1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Athlon 3000+, wie gehts noch weiter hoch?

Dieses Thema im Forum "Hardware-Tuning" wurde erstellt von mario999, 7. Dezember 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. mario999

    mario999 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    8. August 2004
    Beiträge:
    720
    Hi,

    Hab meinen 3000+ (Venice) zur Zeit auf 2250 Mhz getaktet.

    Referenztakt: 250 Mhz
    HT: 4x 250 Mhz = 1000 Mhz
    Speichertakt: 205 Mhz (Speicherteiler 11)

    Nun will ich noch ein bisschen weiter hoch. Nur gibts dann mit dem Speicher ein Problem. Den will ich nicht zu arg übertakten. Und der nächste Speicherteiler wäre glaube ich 14 (133 Mhz). Das heisst ich müsste auf 2800 Mhz takten aber so weit hoch will ich nicht. Was könnte ich tun?

    Hardwaredinge stehen im Nethands

    Danke im Voraus :)
     
  2. neo

    neo Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    5.345
    Hi!

    Schafft der Speicher evtl. mehr, wenn Du die Timings entschärfst?
    Wie sind die Einstellungen für den Speicher (DDR-VCore, Timings, CommandRate)?
    Beim weitertesten HTT-Multi runtersetzen nicht vergessen!
    Ansonsten versuch rauszufinden, ob sich ein 14er Teiler mit schnellen Latencen und ner schnelleren CPU nicht doch noch lohnt.

    Gruß
    neo

    Edit: Sorry! Neo, mach die Augen auf..
    Also meine MDT (und die eines Freundes) gehen problemlos mit ner 2er Latenc bis 215MHz. Falls er doch aussteigen sollte versuch ne 3-3-3-9 Einstellung oder setzt die CommandRate auf 2T falls noch nicht geschehen.
     
  3. mario999

    mario999 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    8. August 2004
    Beiträge:
    720
    Danke!

    Also ich habe den Ram auf 2.5-3-3-7...

    2,58 V spuckt mir Everest aus

    CommandRate, was is das?
     
  4. neo

    neo Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    5.345
    Die CommandRate ist sozusagen der Abfragezyklus. Also die Zeit in der der Speichercontroller und die Module kommunizieren. Das dieser Punkt bei Dir im Bios nicht zu finden ist, kann ich mir eigentlich nicht vorstellen. Ansonsten lässt sich zumindest per Everest schnell die eingestellte CR ablesen (im Fenster "Ocerclock" direkt unter den Speichertimings).
    Falls Dein Bios wirklich nichts hergeben sollte, könntest Du mit dem A64 Tweaker versuchen die CR zu ändern.

    Aber versuchs erstmal mit den 3-3-3-9er Timigs.

    Gruß
    neo

    PS: Dein Everest gibt Dir die RAM-Core an? Frechheit! Wo, ich finds nich? :)
     
  5. mario999

    mario999 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    8. August 2004
    Beiträge:
    720
    Hi!

    Jo Everest zeig mir die Core an. Ähm hab die neuste Version die erst rausgekommen is 2.50. Vielleicht machts die alte noch nich.

    Computer --> Sensoren --> Spannungswerte

    Also ich hab auf die neuste Bios-Version geflasht. Nun habe ich eine weitere Einstellung. Und zwar wie der Ram-Takt im Vergleich zum Referenztakt taktet (z.B. 2/1, 2/1.5, 2/1.66, 2/1.33,...).

    Ich habe den Referenztakt auf 267 Mhz gemacht (2400 Mhz) und dann 2/1.5 somit habe ich genau 200 Mhz Speichertakt. Läuft alles stabil :)
     
  6. httpkiller

    httpkiller Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    546
    hi

    @neo.com

    Soweit ich weis, kann die DDR_Core nur bei bestimmten Modellen ausgelesen werden ;)

    mfg,
     
  7. neo

    neo Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    5.345
    Hi!

    @mario999: Glückwunsch, solche Einstellungen vermiss ich leider in meinem Bios. Dennoch wunderts mich, dass der Speicher bei Dir so "früh" aussteigt.

    @httpkiller: Danke für die Info! Werds irgendwann nochmal mit der neueren Version ausprobieren, muss mich dann wenigstens nicht wundern falls es doch nix wird.. ;)

    Gruß
    neo

    PS: Ich hoffe in der neuen Version muss man nicht mehr erst nen Bericht erstellen um die Speicherbenchmarkergebnisse zu bekommen..!
     
  8. mario999

    mario999 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    8. August 2004
    Beiträge:
    720
    Ausgestiegen ist er bisher ja noch nie. Habe noch nicht getestet wie hoch er geht.
     
  9. SteveZ

    SteveZ Megabyte

    Registriert seit:
    26. Mai 2005
    Beiträge:
    2.058
    beim ram musst dus einfach mal ausprobieren, wie weit du den bekommt (wie neo gesagt hat, timings entschärfen). Die cpu muesste mit Luefterkuehlung bis ca. 2,7GHz gehen.

    Kannsts ja mal ausprobieren: auf DDr266 stellen, referenztakt bis auf 300 hoch, vcore muss natuerlich noch mit hoch:
    :guckstdu: NICHT HOEHER ALS 1,55V!!
    :guckstdu: also auf temps achten, NICHT UEBER 65°!!

    Ne andere moeglichkeit vom speicher getrennt die cpu zu uebertakten ist, einfach den multi hochschrauben, wenn es mit deinem board funzt. Kannst ihn ja, wenn moeglich, auf 13 stellen, dann laeuft der speicher immer noch auf 200MHz und die CPU dann auf 2,6GHz. Wenn das stabil laeuft, kannst du ja noch versuchen, den referenztakt so weit hochzumachen, bis der speicher oder cpu net mehr mitmacht (bei nem Reftakt von 207 lauft die cpu schon mit 2691MHz(da multi = 13), dann geht wirklich nichts mehr ;)

    Greez
     
  10. SteveZ

    SteveZ Megabyte

    Registriert seit:
    26. Mai 2005
    Beiträge:
    2.058
    vergess dass, was ich uebern multi geschrieben habe - da oben =P - wieder, das funzt nur bei FX-prozzis, nicht bei normalen A64.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen