1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Asrock K7S8X nagelneu bootet nicht

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Vollpappe, 26. Januar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Vollpappe

    Vollpappe Byte

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    32
    Mein System : 300 Watt Netzteil
    AMD 1700+, Asrock K7S8X Rev. 3.0 (heute gekauft),
    512 MB 266 von Elicir, Riva TNT 2 mit 32 MB,
    Maxtor Festplatte 5400 u/min - 30 GB
    Windows XP Prof + Service Pack 1

    Habe heute alles zusammen gebaut und das System gestartet.
    Es Zeigt mir die Auflistung der Sachen, ide primary Master etc. an.
    Findet also alles. Von der Festplatte bis zum Diskettenlaufwerk!!
    Somit ist doch alles richtig angeschlossen - Diskettenlaufwerk, Festplatte etc.????
    Dann piept der Rechner einmal und jetzt müsste doch eigentlich
    Der Ladebalken von Windwos kommen.
    Doch das tut er nicht.
    er friet dann ein und der Bildschirm mit dem Logo und der Auflistung meiner Sachen bleibt stehen, so daß ich den Reset Knopf drücken muß.
    Im abgesicherten Modus passiert das selbe, bekomme also nie Windows bzw. nicht mal den Ladebildschirm zu gesicht, obwohl es einwandfrei installiert ist.
    Ins Bios komme ich ohne Probleme.
    Der FSB ist laut Werk und laut Handbuch auf 266 MHz. Wieso Bootet er denn nicht. Mein Arbeitsspeicher ist doch auch mit 266 MHz getaktet?
    Meine CPU wird richtig angezeigt.

    Ich hoffe ich konnte genug informationen übermitteln, das mir jemand helfen kann.
     
  2. Yorgos

    Yorgos Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    2. Februar 2003
    Beiträge:
    3.963
    passt ohne Probleme..........der Hinweis im Handbuch bezieht sich auf die alten AGP-Karten V.1
     
  3. Vollpappe

    Vollpappe Byte

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    32
    passt denn eine Geforce 5900 oder eine Radeon 9800 auf mein Board, eine von den beiden will ich mich morgen zulegen.
    ps. weil im Handbuch was von 3,3 V steht??
     
  4. Kokomiko

    Kokomiko Guest

    Das stimmt nicht ganz. Eine AGP v1-Karte hätte das getan - wenn er sie reingewürgt bekommen hätte.
     
  5. Roehre

    Roehre Byte

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    51
    Hallo,

    das K7S8X ist eigentlich nicht so sensibel, was Speichermodule angeht, allerdings habe ich mit allen Billig-Boards die Erfahrung gemacht, daß sie einige Module eben "nicht mögen".
    Das scheint ziemlich unabhängig von Hersteller und Chipsatz zu sein, man spart da wohl an den BIOS-Anpassungen etwas...

    Mein Ka7S8X läuft hier mit 3x 256MB (1x Transcend, 1x Samsung, 1x Kingston) absolut stabil. Alle 3 sind SingleBank, haben gleiche SPD-Werte. Alle 3 sind Cl2.5, nach dem Einbau des dritten Moduls schaltete das BIOS den Ramtakt von 166 auf 133MHz runter, von Hand wieder auf 166 gesetzt, stabil, Clock auf Cl2 - stabil.

    Eben Glück gehabt. ;)

    Gruß aus Berlin
    Michael
     
  6. Vollpappe

    Vollpappe Byte

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    32
    Arbeistspeicher war double sided -
    Hab nun single sided eingebaut und siehe da es läuft !!
    Unterstützt mein Board nur Single Sided oder ist das Ding einfach nur Schrott gewesen??
     
  7. Denniss

    Denniss Megabyte

    Registriert seit:
    23. Juli 2000
    Beiträge:
    1.289
    Du könntest versuchen von der XP-CD zu starten und eine Reparaturinstallation durchzuführen .

    P.S. : Du hast Glück das Du Dein Mainboard nicht gleich wieder geschrottet hast !
    -> Deine TNT2 scheint eine AGP4x Version zu sein - eine AGP2x/3.3V Version hätte entweder Dein Board zerschrotet oder hätte nicht in den AGP-Port gepasst .
     
  8. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Du musst Windows in/ auf dem PC installieren, auf dem du es auch benutzen willst ... das was du vor hast, das funktioniert nur bei 100% identischen Rechnern oder mit uralten Windows Versionen.
     
  9. Vollpappe

    Vollpappe Byte

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    32
    altes Mainboard ist kaputt - deswegen neukauf !!
    Wie kann ich es sonst hinbekommen?
    ps. Windows habe ich neu istalliert (auf meinen 2.Rechner) und dann die Festplatte wieder in Rechner 1. eingebaut.
    Doch trotzdem klappt das nicht.
     
  10. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Dieser Trick funktioniert, wenn "das Kind bereits in den Brunnen gefallen ist", nicht immer - leider. Würde man soetwas vor dem Umbau machen - Funktionsgarantie > 90%.
     
  11. gainmarv

    gainmarv Megabyte

    Registriert seit:
    26. November 2003
    Beiträge:
    1.280
    *AMDuser.zustimm*

    wieso denken die leute daran nie? oder fragen nich nach? :aua:

    @pappevoll: am besten das alte MoBo wida rein , booten... chipsatztreiber deinstalliern... ausmachen... neues MoBo...booten...neue treiber installiern :D
     
  12. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hast du durch den Umbau des/ der Boards auch den Chipsatzhersteller gewechselt, wenn ja - Neuinstallation von Windows.

    Hoffentlich hast du deine ganzen Daten alle gesichert, denn die werden dann gleich "futsch" sein.

    Hättest du vorher die "alten" Chipsatztreiber deinstalliert und dann die Boards getauscht, wäre das kein so grosses Problem, aber nun ist "das Kind in Brunnen gefallen".
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen