1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Asus P5GD2 erkennt Festplatten bzw Laufwerke nich richtig

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von cic3r0, 27. Dezember 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. cic3r0

    cic3r0 ROM

    Registriert seit:
    27. Dezember 2004
    Beiträge:
    2
    Moinsen die herrn
    hab mir n neues mainboard besorgt,asus p5gd2. hab die 2 festplatten und die 2 laufwerke in verschiedenen versionen angeschlossen:
    1. festplatten(jeweils master und slave) an den blauen ide anschluss und die 2 laufwerke(wieder jeweils master und slave) an den roten raid anschluss
    2. festplatten(master&slave) an den roten raid anschluss und die 2 laufwerke(master&slave)an den blauen ide anschluss
    3. festplatten und laufwerke beide an den roten raid anschluss
    4. eine festplatte und ein laufwerk(abwechselnd master und slave) an den blauen ide anschluss
    5. eine festplatte und ein laufwerk(abwechselnd master und slave) an den roten raid anschluss

    nur leider werden entweder die laufwerke nich erkannt oder bei der installation von windows erscheint ein bluescreen, der besagt das was mit den festplatten nich in ordnung is, was das größte problem is!!!! denn wenn das nich wär könnt ich wenigstens win installieren!!!
    hoffe ma jemand kann hier helfen, denn so langsam verzweifel ich hier!!!

    mfg
     
  2. leendi

    leendi Byte

    Registriert seit:
    22. Dezember 2004
    Beiträge:
    67
    Hallo,

    schau mal hier ! :wink:

    Hatte das selbe Problem. Ich habe dann eine Festplatte (wo Win drauf soll!) als Master und ein DVD/CD Laufwerk als Slave auf den blauen Port gesteckt und Windows mit den entsprechenden Treibern für das Board installiert - alle anderen Versuche kannst du dir sparen!!!

    Viel Glück!
     
  3. cic3r0

    cic3r0 ROM

    Registriert seit:
    27. Dezember 2004
    Beiträge:
    2
    hm...das hab ich bereits gelesen und ausprobiert ;) nur leider zeigt er dann nen bluescreen an :

    Es wurde ein Problem festgestellt.Windows wurde heruntergefahren damit der Computer nicht beschädigt wird. Wenn sie diese Fehlermeldung zum ersten Mal angezeigt bekommen, sollten sie den Computer neu starten. Wenn diese Meldung weiterhin angezeigt wird, müssen sie folgende Schritte folgen: Überprüfen sie den Computer auf Viren.
    Entfernen sie alle neu installierten Festplatten bzw. Festplattencontroller.
    Stellen sie sicher, dass die Festplatte richtig konfiguriert und beendet ist.
    Führen sie CHKDSK /F aus, um festzustellen, ob die Festplatte beschädigt ist, und starten Sie anschließend den Computer erneut..


    aber eigentlich müsste alles mit der festplatte in ordnung sein, da ich sie auf einem anderen rechner überprüft und formatiert habe....
     
  4. leendi

    leendi Byte

    Registriert seit:
    22. Dezember 2004
    Beiträge:
    67
    Hast du dann gleich alle Laufwerke angeschlossen?

    Ich hatte nur die Festplatte und das DVD Laufwerk dran, ohne die Raid Anschlüsse zu benutzen - und Bioseinstellungen auf default!

    Apropos BIOS! Probier auch doch ein Bios-Update?
     
  5. harold

    harold ROM

    Registriert seit:
    5. Februar 2005
    Beiträge:
    1
    Erst mal die richtigen SATA Treiber unter Windows installieren (ITE_8211_1719). Im BIOS die Einstellungen beim RAID-Controller auf IDE stellen (für die roten Raid-Anschlüsse auf dem Board). Ebenso SATA+P-ATA-Modus einstellen. Brenner o.ä. sollten auf dem IDE-Port angschlossen werden (Brenner als Master, s. Jumper-Einstellungen, wird dann als primäres IDE-Laufwerk erkannt). Die beiden RAID-Ports können ganz normal im IDE-Modus ohne RAID-Konfiguration betrieben werden. Eine zusätzliche SATA-Platte wird zunächst immer als primäre Bootdisk erkannt. Boot-Settings im BIOS Setup entsprechend anpassen. Diese Settings sind übrigens auch auf der mitgelieferten CDROM erläutert. Nachtrag: Windoof erkennt die Platten nicht wenn man sie nicht im BIOS korrekt bekanntmacht.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen