1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

ASROCK K7VT2 - Hilfe!!

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von FUCKUP, 28. Januar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. FUCKUP

    FUCKUP Byte

    Registriert seit:
    25. Januar 2003
    Beiträge:
    29
    Hallo,

    ich hab das oben beschriebene Board mit einem Athlon 1700+, 128 MB SDRAMM (PC-100), 8,6 GB HDD und TNT2 Graka. Nun zu meinem Problem, ich will Windows Xp draufhauen, ich komm ins Menü für die Partitionsauswahl, und will meine HDD Partitionieren, ok 2 Partitionen erstellt, logo muss ich die noch formatieren, also tu ich das...doch dann..sagt mir Xp sowohl auch 2000 das meine Festplatte kaputt sei (ist sie nicht!!!) und das ich ne andere partition wählen soll, aber auch dasselbe, kennt jmd das problem und weiss die lösung?

    Währe für jede hilfe dankbar!
     
  2. helpneeded

    helpneeded Byte

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    20
    Also bei mir lag es defenitiv am defekten speicher. das ätzende daran ist das der computer zwischendurch lief als ob nix los ist, zwischendurch immer mal wieder rumspinnt, dann wieder läuft biss gar nix mehr geht, oder aber n tag später dann doch wieder.

    also mein tip - lad dir memtest runter chekck deinen speicher ob der in ordnung ist und leite dann notfalls entsprechende gegenmassnahmen ein.
     
  3. darkstar1

    darkstar1 Byte

    Registriert seit:
    3. Januar 2003
    Beiträge:
    95
    Hai,
    versucht doch mal den Raidcontroler-Treiber auf diskette waehrend der Installation zu benutzen - soll Wunder wirken.
    Bein Start von W2k- oder WXP-CD kommt die Meldung: SCSI-Treiber installieren - F6 Taste, dann Treiberdisk vom Hersteller einlegen und der Treiber wird installiert. Dann normal mit der Installation fortfahren.

    Sollte dann ohne Probs funzen.

    cu darkstar
     
  4. helpneeded

    helpneeded Byte

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    20
    ahh endlich ein licht am ende des tunnels - na dann neuen speicher wollte ich mir sowieso kaufen - dann werde ich das als erstes ausprobieren und hoffentlich hoffentlich funktioniert "meine hdd" dann wieder.... ahhhh ich liebe dieses forum, das internet und ganz besonderst grossen dank an dich rene - ich war schon am verzweifeln
     
  5. Rene Ricks

    Rene Ricks Kbyte

    Registriert seit:
    13. Februar 2001
    Beiträge:
    153
    Hallo,
    Ja,auch ich hatte mal das Vergnügen mit dem Arschrock Board.Ich habe ein nagelneues Board gekauft( K7VT2 )und gleich eingebaut.Vorher hatte ich die C: Partition meiner Festplatte ordnungsgemäß formatiert und alle Daten auf der Partition D:gesichert.So wie ich es schon immer ohne Probleme vor einer Windoof Neuinstallation gemacht habe.Und siehe da!!Ich bekam die Meldung das mehrere Dateien oder Bereiche auf Laufwerk D:fehlerhaft sein und eine Installation von Windoof deshalb nicht durchgeführt werden kann.Ich habe dann stundenlang die Fehler von ScanDisk beheben lassen (dachte ich zumindest).Immer das gleiche Spiel.Fehler auf Laufwerk D:,Fehler auf Laufwerk E:,ungültige Dateinamen etc.Laut ScanDisk war meine Festplatte nur noch ein einziger Müllhaufen.In meiner Verzweiflung habe ich dann im DOS alle Daten auf D: kopiert und C: formatiert,dann alles zurück auf C: und D+E: formatiert.Wer das schon mal gemacht hat,weiß wie lange das dauert.Das Ergebniss war unverändert! Fehler über Fehler!!! Win 98SE,Win95,XP alles das selbe.Ich habe dann das Arschrock Board ausgebaut und ein Elitegroup K7S5A eingebaut.Und siehe da!!!!! Kein einziger Fehler auf meiner Festplatte!! Alles in bester Ordnung (bis auf die DOS Dateinamen meiner Daten)
    Lange Rede,schwacher Sinn!!!
    Das sch.... Asrock Board kam mit meinem SD Ram nicht zurecht.Ist total wählerisch was Speicher angeht.Anstatt eine Fehlermeldung bezüglich des Speichers ( Dauer Piepton etc.)hat es mich im Glauben gelassen,das meine HDD Fehlerhaft ist.So ein Sch... teil.Ich habe das Elite Board behalten und das Arschrock zurückgeschickt.
    Mfg Rene
     
  6. helpneeded

    helpneeded Byte

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    20
    also 1. das selbe problem hab ich auch - mein system: msi kt3 ultra aru, athlon xp 2000+, 256mb pc266 ram (ja ja ich weiss 512 is besser kommt auch bald), diamond viper v770 (TNT2)...

    so nun zum problem: ich hatte bereits erfolgreiche win2000 und xp installationen auf dem rechner die ziemlich schnell wieder kaputt waren - mit win98 hatte ich früher soweit eigentlich keine probleme -
    wenn ich jetzt win xp oder 2000 installieren will hab ich beim kopieren der installations dateien immer verschiedene fehler meldungen: es sind immer verschiedene dateien die nicht kopiert werden können - das komische daran bei jedem versuch sind es verschiedene - teilweise durch retry dann doch zu installieren, irgendwann kamm dann allerdings doch eine datei die sich nicht kopieren lassen wollte.
    ich hab alles versucht: festplatte formatieren; vom setup formatieren/partitionieren lassen (bei ntfs partitionierung meldete er teilweise fehler das dies nich möglich sei); verschiedene treiberdisketten (auch neueste beta treiber) für den onboard promise fastrack133 raid controller; versuch mit 2 versch. festplatten + oberflächenanalyse &co; austellen des onboard raid controllers und verwendung des alten ide strangs (4versch. ide anschlüsse onboard); verschieden ide kabel; verschiedene bios einstellungen.........
    als ich dann zuletzt erst einmal wieder 98 installieren wollte meldete das nach der installation als ich die verschiedenen treiber installieren wollte dauernd schreibfehler biss es sich nach dem neustart gar nicht mehr starten lies.
    meine vermutung war zuerst die das der onboard raid controller oder die treiber dafür die schuldigen waren da diese zb auch nich den xp logo test bestanden - allerdings hatte ich dieselben probleme auch nachdem ich den raid controller im bios deaktivierte und die festplatte am alten (DMA & PIO) IDE strang betrieb wobei ich auch keine treiber für die windows installation benötigte.
    ich bin mir nicht 100% sicher ob es da noch irgendwelche bios einstellung gibt die da eventuell ausschlaggebend wären denn ansonsten bin ich mit meinem latein am ende und weiss nicht mehr was ich tun soll ausser eventuel n neues mainboard kaufen - wozu ich eigentlich keine lust hab da das msi kt3 ulta aru ansonsten recht gut ist und auch erst ca 6 monate alt - da mein rechner aber ansonsten mal lief und inzwischen nix mehr damit anzufangen ist muss ja irgendwas nicht stimmen nur was????? und wie könnte ich das sonst rausfinden ????
    also bitte bitte ich brauche dringend hilfe oder gute ideen
     
  7. FUCKUP

    FUCKUP Byte

    Registriert seit:
    25. Januar 2003
    Beiträge:
    29
    Hallo,

    hab ich auch, selber fehler :(
     
  8. nforce3

    nforce3 Kbyte

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    136
    Wieso hast du das schon mit den Win 2000 Bottdisketten versucht?

    Wenn nicht,versuch es doch einfach mal.
     
  9. FUCKUP

    FUCKUP Byte

    Registriert seit:
    25. Januar 2003
    Beiträge:
    29
    Hallo,

    ja PC 100...konnte den FSB ändern auf 100 per jumper..so das die CPU die rams mit 100 ansteuert, darauf wurde die cpu natürlich langsamer, aber ich konnte übers Bios die CPU Frequenz auf 133 erhöhen, also das is kein Problem. Ich probiers es jetzt mal mit XP Bootdisks
     
  10. nforce3

    nforce3 Kbyte

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    136
    mach mal folgendes bei Win 2000
    du hast bestimmt von Win2000 die 4Bottdisketten.
    Die schiebst du, nach einnander in das Disketten Laufwerk.
    Bei der 4Bottdisk fragt er dich wo du Win 2000 installieren willst.
    In diesem Menü kannst du auch einen oder mehrere partitionen erstellen,
    also erstellt du deine 2Partitionen die einen ist bestimmt die C Partition die andere die D partition.
    Da das Setup dich ja gefragt hat wo du Win 2000 installieren möchtest,wählst du jetzt einfach die erstellte partition C aus.
    Dann bstätigst du die ganze Sache und dann müstte es auch gehen ohne Fehlermeldung.

    Glaub ich

    PS:wenn du die C partition ausgewählt hast (zum installieren) formatiert Win 2000 automatisch
     
  11. chrissg321

    chrissg321 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    4.598
    Geht die Festplatte mit nem anderen System?
     
  12. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, ich habe selbst ein ASROCK K7VT2 mit SDR-SDRAM - 2x Infineon PC133 CL3 laufen ohne Probleme (natürlich mit Normaltimings und unter neuestem BIOS). Die Systemplatte lief vorher an einem Board mit VIA MVP3-Chipsatz und ich konnte das System (Windows98SE) ohne Neuinstallation übernehmen. Für 60,- Euro ist das Board ok, wobei es sicherlich eine qualitaive Streuung geben kann.

    MfG Steffen
     
  13. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, ich weiß nicht, in wieweit der asynchrone Betrieb problemlos ist. Hast du mal versucht, dein gesamtes System nur mit 100MHz FSB zu betreiben ?

    MfG Steffen
     
  14. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, verwendest du wirklich PC100 SDRAM ? Könnte Probleme bei 133 MHz geben, die dein XP1700 sicherlich haben möchte.

    MfG Steffen
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen