1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

ASRock K7VT2: Win/Lin & Fehler

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Schugy, 16. Januar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Schugy

    Schugy Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    10. Juli 2001
    Beiträge:
    2.587
    Windows-Setup kommt bis Fehler in suwin, wenn der Fehler nicht kommt, gibt\'s spätestens beim Konfigurieren DLL-Fehler. Linux streikt bei Suche nach Braille-Display, oder er springt mir aus der grafischen Installation beim Partitionieren (nur Tabelle erstellen, bevor wirklich auf HDD geschrieben wird).

    Hardware ist schnell aufgezählt:

    320 Watt Netzteil mit 28A bei 3,3V
    Athlon XP 1800+ (T-Bred Model 8 @ <40 Grad (Gehäuse offen, läuft ja nicht)
    512MB SDRAM 133
    ATI Rage 3D Pro 8MB AGP 2X
    oder GF2 MX 32MB SDRAM
    2 Festplatten (10GB Fujitsu/ 6 GB Quantum)
    CDROM Mitsumi 40fach
    CDRW Acer 24fach
    Das ist dann auch gleich die Anschlussreihenfolge 1st Master bis 2nd Slave

    Memtest gab keine Fehler.

    Setup-Defaults geladen, Bios nach Version 1.0 auch bei 1.2 getestet, Parport, LAN,Sound, USB auch mal abgestellt, jede Festplatte auch einzeln angeschlossen.
    Bleiben nur noch die CD-Laufwerke.
    Rausnehmen kann man da ja nicht mehr viel

    Kann wer helfen?

    MfG

    Schugy
     
  2. AlKo

    AlKo Kbyte

    Registriert seit:
    12. Februar 2002
    Beiträge:
    287
    Bitte, kein Problem.
    Hab letzte Woche auch ein paar "Minuten" gebraucht, um diesen Fehler zu finden.
    Man lernt doch nie aus. ;-)

    Gruß

    Alex
     
  3. Schugy

    Schugy Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    10. Juli 2001
    Beiträge:
    2.587
    Also habe ich jetzt den neuen 512er gegen meinen 512er getauscht und alles funktioniert.

    Der neue Speicher funktioniert nun artig in meinem Rechner auf einem Asus A7V133 Raid/Sound :-)

    Sollte vielleicht noch 72? ausgeben und auf 1,5 GB (108?) aufrüsten *scherz*

    Vielen dank nochmal. Hätte ich jetzt nicht so schnell getestet und mich auf Memtest verlassen.......

    MfG

    Schugy
     
  4. AlKo

    AlKo Kbyte

    Registriert seit:
    12. Februar 2002
    Beiträge:
    287
    Hallo Schugy,

    im Prinzip schon, da der Speicher ja korrekt arbeitet und nicht defekt ist.
    Dass das Board mit dem Speichermodul nicht zurecht kommt, steht wieder auf einem "anderen Blatt".
    Ausserdem ist Windows XP ja sehr hardwarenah programmiert und reagiert auf Probleme mit dem Speicher sehr zickig.
    Bei Linux ist es meines Wissens nach sehr ähnlich, wenn nicht sogar noch schlimmer. Das würde dann auch die Probleme bei dir bei der Windowskonfiguration und dem Linuxsetup erklären.
    Teste doch einfach mal einen anderen kleineren Speicher
    und poste dann das Ergebnis.

    Gruß

    Alex
     
  5. Schugy

    Schugy Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    10. Juli 2001
    Beiträge:
    2.587
    Danke für den Tip, aber kann dann Memtest86 ohne Fehler ablaufen?

    MfG

    Schugy
     
  6. AlKo

    AlKo Kbyte

    Registriert seit:
    12. Februar 2002
    Beiträge:
    287
    Hallo Schugy,

    klingt jetzt blöd, aber tausch mal deinen 512er Speicher gegen einen 256er oder 128er.
    Hab letzte Woche erst wieder so ein ASRock-Board reinbekommen, das nicht sauber laufen wollte. Da wars am Ende der Ram (auch ein 512er SD-Ram PC133). Es scheint, dass dieses Board auf bestimmte Speicher etwas zickig reagiert.

    Gruß

    Alex
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen