1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Athlon nicht voll abrufbar. FSB?

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Junsa, 28. Juni 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Junsa

    Junsa Byte

    Registriert seit:
    21. April 2002
    Beiträge:
    44
    Hallo zusammen...

    Ich hab folgendes Problem:

    In meinem Rechner ist ein ECS K7S5A verbaut, das ich bislang mit einem Duron 700 beglückt habe. Es sind ferner 384 (1x 256 und 1x 128) MB SDRAM verbaut.

    Letzte Woche hab ich von einem Freund einen Athlon 1700 bekommen und eingebaut. Da das Board im Rohzustand (ohne neues Bios) den Athlon nur bis 1400 unterstützt, hatte ich nicht erwartet, dass die volle Leistung abrufbar ist.
    So geschah es auch, die CPU ist nur mit 1050 erkannt worden.

    Ich hab daraufhin ins Bios geschaut und den FSB auf 133 hochgesetzt, sowohl bei CPU als auch bei RAM.

    Die CPU ist daraufhin als Athlon 1600+ erkannt worden, Aida hat ihn mir als Athon 1400/1600+ identifiziert.

    Nach ca. 5 Minuten ist das System aber eingefroren. Nachdem ich den FSB wieder auf 100/100 gesetzt hatte, lief alles wieder normal. Ein Blick auf die RAMs hat mir gezeigt, dass beide als PC133 ausgezeichnet sind....

    Was läuft denn da falsch? Hat jemand eine Idee?

    Danke im Voraus.

    Gruß aus BN!
     
  2. Mac-Fan

    Mac-Fan ROM

    Registriert seit:
    28. Juni 2004
    Beiträge:
    1
    Hi
    Ich kenne zwar dein Board nicht, aber eine Idee hätte ich eventuell. Wie sind denn deine Speichertimings gesetzt? Probier erstmal die langsam einzustellen. Wenn der Speicher nämlich bei dir sonst nur auf 100 MHz Takt läuft, verträgt er wesentlich schärfere timings als auf 133 Mhz. Ansonsten wäre noch die Frage, welchen Prozessor Du genau hast. Es gibt nämlich keinen Athlon 1700, nur zwei Versionen, die Athlon XP 1700+ heißen. Und zwar den Palomino (erkennbar am quadratischen Die) und den Thoroughbred (rechteckiger Die). Der Palomino braucht eine Spannung von 1,75V der T-Bred 1,6V. Eventuell hat Dein Board, da es den Prozessor nicht kennt auch die falsche Spannung eingestellt. Ansonsten könnte es auch ein Kühlproblem sein, Zumindestens, falls Du den Kühler weiterbenutzt, mit dem Du den Duron gekühlt hast. Sieh einfach mal im BIOS nach und lass Dir im Windows-Betrieb mal die Temperatur anzeigen, falls es mit anderen Speicher-timings nicht funktioniert.
     
  3. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, dein Board ist manchmal etwas zickig, ein aktuelles BIOS kann deshalb nicht schaden. Es kann aber auch an deinem Netzteil oder an der Kühlung liegen. Zum Netzteil findest du hier und zum Board hier einige Info´s.


    MfG Steffen
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen