1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

ASRock 939 DUAL-SATA2 & AMD 3700+ bootet nicht (schwarzer Bildschirm)...

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von big-brain, 13. Mai 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. big-brain

    big-brain Byte

    Registriert seit:
    20. Dezember 2004
    Beiträge:
    78
    Hallo Leute!
    Ich habe ein größeres Problem.
    Und zwar habe ich meinen Rechner aufgerüstet. Ich habe das Mainboard + CPU ausgetauscht und einen weiteren RAM-Speicher gekauft.

    Mainboard: ASRock 939 DUAL-SATA2
    CPU: AMD 3700+ Toledo (64bit) (Link: http://www.alternate.de/html/product/details.html?artno=HHDA23&showTechData=true&#tecData )
    Netzteil: 350 W
    Grafikkarte: Asus AX800 Pro 256mb
    Arbeitsspeicher: 1gb 400mhz

    Ich habe alles eingebaut und wollte booten. Der PC geht an, alle Kühler etc. drehen sich, jedoch kommt kein bild auf meinem monitor an (der geht, habe vor den Umbauten noch gespielt). Ich habe etwas gesurft und gegooglet und da wurden mir folgende Dinge geraten, was ich machen soll:

    -Nur 1 Ram Modul in den äußersten Slot (habe alle getestet), Graka, Mainboard + CPU + Festplatte anschließen (den Rest habe ich abgeklemmt). ich habe hierbei mein altes RAM-Modul verwendet, da ich weiss, dass es funktioniert.

    -Abstandhalter zwischen Case und Mainboard isolieren.

    - Batterie vom Mainoard entfernt um sowas zu resetten (mir fällt leider nicht mehr der Name ein sry)

    Alles hat nicht geholfen!Und ich bin langsam mit meinen Nerven am Ende... DAs einzige was ich noch öfters gelesen habe ist, dass ich ein Bios update durchführen muss... Ich solle wohl hier ( http://www.asrock.com/support/CPU_Support/show.asp?Model=939Dual-SATA2 )nachsehen, ob mein mainboard die CPU unterstützt, und dafür vorher die Revisionsnummer der CPU checken. Ich habe jedoch keine Ahnung, wie ich diese Nummer herausfinden soll. Aber irgendwie kann/will ich das nicht ganz glauben, dass die Mainboards ausliefern, bei denen erst noch ein BIOS Update gemacht werden soll, damit die CPu läuft.
    Auch weiss ich leider nicht, wie ich herausfinde, welche BIOS Version auf das Board aufgespielt ist und kann ich das BIOS überaupt flashen, wenn der PC nicht startet?
    Fragen über Fragen und ich hoffe, dass ihr mir helfen könnt...
    Ciao und shconmal danke big-brain

    Edit: Ich habe sogar mal den RAM ganz wegzulassen um zu testen, ob der PC mir überhaupt eine Fehlermeldung ausgibt, amcht er jedoch nicht. Er piept auch ohne RAM nicht... *confused*. Die Stecker der Lautsprecher sind jedoch richtig drin...
     
  2. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Nein kannst du nicht ! Du musst eine CPU einbauen mit der das Mainboard läuft.

    Kommt eine PostCode (Signaltöne), Mainboard-Lautsprecher angeschlossen ?

    Netzteildaten.. Ströme (Ampere (A)) ?
     
  3. big-brain

    big-brain Byte

    Registriert seit:
    20. Dezember 2004
    Beiträge:
    78
    Also so ein Portcode kommt nicht, selbst dann nicht,m wenn ich den RAM entfernt habe...
    Netzteildaten:
    +3V = 28,0 A
    +5V = 30,0 A
    +12V = 16,0 A
    +5Vsb = 2,0 A
    -5V = 0,3 A
    -12V = 0,8 A
    (+3V & +5V = 220W max)

    DAs steht zumindest so da drauf. Reicht das?
    MfG big-brain
     
  4. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Ich kann die auch nicht genau sagen og die 16 A auf den 12 Volt reichen weil ich keine Ahnung habe wieviel Strom die Grafikkarte zieht.

    Passt deine alte CPU nicht in das Board, eventuell bootet es mit einer älteren CPU damit du dein BIOS-Update machen kannst.
     
  5. big-brain

    big-brain Byte

    Registriert seit:
    20. Dezember 2004
    Beiträge:
    78
    Ich hatte vorher leider keine Sockel 939 CPU, sondern eine Socket A... Ich glaube nicht dass die passt, oder? Kann leider nicht gucken, weil ich die einem Bekannten verkauft habe, könnte sie jedoch notfalls nochmal für ein paar Stunden ausleihen...
    THX big-brain

    PS: Die Graka hängt aber noch zusätzlich an einem 4 poligen Stecker... Das könnte jedoch auch der Lüfter sein, bin mir da nicht sicher! Wie kriege ich denn die revisionsnummer der CPu raus, dann könnte ich checken obs am BIOS liegt oder nicht...

    Die daten der Graka:
    http://www.alternate.de/html/product/details.html?artno=jagvs1&showTechData=true&#tecData
     
  6. James T. Kirk

    James T. Kirk Byte

    Registriert seit:
    14. November 2005
    Beiträge:
    40
    Hast Du den 4-poligen Stecker der Grafikkarte auch angeschlossen?
     
  7. big-brain

    big-brain Byte

    Registriert seit:
    20. Dezember 2004
    Beiträge:
    78
    Ich habe nochwas rausgekriegt.
    Also ich habe mal auf dem BIOS-Chipnachgesehen und da steht P1.50. Ich halte das für die BIOS-version, die aufgespielt ist. Das bedeutet, egal welche Revisionsnummer das Mainboard besitzt, die CPU müsste bei 1.50 kompatibel sein... DA bleibt wahrscheinlich nur noch das Netzteil. Dann muss ich zur Not den rechner mal in ein Fachgeschäft bringen, dann sollen die mal ein neues Netzteil testen.
    hat jemand noch eine Idee, was es sein könnte?
    Schonmal vielen vielen Dank an dich Wolfgang77.
    THX big-brain
     
  8. big-brain

    big-brain Byte

    Registriert seit:
    20. Dezember 2004
    Beiträge:
    78
    Japs ;)

    MfG big-brain
     
  9. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Du sitzt da in der Klemme weil du keine Austauschteile hast um den Fehler einzugrenzen (CPU, Mainboard).

    Normal ist ja auf dem Mainboard ein Piepser (Signalgeber) oder halt ein Gehäuselautsprecher über den das Board noch einen PostCode ausgibt wenn Grafikkarte nicht ansprechbar oder defekt. Wenn da kein Ton kommt dann liegt es an der CPU (defekt, wird nicht angesteuert oder Mainboard defekt)

    Hast du die CPU nochmal ausgebaut, mach das einmal und schaue dir an ob da zum Beispiel PIN's verbogen sind.
    Kühler (Kühlkörper richtig montiert) ?. Beim einbau des Kühlers
    nicht abgerutscht und Mainboard beschädigt ?

    Wirklich kein Kurzschluß durch Abstandshalter die eventuell noch vom alten Board stammen ?
     
  10. big-brain

    big-brain Byte

    Registriert seit:
    20. Dezember 2004
    Beiträge:
    78
    Also Pins sind alle normal, bin nicht abgerutscht und ich habe alle Abstandhalter mit Isolierband eingewickelt... Aber ich vermute mehr und mehr, dass das Netzteil schuld ist. Bei Alternate stand, dass mindestens ein 350W Netzteil benötigt wird, ich habe zwar 350W, aber halt auch ne relativ dicke GraKa usw. Ich geh morgen mal zu einem Händler und bau da zum Test mal ein neues Netzteil ein. Ich hoffe mal, dass es dann funktioniert... Wenn nicht muss ich weitersehen.
    Ciao THX big-brain
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen