1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Athlon 1800+ FSB 133 Probleme!

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von xtrawurst, 2. Oktober 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. xtrawurst

    xtrawurst Byte

    Registriert seit:
    22. August 2001
    Beiträge:
    15
    Hab ein derbes Problem mit meinem PC:

    Heute habe ich mir einen Athlon XP 1800+ zugelegt, welchen ich auch gleich installierte und meinen alten Duron 950 dafür rausschmiss.
    Bekanntlich hat ja der Athlon XP nen FSB von 133 MHz und der Duron nur 100 MHz. Also hab ich das flott per entsprechendem Jumper auf dem Mainboard geregelt und den PC gestartet.
    Der PC ließ sich dann auch ganz normal einschalten, allerdings semmelt er mir beim Windows Start (Win2000) gleich am Anfang mit mehr oder minder schweren Grafikfehlern ab.

    Jetzt er Clou: Takte ich den FSB im Bios von 133 auf 124 MHz herunter (und den Prozessor somit auf 1426 MHz), kann Windows einwandfrei gestartet werden und auch sonst läuft er ganz rund. Mit 133 MHz FSB allerdings geht gar nix mehr, nicht mal mehr der abgesicherte Modus!

    Meine Vermutung ist, dass vielleicht irgendwelche Komponenten den erhöhten FSB nicht vertragen (Grafikkarte?), am Prozessor dürfte es ja wohl kaum liegen, der muss eigentlich absolut fehlerfrei auf 1800+ (1533 MHZ) laufen.

    Weiß von euch einer mehr über dieses Problem? Hab ich vergessen irgendwas einzustellen? Wäre echt dankbar für eure Hilfe!

    mein System:
    Athlon XP 1800+
    Mainboard: Epox 8KTA3, Via KT133a
    Grafikkarte: GeForce2 Pro, 64 MB
    Speicher: 640 MB Infineon 3-3-3
    Festplatte: Maxtor, 20 GB, 5400rpm
    Sound: SB 128 PCI
    Netzkarte, ISDN-Karte
     
  2. xtrawurst

    xtrawurst Byte

    Registriert seit:
    22. August 2001
    Beiträge:
    15
    Also mein RAM is natürlich PC133, das lief auch vorher schon mit 141 MHz fehlerfrei, an dem sollte es also nicht liegen.

    Hab mir mal inzwischen SiSoft Sandra geholt und meinen AGP-Clock ausgemessen: 62 MHz, also auch 4 MHz unter Normalspezifikation.

    Werd jetzt mal n BIOS-Update draufziehen und meine ISDN-Karte entsorgen ;), vielleicht hilft das.

    @chrissg321: Nun ja, ich hab zufällig auch eine GeforceTi 4200 gekauft. Die wollte ich allerdings erst einbauen, wenn das mit dem Prozessor gelöst is.

    Ach ja: Prozessortemp. zur Zeit bei konst. 39-40° C, das Gehäuse hab ich eh immer geöffnet und hat somit Zimmertemperatur 24°
    Der CPU Kühler is laut Packung für max Athlon XP 2200+ ausgelegt...

    Thanx erstmal..

    Ich lass wieder von mir hören,

    Cya,
    Xtrawurst
    [Diese Nachricht wurde von xtrawurst am 02.10.2002 | 16:43 geändert.]
     
  3. chrissg321

    chrissg321 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    4.598
    Hallo,
    ich würde die Grafikkarte auswechseln, gegen eine ATI Radeon 8500 o. 9000Pro etwa. GeForce 3Ti kommt natürlich auch in Frage.
    Mfg
    Christopher
     
  4. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Was hast Du für RAM? PC100 oder PC133? Falls Du noch PC100-RAM hast, dürfte das die Ursache sein. Falls Du von beiden Taktungen hast: das PC100-RAM rausnehmen und ggf. durch PC133 ersetzen.

    BTW: hast Du einen neuen Lüfter? Was hast Du für Temperaturen bei 124 MHz (Gehäuse und Prozessor)?

    Gruss,

    Karl
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen