1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Athlon 2600+: welches betriebssystem?

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von BolekLolek, 25. Juli 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. BolekLolek

    BolekLolek Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    26. Januar 2002
    Beiträge:
    535
    Hallo leute!

    welches windows würdet ihr mir für dieses system empfehlen?

    Mfg
     
  2. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    ... und was ist mit deinem AMD-System eines Freundes, welches du angeblich bis heute nicht richtig lauffähig zusammen bekommen hast ... ich mach mich mal nachher auf die Suche des Beitrages dazu von dir ... besser konntest du dich nämlich nicht disqualifizieren ein halbwegs vernünftiges System ans Laufen zu bekommen.

    AMD}s Marketing soll ... sein, hast du dich mal wirklich ernsthaft mit dem Marketing von MS und "Billy the Kid und seinen Adjutanten" beschäftigt ... dagegen ist AMD noch richtig Gold gegen. Weiteres Negativ-Marketing mach z.B. nVidia bei den GraKa}, ATI ebenfalls und, und ... auch wenn ich 1/2 Jahr in Südafrika war, ich habe dennoch sehr viel gehört und gesehen was in der Szene los war.
     
  3. meeero

    meeero Guest

    ..welche wette?

    Hab ich JE GESAGT, dass AMD scheisse ist?
    nein, ich betone nur die hervorragende qualität von 850er-chipsätzen, die leider nur wenige kennen.

    ob du\'s glaubst, oder nicht, ich mag AMD - aber nicht deren Marketing, das deren Ruf für die, die sich halbwegs mit sowas auskennen, nur zerstören!
     
  4. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    ... und dennoch fahren wir "dich in Grund und Boden" - warum nimmst du die Wette von Andreas nicht einfach an ... denn ich habe die Diskussion aus weiter Ferne mitbekommen und konnte mir ein Schmunzeln nicht verkneifen ... du bist einfach nur feige und versuchst Leute mit irgendwelchen teilweise an den Haaren herbei gezogenen Belehrungen á la "AMD ist einfach nur sch****" von Intel überzeugen zu wollen ... und wir können dir das Gegenteil beweisen.

    Manni

    [Diese Nachricht wurde von AMDUser am 28.07.2003 | 21:10 geändert.]
     
  5. meeero

    meeero Guest

    Naja, mein geiler i50e-Chipsatz schafft mit seinen 512MB PC800-RD-RAM zwar "einbischen" mehr, aber ich muss einfach sagen, dass ich keinen Unterschied merke, wenn mein RAM voll ist :)

    liegt warscheinlich am intelligenten Management von XP und meinem geilen Chipsatz *arschwedel* :D :D

    tutleidman, aber ich hab belehrungen zu anderen usern schon so ziemlich satt und sehe es nur noch als zeitverschwendung und genieße lieber mein system, über das die allerneuesten systeme nur unbedeutend wenig kommen ;)

    mfg
     
  6. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    <nur wenn ich zB SimCity 4 spiele, werden die 256MB voll und die Festplatte arbeitet einwenig mehr, das ist aber auch schon alles, wenn man eine gescheite hat>

    ... und dennoch ist die Festplatte ein ganzes Stück lahmarschiger als echtes RAM ... irgendwie scheinst du}s nicht kapieren zu wollen *kopfschüttel*
     
  7. meeero

    meeero Guest

    Nicht schon wieder ;)

    es ist piepegal, ob Win2000 oder WinXP läuft, beides läuft prima mit minimalem unterschied auch mit 128MB und der Unterschied zwischen 256<>512MB ist null - wennman diese nicht benötigt.

    *bäh* wenn ich bloß an diesen Chip.tv-redakteur denke "Wenn man Windows 98 oder Windows 2000 einsetzt, kommt man mit 128MB gut aus, bei XP sollten es schon mindestens 512MB sein!" *kotzmichan* :o

    und mein system braucht mit 256MB genau so wie mit 512MB nur 15 Sekunden zum Starten - nur wenn ich zB SimCity 4 spiele, werden die 256MB voll und die Festplatte arbeitet einwenig mehr, das ist aber auch schon alles, wenn man eine gescheite hat.

    mfg
     
  8. psychocyberdisc

    psychocyberdisc Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. November 2002
    Beiträge:
    696
    Heyho,

    was ist denn unter dem 350MHz-Bug zu verstehen? Ich bitte um Aufklärung ;-D.

    Danke und Grüße,
    psy
     
  9. AMDfreak

    AMDfreak Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    8. Februar 2002
    Beiträge:
    859
    Ich brauch keine Argumente bringen. Aber die Frameraten in Spielen sind bei 1024 MB RAM bedeutend höher. Da z.b Spiele wie Mafia schon mehr als 700 MB an RAM verbrauchen, und wenn dann nicht genügend RAM da ist wird ausgelagert. Das bedeutet dann geringe Frameraten. Das ist erst mal fakt. Aber vor allen bringt 1024 MB RAM was bei der Videoarbeitung. Da kann ich z.b bei DVDx als Cache 512 MB auswählen. Dann geht die Umwandlung viel schneller als wenn der nur 256 MB RAM hat da muss der dann häufiger nachladen. Das ist auch Fakt. Aber vor allen wenn du im Internet surfst und nebenbei Kazaa Lite laufen hast und das Theater dann benutzt um zu sehen ob du das richtige runterlädst fängt das Programm schon mächtig an zu stocken, und das bei 512 MB RAM.

    Aber bei diesen billigen RAM Preisen. 2x512 MB DDR für rund 200? und das von Corsair ist das echt günstig. Ich erinner mich noch des war 1999. !28 MB SDRAM von Siemens(Verksverkauf) für 300 DM. Im Vergleich ist RAM heute sau bilig.

    Jedoch war mein Grund 1024 MB mir zu besorgen ein anderer. Ich arbeite oft mit Beta Programmen. Und die stürzen schon gern mal ab und bleiben dann im RAM hängen. Das ziehst dann meist den Rechner mit in den Tod. So aber kann ich in aller Ruhe neustarten.

    Mfg AMDfreak
     
  10. sinus

    sinus Megabyte

    Registriert seit:
    24. August 2002
    Beiträge:
    1.447
    Unbedingt Win XP. 512 MB Speicher dazu reichen fett aus, um Dich für lange Zeit glücklich zu machen.
     
  11. buott

    buott Kbyte

    Registriert seit:
    11. April 2001
    Beiträge:
    259
    Das solltest Du AMDFreak posten, nicht mir.
    Bin ja gespannt auf seine Gegenargumente.

    Gruss

    Buott
     
  12. chrissg321

    chrissg321 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    4.598
    Mehr als 512MB Ram bringen sich eh nur sehr bedingt. Die Ladezeiten in Spielen verbessern sich mit 1024MB Ram gegenüber 512MB Ram nur um 1-2sec. Der Unterschied zwischen 256MB und 512MB ist jedoch enorm. Da sind es schon 1-2Min
     
  13. buott

    buott Kbyte

    Registriert seit:
    11. April 2001
    Beiträge:
    259
    Das klingt plausibel.

    Bin damit meiner Gegenargumente entwaffnet.

    Grüsse

    Buott
     
  14. AMDfreak

    AMDfreak Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    8. Februar 2002
    Beiträge:
    859
    Mein System ist total optimiert da läuft kein unnötiger Müll im Hintergrund. Dennoch ist 1 GB RAM schon sehr schön. Wenn man natürlich nur im Internet surft und überhaupt kein Spiel spielt braucht man keine 1 GB RAM. Aber ich spiele gern mal ein Spiel und mache auch Videoberarbeitung und da macht sich 1 GB RAM unter XP mehr als deutlich bemerkbar!

    Wobei allgemein bekannt ist das XP erst mit 512 MB RAM richtig Spaß macht. Aktuell habe ich 781 MB Frei. Denke 243 MB die XP gerade benötigt sind recht gut.

    Der Entscheidene Faktor ist aber nehmen wir mal ein Programm stürzt mal ab bleibt der Müll ja im RAM hängen. So aber zieht es nicht den Rechner mit in den Tod sondern man kann normal weiterarbeiten.

    Mfg AMDfreak
     
  15. buott

    buott Kbyte

    Registriert seit:
    11. April 2001
    Beiträge:
    259
    meinste das im Ernst?? :-) 1GB notwendig??
    Das ist ein Armutszeugnis für das BS, indem es aussagt wieviel unnötiger Müll da noch im Hintergrund läuft, bzw. die Anwendungsprogramme nicht sauber runtergefahren werden.

    Gruss

    Buott
     
  16. AMDfreak

    AMDfreak Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    8. Februar 2002
    Beiträge:
    859
    Die CPU ist eher unentscheidend dafür. Auf die Menge an RAM im System kommts an. Ich hab unter XP nur 1 GB RAM laufen. Gerade richtig für XP und meiner vielen Software, so empfinde ich das jedenfalls.

    Mfg AMDfreak
     
  17. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Da läuft sogar Win 3.1 noch mit, no Problem.
    Letztendlich ist es vollkommen "Banane" was für ein BS du einsetzt. Ob nun }ne Linux-Distri, Win9x, ME, 2K oder XP.
     
  18. dieschi

    dieschi CD-R 80

    Registriert seit:
    25. Januar 2002
    Beiträge:
    7.656
    Hi,

    *g* ein wohl teilweise vorschneller Bug von mir ;)
    Der Bug betrifft <B>offiziell</B> ja nur PCs mit AMD K6 II.- CPUs &gt;350mhz.

    Allerdings habe ich es bis heute nicht geschafft mein altes Win95C auf meinem 800Duron Testrechner oder meinem jetzigen 1700erXP+ Arbeitsrechner zu installieren.
    Kommen die gleichen merkwürdigen Fehlermeldungen wie bei meinen Installationsversuchen auf meinem alten AMDK6-II. 500mhz Rechner.

    Den 500er konnte ich auf 350mhz runtertakten - mach das aber mal bei einem 800er Duron oder 1700er XP :D ;) ...

    Gruß, dieschi
     
  19. dieschi

    dieschi CD-R 80

    Registriert seit:
    25. Januar 2002
    Beiträge:
    7.656
    Hi Andreas,

    so vollkommen "Banane" ist das aber nicht ...

    Win95A-B kannst du vergessen (350mhz-Bug) ...
    Win95C soll den Bug ja nicht enthalten (was ich aber <B>nicht bestättigen kann</B> :( )

    Gruß, dieschi
     
  20. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Mit dem Prozessor kannst Du alle aktuellen Betriebssystem für x86-Prozessoren betreiben.

    Die Frage stellt sich also mehr, was Du mit dem PC machen willst, bzw. ob die geplante Software auf dem betreffenden Betriebssystem läuft.

    Dann noch RAM-Menge: z.B. Win XP mit 128 MB RAM ist mühsam.

    Gruss,

    Karl
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen