1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

asrock---schwarzer bildschirm

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von q200x, 30. November 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. q200x

    q200x ROM

    Registriert seit:
    30. November 2002
    Beiträge:
    7
    hab mir das asrock k7vt2 und einen athlon 2000+ gekauft. als ich alles zusammengebaut habe, gab es 3 pieptöne (ram probleme) als ich den ram ein paar mal umgesteckt habe, ging es plötzlich ohne piepen. allerdings höre ich nur wie die lüfter angehn und festplatten arbeiten. der bildschirm bleibt schwarz. am agp slot kann es nicht liegen, da es mit einer pci grafikkarte auch nicht funktioniert. muss man vielleicht irgendwelche jumper umstellen (im handbuch sind nur 2 jumper beschrieben, aber egal wie ich sie schalte---das gleiche problem!) ?
    brauch dringend hilfe....
     
  2. WebTech Inc

    WebTech Inc Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    7. September 2002
    Beiträge:
    795
    Dein Netzteil entspricht nicht den AMD-Spezifikationen.
    Es kommt also durchaus als Ursache Deines Poblems in Frage,
    ein AthlonXP 2000+ ist ja doch schon etwas anspruchsvoller.

    Das neue Netzteil sollte folgende Werte haben:
    TCO 180 Watt
    min 20A bei 3.3V
    min 30A bei 5V
     
  3. q200x

    q200x ROM

    Registriert seit:
    30. November 2002
    Beiträge:
    7
    hab sdr ram schon 3 verschiedene (2 infinion und ein noname) sowie ein ddr ram (noname) probiert...immer das gleiche ---3 mal piep
    aber manchmal piept es nicht. allerdings gibt es sonnst kein unterschied. ich komm nicht ins bios noch sonstwo hin:(
    kabel stecken alle richtig. hab es hundert mal durchprobiert.
    grafikkarte hab ich eien geforce 2mx ist zwar nicht mehr die neuste aber auch nicht alt!
    kann es an dem zu schwachen netzteil liegen? das vielleicht kein strom auf agp und pci ports fließt. netzwerkartenlicht leuchtet ja auch nid.
     
  4. Kai C

    Kai C ROM

    Registriert seit:
    11. November 2002
    Beiträge:
    5
    Hallo,

    Habe mir vor ein paar tagen auch das board geholt und eingebaut.
    Hat auch soweit ohne schwierigkeiten funktioniert. Habe da nur das eine problem, das der rechner nicht mehr selbstständig ausgeht. warum auch immer? Was hast du denn eigendlich für speicher in dem rechner? DDR oder SDRAM? Kommst also garnicht erst bis ins BIOS ? Sind denn die Kabelverbindungen alle richtig? Habe bei mir 2 ELIXIR 256MB DDRs 266 cl2.5 drin. Die laufen ohne probleme. Was hast du für ne grafikkarte? hab da mal irgendwo was gelesen, das der AGP schwierigkeiten bekommen könnte mit älteren karten vonwegen der stromversorgung (GFORCE 4 TI 4200 bei mir. die geht)
    [Diese Nachricht wurde von Kai C am 02.12.2002 | 22:32 geändert.]
     
  5. WebTech Inc

    WebTech Inc Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    7. September 2002
    Beiträge:
    795
    Und ich dachte immer, das nur das ECS K7S5A so wählerisch bei den RAM-Modulen ist.

    Scheint ja aber doch kein K7S5A spezifisches Problem zu sein....
     
  6. WebTech Inc

    WebTech Inc Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    7. September 2002
    Beiträge:
    795
    Startet Dein Computer ohne Probleme, wenn Du den FSB auf 100 reduzierst? Also mit Bild auf dem Monitor?

    Wenn ja, würde ich es zuerst mal mit einem leistungsfähigeren Netzteil versuchen!
     
  7. 1968

    1968 Byte

    Registriert seit:
    28. November 2002
    Beiträge:
    28
    Kenne das Problem, habe mit auch gerade das Board eingebaut. Das Teil scheint nur mit Markenspeicher klarzukommen, dummerweise ist es im BIOS beim RAM-Takt werksseitig auf "Auto" eingestellt. Ich bekam das Board auch erst zum Laufen, als ich die 512 MB Noname-Ram rausnahm und nur den 256-er Samsunug-Riegel einsetzte. Damnach konnte ich die RAM-Frequemz auf 100 MHZ einstellen, und dann liefen beide Riegel. Inzwischen habe ich den Noname gegen einen original Infineon getauscht, der läuft nun auch mit 133 MHZ. Dummerweise laufen der Infineon und der Samsung gemeinsam auch nur mit 100 MHZ... Übrigens, der NONAME-Riegel hatte in meinem alten Board keine Probleme.
    [Diese Nachricht wurde von 1968 am 02.12.2002 | 17:22 geändert.]
    [Diese Nachricht wurde von 1968 am 02.12.2002 | 17:22 geändert.]
     
  8. q200x

    q200x ROM

    Registriert seit:
    30. November 2002
    Beiträge:
    7
    also mein netzteil 5v 24a 3,3v 14a 12v 10a
    also liegts wohl an dem ding! aber ich frag mich welche idioten dann dieses netzteil verkaufen (snogard!!!) , es ist doch klar das man heute mehr als einen 133er pentium betreiben will.
    ich habe den cpu lüfter der bei der cpu dabei war (boxed version)
    ram habe ich noname ram (greenram orzo 133), sowie infinion 100, und infinion 133 (allerdings nur zum testen geliehen) wenn ich den jumper auf 100fsb stelle funzen alle module, wenn ich ihn auf 133 stelle (so wie es sein soll), dann funzt nur das 100er infinion modul
    ich habe eine analoge tv card, diese ist mir im moment alleerdings dermaßen egal...(hab gehört man kann einfach andere tvprogs benutze, more tv orzo)
    irgendwie klappt nichts so wie ich es mir vorgestellt habe :(
     
  9. wito

    wito ROM

    Registriert seit:
    17. April 2002
    Beiträge:
    7
    Sind die CPU und RAM 100% o.k. ?
    Wenn ja:
    Was für RAM und Netzteil?

    Ich habe das Mainboard und kenne so seine Macken, ehem Features ;-)

    Verwendest Du vielleicht einen CPU- oder Gehäuse-Lüfter, welcher langsamer als 3200rpm dreht?
    Dies kann auch eine Ursache sein!
    Trenne/Tausche entspr. Lüfter probeweise um!
    Kenne das Problem u.a. von regelbaren Enermaxx-Lüftern.
    Beide Lüfteranschlüsse CPU/CASE werden zudem nicht unabhängig voneinander angesteuert.

    Falls Du eine Analoge oder eine digitale TV-Karte betreiben willst,
    dann tausch das Board lieber um-mit dem aktuellen BIOS kriegt man nur mit einem Workaround analoge TV-Karten zum laufen-ist aber nicht akzeptabel...
     
  10. q200x

    q200x ROM

    Registriert seit:
    30. November 2002
    Beiträge:
    7
    mein netzteil hat 300v...aber da ich eh nur eien festplatte und ein brenenr betreibe müsste das doch reichen oder? hab grad anderen speicher probiert (infineon), piept auch nur 3 mal (auch wenns aus unerklärlichen gründen manchmal nicht piept, ist bildschirm schwarz). also musses am board oder prozessor liegen...
    aber prozessor hab ich so, wie es auf der anleitung stand draufgemacht. der kühler sitzt zwar ziemlich fest, aber das ist ja noirmal, oder?
     
  11. WebTech Inc

    WebTech Inc Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    7. September 2002
    Beiträge:
    795
    Wenn Dein Monitor in Ordnung ist, kann es verschiedene Ursachen haben:

    1. Das Netzteil ist zu schwach.
    Verwendest Du das Netzteil aus Deinem alten Computer?
    Welche Werte hat das Netzteil? Ampere (A) bei 3.3V und 5V?

    2. Das RAM-Modul ist defekt.
    Entweder war es schon beim Kauf defekt oder wurde durch das häufige Umstecken beschädigt (durch elektro-statische Aufladung). Einfach mal mit einem anderen RAM-Modul testen!

    3. Die CPU ist defekt.
    Gerade die AMD CPUs können bei unvorsichtigem Aufsetzen des Kühlers beschädigt werden. Oder die CPU war schon defekt, als Du sie gekauft hast.

    4. Das Asrock Motherboard ist defekt - ist ja leider auch nicht ausgeschlossen.

    Empfohlene Vorgehensweise:
    1. Nenne zuerst einmal die Daten Deines Netzteiles. Vielleicht ist es ja total unterdimensioniert.
    2. Wenn Netzteil OK, es mal mit einem anderen RAM-Modul versuchen.
    3. Wenn das Problem dann immer noch besteht, ist höchstwahrscheinlich entweder die CPU oder das Motherboard defekt.
     
  12. q200x

    q200x ROM

    Registriert seit:
    30. November 2002
    Beiträge:
    7
    hab es grad ausprobiert....das gleiche ergebnis :(
    trotzdem danke, war ne gute idee.
    ...bei jeden start blinken ja die lichter an der tastatur kurz auf( war jedenfalls bei meienm alten, verstorbenen pc so), oder? jedenfalls blinkt bei meienm pc nichts. angenommen der ram wird nicht erkannt, ist es dann so, dass kein strom fließt?(die lüfter laufen allerdings)
     
  13. WebTech Inc

    WebTech Inc Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    7. September 2002
    Beiträge:
    795
    Hat das Motherboard evtl leitenden Kontakt zum PC-Gehäuse?

    Baue das Motherboard mit Minimalkonfiguration ausserhalb des Gehäuses auf, um jeden leitenden Kontakt zum Gehäuse auszuschliessen.

    WICHTIG: Die elektrischen Sicherheitsvorschriften beachten !!
     
  14. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, wenn dein Netzteil 300W hat, sagt dies nichts . Es sollte auf 3,3V 20A und auf 5V 30A oder mehr leisten können (AMD-Empfehlung und Garantiebedingung !).

    MfG Steffen
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen