieden damit.

    Gruss,

    Karl
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen