1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Athlon 64 3000+ übertakten...irgendwie geht da gar nix mehr :-(

Dieses Thema im Forum "Hardware-Tuning" wurde erstellt von Cesarus, 4. November 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Cesarus

    Cesarus Byte

    Registriert seit:
    4. November 2005
    Beiträge:
    12
    Hi ihr,

    ich glaube ihr seit jetzt meine wirklich letzte Hoffnung.

    Habe mir letzte Woche mit großer Vorfreude einen Athlon 64 3000+ samt Asus A8V Deluxe-Board und Boxed-Lüfter zugelegt. Habe alles freudig eingebaut und natürlich eingeschalten ;-)

    Restliche (alte) Komponenten:
    Ati Radeon 9600
    768 MB DDR-RAM
    2 IBM IDE-Platten
    1 zusätzlicher Gehäuselüfter hinten der die Luft "absaugt"

    Jetzt wollte ich gleich mal das groß nachgesagte Overclocking-Potenzial austesten und habe den HTT-Teiler auf 3 (600 MHz), den FSB auf 267 MHz, den Ram auf DDR266 und den VCore bei 1,45 stehen lassen), was 2400 MHz und eine DDR-Geschwindigkeit von rund 170 MHz ergibt. Darauf habe ich Spässe wie SuperPI und Prime 95 getestet und er hat soweit ich beurteilen kann seine Aufgabe sauber erledigt. Maximale Temperatur lag laut Everest auch bei 52 °C.

    Nun wollte ich nach der Prime-Session auch noch mal 3D Mark 2005 drüber laufen lassen...und hier steigt nun das Problem ein...Schon im ersten Benchmark (der Angriff auf
    der Raumstation freezt der Bildschirm kurz und zeigt teilweise verschiedene Sympthome. Einmal freezt der Bildschirm nur. Beim nächsten mal hat er kurz gefreezt, dann war die Grafik zerstört und ist auf den Windows-Bildschirm zurück. Beim nächsten mal wiederrum hat er gefreezt und nach kurzer Zeit rebootet. Diese 3 Sympthome traten alle unterschiedlich auf. Habe nach mehreren Versuchen dann auch alle möglichen Cores angehoben (von CPU-Vcore über AGP-Core bis Ram-Core) aber nix hat geholfen.
    Darauf habe ich auch verschiedene Bios-Versionen (1113 bis 1115Beta) probiert aber nichts hat geholfen. Jetzt weiß ich langsam nicht weiter woran es liegt. Wird der gute vielleicht einfach doch zu heiß? In Windows startet er auch mit höheren Taktzahlen und zeigt meist moderate Temperaturen an. Bin langsam echt verzweifelt, teilweise läuft er auch nicht auf niedrigeren Taktraten so wirklich...Hoffe mir kann wer helfen.

    Danke schon mal im vorraus und freudliche Grüße

    Stefan
     
  2. neo

    neo Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    5.345
    Hi!

    Hast geschaut, dass der PCI- und der AGP-Takt nicht mit übertaktet werden?
    Trotz der anscheinend geringen Temperaturen, würd ich nochmal bei offenem Seitendeckel testen.

    Gruß
    neo
     
  3. luigi_93

    luigi_93 Megabyte

    Registriert seit:
    28. Februar 2004
    Beiträge:
    1.248
    Hi,

    post mal die Netzteil-Daten, grund: Bei 3D-Anwendungen braucht der Rechner mehr Strom als bei Prime95, da dort die Grafikkarte nicht wirklich beansprucht wird ;) . Evtl. ist einfach das Netzteil zu schwach!

    Gruß

    P.S: Ampere-Werte posten!!!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen