1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Athlon 2400+ xp weiter übertakten?

Dieses Thema im Forum "Hardware-Tuning" wurde erstellt von mpoindl, 3. Oktober 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. mpoindl

    mpoindl Kbyte

    Registriert seit:
    19. Februar 2004
    Beiträge:
    468
    Servus!

    Ich hab nen 2400+, wassergekühlt, temparatur unter volllast 40 Grad, FSB 133 jetzt übertaktet auf FSB 140. Laut bios ist es jetzt ein 2600+, bis jetzt 43 Grad unter volllast. Was meint ihr, kann ich ihn ohne gröbere bedenken weiter übertakten? Beim Standardkühler läuft er auf bis zu 55 Grad unter Volllast auf

    mfg mpoindl
     
  2. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.178
    liste mal dein komplettes system auf und was du im bios so alles eingestellt hast...da brauchen wir schon mehr infos

    desweiteren ist es von CPU zu CPu unterschiedlich was sie schafft...könnte gut sein, das noch mehr drin ist...
     
  3. mpoindl

    mpoindl Kbyte

    Registriert seit:
    19. Februar 2004
    Beiträge:
    468
    System:
    CPU 2400+ Athlon
    Ram 2x 512 MB DDR MDT 333 mhz
    Mainboard Asrock K7vt4a pro
    Graka point-of-view 6800GX
    S-ATA Seagate 160 GB
    350 Watt Netzteil (ampere werte entsprechen dem gebräuchlichen Schnitt)
    Thermaltake Big Water 12cm Liquid Cooling System (für CPU)
    Sony DL-Brenner

    Bios-Einstellungen: FSB 140, pci und agp auf auto
    brauchst du sonst noch daten?
     
  4. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.178
    jup, brauche ich. bitte ALLE diese fragen genau beantworten:
    was sind das genau für speicher (hersteller, spezifikationen (timings)),?
    welche temings sind eingestellt?
    vcore?
    vdimm?
    speicherteiler?
    ist deine CPU unlocked?
    von welchem hersteller ist das netzteil?

    PS: ich muss jetzt aber erstmal final fantasy 8 spielen...bin später wieder im forum :)
     
  5. mpoindl

    mpoindl Kbyte

    Registriert seit:
    19. Februar 2004
    Beiträge:
    468
    Speicher: 2x MDT 512 MB/166 MHz (DDR 333)
    VCore 1,68-1,69 V
    V-Dimm? K.A., wenn der Ram damit gemeint ist, der ist auf auto
    was ist ein speicherteiler?
    ob meine cpu unlocked ist weiß ichnicht, die hab ich originalverpackt vom händler
    Netzeil ist ein s.f safeforce 350 Watt, 20A, 30A, 10A

    reichen diese infos oder brauchst du noch mehr? wenn ja, dann bitte deppensicher erklären, wie ich da ran komme :rolleyes:
     
  6. Bobby-Uschi

    Bobby-Uschi Kbyte

    Registriert seit:
    29. September 2005
    Beiträge:
    173
    "(ampere werte entsprechen dem gebräuchlichen Schnitt)
    20A, 30A, 10A"
    Übertakten mit 12V=10 A ???
    Das ist doch ein Wunder, dass alles noch läuft
    Gruss
     
  7. mpoindl

    mpoindl Kbyte

    Registriert seit:
    19. Februar 2004
    Beiträge:
    468
    es läuft alles problemlos
     
  8. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.975
    Jupp, das Netzteil KÖNNTE etwas schwach sein (muß aber nicht), am besten mal die Spannungsmeßwerte bei Vollast überprüfen (mit Everest, Speedfan o.ä.).

    Ein Speicherteiler gibt an, mit welchem Verhältnis zum FSB der Speicher betrieben wird. Bei einem FSB von 133 und Speicher, der 166MHz mitmacht, könnte der Teiler z.B. auf FSB:RAM= 4/5 bzw. RAM=125%CPU stehen. Bei einer Anhebung des FSB geht der Speichertakt natürlich mit hoch, daher sollte der Teiler vorher auf 1:1 bzw. 100% gestellt werden.
    die VDimm(Speicherspannung) kannst Du auf Auto lassen, solange Du nicht über 166MHz gehst oder die Timings nach unten prügeln willst.

    Gruß, Andreas
     
  9. mpoindl

    mpoindl Kbyte

    Registriert seit:
    19. Februar 2004
    Beiträge:
    468
    +5V 4,95
    +12V 12,49

    mir ist aufgefallen, wenn ich auf 142 mhz fsb geh, steht unter everest der ram ist auf 178 mhz getaktet, bf2 ruckelt zeitweise
     
  10. Hoshy

    Hoshy Kbyte

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    131
    Ich hab' meinen jetzt als 2700+ laufen, damit ist bei mir allerdings Schluss. Takte ich höher, friert er mir irgendwann ein, was nicht an der Temperatur liegt, denke mal, der Speicher macht's nicht mehr mit...

    Aber als 2700+ läuft er seit Monaten stabil, übrigens mit "normalem" CPU Kühler, aber zusätzlichem Gehäuselüfter.
     
  11. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.975
    Geht grad noch so... (+-5% sind erlaubt)
    Das liegt daran, daß der Speicher mit dem FSB hoch gejubelt wird. Wenn der Speicher bei FSB133 auf 166MHz steht, dann wird er immer 25% über dem FSB betrieben. Solange es keine Stabilitätsprobleme gibt, ist das ziemlich egal, der Speicherdurchsatz wird ja mmerhin schneller - ansonsten muß er halt manuell auf 133 gesetzt werden, dann geht er 1:1 mit dem FSB hoch.
    Das kann an allem Möglichen liegen, aber auch daran, daß eine der übertakteten Komponenten (und bei dem Board dürfte so ziemlich alles mit übertaktet werden (PCI-Karten, Graka, IDE-Controller usw.) den hohen Takt nicht mehr mitmacht.
     
  12. mpoindl

    mpoindl Kbyte

    Registriert seit:
    19. Februar 2004
    Beiträge:
    468
    @ magiceye04 danke für die infos.
    beim ram hab ich schon auf manuell gestellt, das ergebnis das gleiche.
    wenn ich den fsb auf 145 setz, läuft er anstandslos, bei 146 friert er ein.
    den Ram hab ich jetzt durch 2 ddr400 auch mit 512 mb, cl3 ersetzt, die ich noch daheim hatte.

    das einzige, was ich auszusetzen hab ist das teilweise verwirrende bios. unter ram und fsb kann ich manuell einstellen, bei agp gibts nur high und low, bei anderen optionen (fsb to pci;ect) gbits nur +/-300bs :confused:
    selbst wenn ich versuche, einzelne bereiche runterzutakten, so dass sie auf normalleistung laufen, ich würds mit dem bios nicht zustandebringen, die anleitung ist auch keine große hilfe...
     
  13. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.178
    wirklich anstandslos - hast du das schonmal mit Prime gestetet. hast du getestet ob die einstellung bei AGP-port etwas bewirkt? deine CPU könnte ja am ende sein. bei 145MHz läuft er bereits mit 2180MHz - für die von dir eingestellte spannung schon nicht wenig. mehr kannst du kaum erwarten.

    aber ich würde eh nicht über 145MHz gehen: dein AGP und PCI-takt lässt sich nicht fixen..das könnte krtisch werden.

    BTW: wieso hilft dir meine anleitung nicht?
     
  14. mpoindl

    mpoindl Kbyte

    Registriert seit:
    19. Februar 2004
    Beiträge:
    468
    die beschreibt , auf englisch, die bedeutung einiger funktionen, dass ist es aber auch schon. Weder auswirkung noch wichtige infos sind vorhanden....

    ich bin jetzt wieder auf 133 fsb zurückgegangen, der pc ist langsam etwar wankelmütig geworden (unter aquamark05 hintereinander abweichende ergebnisse (von bis zu 1000 punkten)) jetzt läuft alles ruhig, wollt nur kein risiko eingehn

    die anleitung findest auf der asrockhomepage unter dem K7vt4a pro, ist n pdf file.

    vielen dank für deine Hilfe!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen