.asp statt .html

Dieses Thema im Forum "Web-Know-how für die Homepage" wurde erstellt von frederic, 26. April 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. frederic

    frederic Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    25. November 2001
    Beiträge:
    901
    Hallo allerseits,

    von Web und HTML versteh ich so gut wie nichts, deshalb darf auch gelacht werden.

    Ich hab mir einen Teil einer größeren Website (mit Xaldon Webspider) runtergesaugt, war an sich kein Problem. Nur mit dem Ansehen ists jetzt nichts, denn alle Einzelseiten haben als Endung statt wie üblich .html jetzt .asp; die Indexseite heißt ebenfalls index.asp. Den Quelltext vermag ich leider nicht recht zu deuten.

    Was hat das zu bedeuten, und läßt es sich beheben?

    Gruß & Dank
    frederic
     
  2. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.476
    Ich bevorzuge die Variante Apache+PHP+mySQL unter Linux auf dem Webserver und unter win98se zum testen als lokaler Server - ist irgendwie billiger ;) - die Schnittstellen zur MS-Welt (Access usw.) muss man sich halt selbst zusammenbasteln - aber es stimmt, das hat mit Otto-Normal-User nichts mehr zu tun.

    Gruss, Matthias
     
  3. David Bruchmann

    David Bruchmann Kbyte

    Registriert seit:
    16. Dezember 2000
    Beiträge:
    149
    Wenn Du Dir den IIs-Server installierst, solltest Du gleich auch einen SQL-Server installieren. damit hast Du umfassende Möglichkeiten die Gestaltung von Websites zu beeinflußen und erhälst einen Einblick in Datenbankprogrammierung. Ich bin zwar noch nicht wesentlich weiter vorgedrungen, als den Kram zu installieren, aber anders manövriert man immer an den Themen vorbei, die eigentlich relativ einfach sind, mit denen der Otto-Normal-User aber nie etwas zu tun bekommt, weil es halt nur mit Server funktioniert.
     
  4. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.476
    Glaub mir, du wirst es auch nicht wollen - zumal ASP zwingend einen IIS braucht und das ist Grund genug sich nicht weiter damit auseinanderzusetzen (es sein denn man muß).

    Gruss, Matthias
     
  5. frederic

    frederic Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    25. November 2001
    Beiträge:
    901
    Danke erstmal, werds austesten.

    Gruß
    frederic
     
  6. David Bruchmann

    David Bruchmann Kbyte

    Registriert seit:
    16. Dezember 2000
    Beiträge:
    149
    Freut mich, wenns weiterhilt, aber ich habe selbst noch nichts in asp programmiert.
    ;-)
     
  7. frederic

    frederic Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    25. November 2001
    Beiträge:
    901
    Hi Michael,

    und solche Dokumente kann man nicht speichern? Wenn ich sie mir normal ansehe, bleiben sie doch auch lesbar im TIF-Cache.

    Gruß
    frederic
     
  8. David Bruchmann

    David Bruchmann Kbyte

    Registriert seit:
    16. Dezember 2000
    Beiträge:
    149
    Da ich von ASP auch nur wenig Ahnung habe, darf auch bei mir gelacht werden, aber ich versuche einen kuzen Einblick zu geben :

    ASP(Active Server Pages) sind HTML-Seiten mit Script-inhalt, die auf dem Server eine Anfrage ausführen. Die Seite sieht auf dem Server also anders aus, als beim User, da der User nur das Ergebnis des Scripts erhält. Dabei ist egal, ob der User selbst einen Server unterhält oder nicht, solange er nicht im Ausgangsnetzwerk der Seite als Server angemeldet ist, erhält er nicht die Originalseite, sondern immer das Ergebnis einer Server-seitigen Verarbeitung der Seite.
    Man kann eine ASP-Seite einfach umbenennen nach *.htm oder *.html und somit ansehen, ohne eine neue Dateiverknüpfung anlegen zu müssen - es ist jedoch möglich, daß bestimmte Script-elemente der Seite eine korrekte Darstellung im gespeicherten Dateizustand verhindern. Dazu gehören z.B. oft seiteninterne Sortierfunktionen. Wenn man sich ein wenig mit html auskennt, kann man aber oft solche scripts aus dem Quelltext einfach herausschneiden - bzw abändern, um die Informationen in Quelltext trotzdem anzeigen lassen zu können.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen