1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

ASRock kein System

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Bigboy8217, 21. Januar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Bigboy8217

    Bigboy8217 Byte

    Registriert seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    10
    Hallo,

    ich habe mir ein ASRock Board und dazu einen AMD 1800 zugelegt.
    Im neuen Rechner habe ich meine alte, installierte Festplatte verbaut, um nachher in Ruhe alles neu installieren zu können, aber vorerst auf das alte System zurückzugreifen.
    Das Ding beginnt hochzulaufen und sagt mir dann einfach nur: kein System...
    Dabei ist auf der Platte doch alles, was es braucht.
    Baue ich die Platte wieder in mein altes System läuft sie einwandfrei.

    Woran könnte das liegen?

    Danke für Eure Tipps,
    Dennis
    p.s.: Ach ja, wenn ich mit Boot CD in den Dos Modus boote, dann kann ich auf die Festplatte ohne Probleme zugreifen.
    [Diese Nachricht wurde von Bigboy8217 am 21.01.2003 | 03:44 geändert.]
     
  2. Bigboy8217

    Bigboy8217 Byte

    Registriert seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    10
    So,

    Problem gelöst!
    Danke für die vielen Tipps!

    Letztendlich hat es geholfen einfach sys.com c: durchzuführen und alles läuft, trotz aller Hinweise auf Neuinstallation einwandfrei!!

    Gruß Dennis
     
  3. aramon

    aramon Megabyte

    Registriert seit:
    9. September 2002
    Beiträge:
    1.253
    hi,

    was passiert denn, wenn du die ibm hd als master nimmst und die wd als slave? bootet er dann von der ibm? (systemdateien vorausgesetzt). oder kannst du im bios einstellen, dass er in diesem fall von der wd bootet, auch wenn diese slave ist? ist die master platte am schwarzen ende des ide kabels angeschlossen?
     
  4. Bigboy8217

    Bigboy8217 Byte

    Registriert seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    10
    So,

    hier mal ein kleiner Statusbericht:

    Habe eine andere, alte Platte mit alter Win98 Installation eingebaut und siehe da, es läuft.

    Ich will es ja aber mit meiner aktuellen Installation hinbekommen.

    Habe daher mal den Vamos Bootmanager getestet. Er sagt irgendwas, dass die Platte ein unvorhergesehenes Ende hätte, oder so. Auch er kann sie nicht booten.

    Jetzt bin ich am überlegen, ob ich die Platte wieder in den alten Rechner hängen und dort alle Hardwaretreiber in der Systemsteuerung rausschmeißen soll. Allerdings greifen diese Treiber doch eigentlich nicht beim Booten, sondern erst beim Win Start, oder?

    Die Fehlermeldung lautet übrigens:
    "Ungueltiges System, Datentraeger wechseln und Taste druecken"

    Im Bios hab ich auch schon etwas hin und her gespielt, aber das bringt auch nix.

    Gruß Dennis
     
  5. chrissg321

    chrissg321 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    4.598
    1.Vieleicht solltest du trotz richtiger Jumper-Setzung Die IBM-Platte mit dem DVD-Laufwerk tauschen, sodass beide HDDs am Master hängen. (Auch wenn sie richtig erkannt werden) Ist nur ein kleiner Tipp am Rande.
    2. Welches Mainboard hattest du denn davor?
    Die Chipsatz-Treiber entfernst du: Start>Einstellungen (Nur Win9x, NT und 2000)>Systemsteuerung>Software. Hier müssten sie aufgezeichnet sein.
     
  6. Bigboy8217

    Bigboy8217 Byte

    Registriert seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    10
    Hallo,
    danke für die Antworten!

    Ich habe folgende Geräte und diese auch so gejumpert:
    Primary Master: WD Festplatte (Jumper: Master)
    Primary Slave: IBM Festpl. (Jumper: Slave)
    Secondary Master: Mitsumi Brenner (Jumper: Master)
    Secondary Slave: Toshiba DVD (Jumper: Slave)

    Aber auch, wenn ich nur die Festplatte (richtig gejumpert) auf Primary lasse klappt es nicht.

    Im Bios werden beide Festplatten korrekt angezeigt!

    Wie gesagt, mit Boot CD kann ich ohne weiteres im DOS Modus starten und dann auch auf die Platten zugreifen.

    Wie schmeiße ich denn die alten Chipsatztreiber raus?
    In der Windows Systemsteuerung? Bei Systemkomponenten einfach alles löschen??

    Gruß,
    Dennis
     
  7. aramon

    aramon Megabyte

    Registriert seit:
    9. September 2002
    Beiträge:
    1.253
    hi,

    schaue mal ins bios, ob die festplatte im bios in der bootreihenfolge eingetragen ist. ausserdem sollte, wenn nur 1 festplatte im pc ist, diese als master gejumpered sein.
     
  8. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    bei einem Motherboard- incl. Chipsatzwechsel ist es angebracht wenigstens die alten Chipsatztreiber zu deinstallieren. Will man es perfekt machen, dann macht man die Platte "platt" und installiert alles neu.

    Andreas
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen