1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Asus versus Sparkle ?

Dieses Thema im Forum "Grafikkarten & Monitore" wurde erstellt von Gipse, 3. November 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Gipse

    Gipse Byte

    Registriert seit:
    19. August 2002
    Beiträge:
    20
    Hallo,
    ich bin im, Begriff mir eine neue Grafikkarte zuzulegen. Bei dem Modell bin ich mir schon ziemlich sicher: Es soll eine
    GeForce 4 Ti 4400 werden. Zwei Hersteller sind mir wegen Leistung, Preis und Ausstattung ins Auge gefallen:
    1) Asus AGP-V8440/TD (ca. 230 ?)
    2) Sparkle SP7200T4 (ca. 235?)
    Die Karte hat als einzige Bedingung, dass sie auf einem ECS K7s5A laufen muss, welches ich bei beiden nicht beurteilen kann. Wichtig wäre noch, dass aktuelle Spiele (Battlefield etc.) flüssig laufen und auch die Möglichkeit zum Übertakten gegeben ist.
    Mich würde interessieren, was Ihr persönlich für Erfahrungen mit den Karten gemacht habt, da die Testergebnisse in entsprechenden Fachzeitschriften doch sehr unterschiedlich ausgefallen sind. Derzeit tendiere ich mehr zur der Sparkle, da ich erfahren habe, dass hier ein Lüfter von Thermaltake verbaut worden ist, was für mich für Qualität spricht.
    Für Eure Ratschläge bin ich im voraus dankbar.
    Gipse.
     
  2. aramon

    aramon Megabyte

    Registriert seit:
    9. September 2002
    Beiträge:
    1.253
    hi,

    von der leistung her sind bei gleich, was benchmarks und spiele betrifft. über die kompatibilität mit deinem board kann ich nichts sagen.

    das einzige, was ich sagen kann, ist, dass meine sparkle nach ca. 1 woche betrieb angefangen hat zu flimmern, egal, welche frequenz ich eingestellt habe, daher habe ich sie gegen die asus getauscht, das muss aber nicht heissen, dass sparkle deswegen schlechter ist, wird bei mir wohl ein einzelfall gewesen sein.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen