1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Asus P3B läuft nach Umbau nich mehr

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von max600, 5. Dezember 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. max600

    max600 Byte

    Registriert seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    8
    Hallo,
    "Never touch a running system!" Wer diesen Grundsatz misachtet, so wie ich, bekommt die Rechnung!

    Habe mein System mit allen Komponenten in ein neues Gehäuse gebaut. Und nun kommt kein Bild und kein Piep.

    Nach Start laufen die Festplatten und auf dem Board leuchtet eine LED.

    Alle Steckverbindungen habe ich kontrolliet. Beim Umbau habe ich auch den CPU-Lüfter getauscht und mußte die PIII/600 Cpu ziehen. (Steht sehnkrecht in einem Slot auf dem Board und wird von zwei Führungsschienen gehalten - hinterher alles wieder verriegelt)

    Im Web habe ich an zwei Stellen das gleiche Problem gefunden, leider ohne Antworten.

    Könnte Ihr mir helfen?
     
  2. Scasi

    Scasi Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    19.424
    ich würde alles vom Board nochmal entfernen außer den Anschlusskabeln für´s Frontpanel und der CPU (also auch RAM und Grafikkarte !)

    - gibt´s immer noch keinen Beep-Code, steckt die CPU nicht richtig oder das Board schließt irgendwo mit dem Gehäuse kurz

    - dann CPU nochmal neu einstecken und wenn das auch nix hilft, das ganze außerhalb des Gehäuses testen
     
  3. max600

    max600 Byte

    Registriert seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    8
    Danke für die schnelle Antwort. Ich probier's heute Abend aus.
     
  4. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.599
    Die Anschlüsse der Gehäuseschalter könnten auch falsch angeschlossen sein, so dass ein Dauerreset geschaltet sein könnte. Am besten nur den Power-Schalter anschließen und das Board auch mal über Kurzschließen der Kontakte anmachen.

    Hoffentlich hast du während des Umbaus auf ausreichende Erdung geachtet, so dass elektr. Schaltungen gegen Zerstörung durch Ladungsaustausch geschützt waren.

    Wenn ich da an die üblichen Teppichböden denke....

    Ich hoffe, dass das legendäre BX-Board noch heil ist.
     
  5. Scasi

    Scasi Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    19.424
    > so dass ein Dauerreset geschaltet sein könnte

    :confused: wie soll das gehen ? den beiden Pins ist es egal, wie rum sie gesteckt werden ! Power-Switch und Reset vertauschen macht auch nix ...

    nee, nee, nee ! :p
     
  6. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.599
    Wenn der Resetknopf kaputt ist, deshalb auch der Tipp nur den Startknopf anzuschließen.
     
  7. max600

    max600 Byte

    Registriert seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    8
    Hier kommt die Auflösung! (?)
    vorgestern habe ich es nicht mehr geschafft aber gestern ...

    Board ausgebaut und auf dem Schreibtisch zuerst mit Grafikarte getestet. Nichts.
    Ohne alles (ohne Ram und CPU) - nichts.

    Dann kam mir der Anschluß des Lautsprechers komisch vor - nachgelötet (am LS) - und siehe da: piep!

    Alles zusammengebaut - läuft!

    Jetzt fragt mich nicht woran es gelegen hat? Mm Lautsprecheranschluß? Sollte mich wundern!

    Vielen Dank nochmal für die Tipps!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen