1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Asus a2500d mit amd 3000+ bestellt....

Dieses Thema im Forum "Notebooks, Netbooks" wurde erstellt von freewelt, 22. April 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. freewelt

    freewelt ROM

    Registriert seit:
    30. September 2002
    Beiträge:
    7
    hiho....

    habe gerade bei magicdevices.de ein notebook a2500d mit amd 3000+ UND 5400er Platte bestellt.... wer hat schon mal dort erfahrungen gemacht??? Service + Lieferung ok?

    was haltet Ihr eigendlich von (nach meiner Meinung) demTop-Multimedia Notebook Asus A2500D???
    Wäre über Meinungen und Erfahrungen dankbar!

    thx
    freewelt
     
  2. PC_User98765

    PC_User98765 Byte

    Registriert seit:
    6. April 2004
    Beiträge:
    13
    Das habe ich soweit verstanden, ABER ich habe den selben Fehler auch schonma gemacht! Ich habe ein Notebook mit einem P4 gekauft und hab auch nciht an die Akkulaufzeit gedacht. Ich würde es mir an deiner Stelle auf jedenfall noch mal überlegen, damit du nicht den selben Fehler machst wie ich und wahrscheinlich auch noch viele andere zuvor.
     
  3. freewelt

    freewelt ROM

    Registriert seit:
    30. September 2002
    Beiträge:
    7
    ja...noch einmal :)
    ...und wie schon gesagt.. auf die Akkulaufzeit lege ich nicht allzuviel Wert. Ich brauche einfach einen Rechner, welchen ich auch im Wohnzimmer betreiben kann... ohne das ich einen sperrigen Desktop hinstellen muss.
    Wenn ich mir einen Centrino hole...ok... kann ich relativ lange auf Akku laufen lassen....ABER... das ist für mich eigentlich nicht so relevant... er ist dazu auch wesentlich teurer als ein AMD-Notebook mit der gleichen Leistung... und für meine Zwecke einfach nicht im Preis-Leistung-Verhältnis!

    cu
     
  4. PC_User98765

    PC_User98765 Byte

    Registriert seit:
    6. April 2004
    Beiträge:
    13
    Der Centrino mit 1,6 Ghz hat ungefähr die Leistung eines P4 mit 2,6 Ghz. Das ist doch eigetlich für jede Anwendung ausreichend. Ich hatte bis vor kurzem auch einen Pentium 4 in meinem Notebook, aber das war wirklich der größte Scheiß. Am Anfang war ich auch der Meinung, dass er hauptsächlich am Netz betrieben wird, aber wenn man ein Notebook hat, möchte man damit auch mal irgendwo hin. Die Akkulaufueit mit ca. 2 - 2,5 Stunden ist nicht sehr lang und wenn du dich dann mal im Sommer in den Garten setzen willst und das aufgrund der kurzen Akkulaufzeit nicht möglich ist wirst du dich ärgen. Das habe ich damals auch getan, daher gehöre ich auch zu den eben erwähnten :spinner:. Mit meinem "neuen" Notebook habe ich eine Akkulaufzeit von 6 Stunden und das nicht nur bei Arbeiten mit Word. WLAN ist aktiviert, ich höre Musik und und und. Ich habe nichts gegen AMD-Prozessoren in Desktop-Systemen, aber die gehören definitiv nicht in ein Notebook.
     
  5. freewelt

    freewelt ROM

    Registriert seit:
    30. September 2002
    Beiträge:
    7
    @PC_User98765

    möchte ja keine AMD <-> Centrino Thread hier eröffnen.... :D aber was hast du gegen AMD? Der Centrino ist sicherlich nicht schlecht für Leute die auf das Akku schauen... aber darum geht es mir nicht, da ich das Notebook hauptsächlich am Netz betreiben werde! Kann mich deswegen auch mit einen AMD anfreunden... obwohl ich bis jetzt eigentlich immer auf Intel gesetzt hatte :p

    cu
     
  6. PC_User98765

    PC_User98765 Byte

    Registriert seit:
    6. April 2004
    Beiträge:
    13
    Das Notebook ist das allerletzte, wer sich einen Athlon für ein Notebook holt ist ein :spinner:, es ist traurig, aber es ist so. In ein Notebook gehört ein Centrino und kein Athlon.:aua:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen