1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Athlon 1800 XP + ABIT KT7A-RAID v. 1. 1

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von tecnodoc, 7. August 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. tecnodoc

    tecnodoc Byte

    Registriert seit:
    17. November 2001
    Beiträge:
    91
    Ich habe versucht einen 1800 XP auf einem Abit ( siehe oben ) zu installieren , und dabei passiert folgendes :

    Wenn man den Prozessor wechselt laeuft NICHTS .

    Wenn man das board aber ohne Prozessor startet , wieder ausschaltet und ihn dann erst einbaut , kommt beim Einschalten die Meldung : BIOS-CHECKSUMMENERROR , load defaults or press del to enter setup .

    Wenn man dann ins setup geht und 11.5 als Multiplicator und 133 als FSB eingibt , und dann startet , dann laeuft der Prozessor korrekt auf 1533 ,

    SOLANGE MAN NICHT AUSSCHALTET !!!!!

    Macht man einen Neustart , dann laueft wieder nichts

    Laut Abit erkennt das Board den Prozessor nicht , auch nicht mit einem Bios-Update . Schoenund gut . Warum laeuft es dann aber nach besagtem Checksummen-error und das einwandfrei ?

    Kann man dafuer ein kleines Start-Programm schreiben damit das board halt per ...error startet ??

    Wer kennt sich in diesem Punkt aus ? Es waere doch sehr interessant so etwas hinzukriegen , eventuell auch fuer so manches andere board ???

    Gruesse , Michael
     
  2. rookiedeluxe

    rookiedeluxe Byte

    Registriert seit:
    21. April 2002
    Beiträge:
    91
    Hallo Michael!

    Ich hab auch leider die Revision 1.1 des KT7A erwischt.
    Find ich echt zum Kotzen, dass da keine XP draufpassen!
    Also bei dir ist das einzige Problem, dass du jedes Mal den Multiplikator neu einstellen musst oder hab ich das falsch verstanden???? Ansonsten läuft die Kiste auch stabil oder gibt es da noch irgendwelche anderen Probleme??? Laut Abit geht das ja nicht und eine der Komponenten soll davon angeblich Schaden nehmen, deswegen Frage ich! Wenn man nur bei jedem Start (oder auch beim Neustart????) die Werte einstellen muss, geht das ja noch. Eine andere Lösung wäre natürlich schöner!

    mfg Arthur
     
  3. Cyberkerl

    Cyberkerl ROM

    Registriert seit:
    8. August 2002
    Beiträge:
    2
    Hi ,

    Ich habe mal rum gesucht, wieso das nicht gehen soll, und habe folgendes herausgefunden.

    Erst mal den Link, wo ich das gefunden habe http://fae.abit.com.tw/eng/faq/qa/2001/2001101801.htm

    Und hier denn noch mal auf Deutsch:

    Frage:

    Warum kann ich auf KT7a/KT7A-raid v 1.0/1.1/1.2/KT7E Mainboards keine Athlon XP CPUs verwenden ?

    Antwort :

    1. ABIT KT7A/KT7A-Raid v1.0/1.1/1.2 Mainboards wurden entworfen bevor der Athlon XP angekündigt war.

    2. Der AMD Athlon XP ist unterschiedlich zu der älteren AMD Athlon CPU. Aus diesem Grunde sind Hardwaremodifikationen nötig. Ohne diese kann es wohl manchmal sein, dass das System hochfährt, aber in den meisten Fällen wird das Systeem nicht hochfahren können, weil eben die hardwareseitige Unterstützung dafür nicht gegeben ist. Deshalb unterstützen die KT7A/KT7A-Raid v1.0/1.1/1.2 und KT7E Mainboards keine Athlon XP CPUs.

    3. Das ABIT KT7A/KT7A-Raid V1.3 hat diese hardwaremäßige Modifikation, und kann daher diese Version der Athlon XP CPUs unterstützten.

    4. Auch bei anderen Herstellern kann die Unterstützung für Athlon XP CPUs von Board-Revision teils unterschiedlich sein.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen