1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Athlon taktet nicht richtig- Asus sei Dank

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Stawrogin, 19. Oktober 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Stawrogin

    Stawrogin Byte

    Registriert seit:
    16. Juni 2000
    Beiträge:
    33
    Hi,

    Ich schäme mich schon fast diese dämliche Frage hier zu stellen, aber was solls: nach einem mainboardwechsel auf das Asus A7N8X Rev.2 deluxe hab' ich Probleme mit dem alten Prozessor, AthlonXP 2000+. Das Bios meldet bei jedem Start eine neue CPU und taktet sie mit 100 Mhz FSB und 12,5 Multiplikator. Wenn ich nun den FSB auf die korrekten 133Mhz einstelle, passiert gar nichts. Nach dem Neustart kommt wieder die Meldung und er ist wieder bei 100. Kann man da irgendwas machen, so ist es ein wenig langsam. Ich hab ja schon mehrere Systeme zusammengebaut, aber so was dämliches ist mir noch nie passiert- waren allerdings alles Intel CPUs.
    :confused:

    Erbitte dringende Hilfe, Tia

    ach ja, wie schaltet man bei dem Board den SATA Kontroler ab, der nervt :aua:
     
  2. audifischl

    audifischl Byte

    Registriert seit:
    21. Oktober 2003
    Beiträge:
    20
    Bin mir da ziehmlich sicher, dass das Board defekt ist. Das kann sich halt einfach nicht merken, dass da ein Proz schon montiert ist/war. CMOS wird da anscheinend nicht beschrieben.

    mfg
     
  3. Kokomiko

    Kokomiko Guest

    Oder ein anderes Board mit der CPU ...
     
  4. audifischl

    audifischl Byte

    Registriert seit:
    21. Oktober 2003
    Beiträge:
    20
    Typischer Fall von Board defekt. Hardware austauschen. Um sicher zu gehen, kannst du ja mal einen anderen Proz auf dem Board testen.

    mfg
     
  5. kengaru

    kengaru Byte

    Registriert seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    57
    @Stawrogin

    Ich weis nicht, ob dir das weiterhilft, aber ich hatte das gleiche Problem, obwohl ich beide Komponenten, sprich Board und CPU getauscht hatte.
    Dann hab ich das Board reklamiert. Beim neuen Board war die Meldung nicht mehr da.

    Vielelicht probierst du es wirklich mit einem Austausch???
     
  6. Angel-HRO

    Angel-HRO Megabyte

    Registriert seit:
    31. August 2000
    Beiträge:
    2.524
    Eine Sache wurde hier überhaupt noch nicht gefragt:
    Netzteil und Temperaturen?

    Netzteil: auf dem NT steht ein Aufkleber mit einigen Werten, wichtig sind die AmpereWerte auf der +3,3 und der +5 Leitung

    Temperaturen: kriegst du in aller Regel im BIOS. Starte den PC, geh ins BIOS und warte 10-15min, dann kannst du da die "normalen" Temperaturen bei Nulllast auslesen
     
  7. Stawrogin

    Stawrogin Byte

    Registriert seit:
    16. Juni 2000
    Beiträge:
    33
    Vielen Dank für die Bemühungen, genützt haben sie allerdings noch nichts.

    1. Der Prozessor ist richtig eingebaut, mit Hebel und allem, er passt ja nur in eine Richtung.

    2. Der Clear CMOS Jumper ist auch nicht schuld, genausowenig die Batterie, da alle anderen Änderungen im Bios gespeichert bleiben. Ein Fehler im CMOS scheint mir daher auch nicht der Grund zu sein.

    3. Der CPU_FSB Jumper ist defaultmäßig (!Schluss mit der Streiterei!) auf Position 1,2; d.h. auf der Einstellung FSB 400/333/266. Daran liegts auch nicht. Es ist ja auch nicht so, dass das Board die 100 Mhz gerne anlegt, sondern es wird als Fehlermeldung angezeigt, bei der der Bootvorgang stehenbleibt. Über das Bios komme ich beim Booten nur hinaus, wenn ich im Bios das Anhalten bei Fehlern deaktiviere. Das Bios weiss also, dass der Prozessor mit falschem Takt betrieben wird, aber es glaubt bei jedem Start (egal ob warm oder kalt) das die CPU gewechselt wurde und schaltet daher auf 100 Mhz, zur Sicherheit. Das muss doch an irgendwas liegen!

    4. Mainboard zurückschicken. Mmmm, damit hab ich ganz schlechte Erfahrungen wenn es sich um derartig "singuläre", d.h. kaum überprüfbare und nicht nachvollziehbare Fehler handelt. Vielleicht funktioniert es ja bei einem anderen Prozessor (ich würd das ja überprüfen, aber in meinem Bekanntenkreis benutzt keiner Athlons), und dann kommt das Teil mit dem Vermerk zurück, das kein Fehler gefunden wurde... hab ich schon erlebt! Das Problem ist ja, dass ich nicht sagen kann, was eigentlich kaputt sein soll, und bis auf diesen Fehler läuft es hervorragend. Wenn es gar nichts mehr machen würde oder nur noch traurig piepen, das wär' ja mal was ;)

    Am Ende ist es doch nur ein Wackelkontakt, vielleicht bau' ich noch mal alles auseinander und wieder zusammen, Gott wie ich das hasse... hab' viel zu dicke Finger. Vielleicht sollte man mir mal die kleine Tailänderin, die das Board zusammengeschraubt hat, rüberfliegen, damit sie sieht was sie angerichtet hat für 1,50 Monatslohn! :bse:
     
  8. Kokomiko

    Kokomiko Guest

    In meinem Handbuch steht was anderes.
     
  9. Marcelo

    Marcelo Kbyte

    Registriert seit:
    3. Juli 2002
    Beiträge:
    128
    Falsch! Neuerdings steht der auf 100 MHZ, genauso wie bei AsRock! Damals stand der Fabrikmäßig auf 133MHZ aber da liefen bei vielen verständlicherweise CPU's mit 100MHZ nicht und manche hats durchgehauen. Deshalb wieder fabrikmäßig auf 100.
    Eine Position fürs Bios gibts bei den Jmpern nicht! Manche Biosversionen übergehen den Jumper, was bei diesem Board wohl nicht der Fall ist.

    MFG
    Marcel
     
  10. Kokomiko

    Kokomiko Guest

    Und Du bist ein Dummschwätzer und kannst nicht richtig lesen! Der FSB-Takt-Jumper steht beim ASUS A7N8X normalerweise auf "BIOS". Natürlich sollte er das trotzdem mal nachprüfen. Das erklärt aber trotzdem nicht, daß das Mobo jedesmal meldet, die CPU sei geändert worden.
     
  11. Marcelo

    Marcelo Kbyte

    Registriert seit:
    3. Juli 2002
    Beiträge:
    128
    Zu 99% liegts am Jumper!
    Stelle den Jumper auf deinem Motherboard auf 133MHZ FSB.
    Schau im Handbuch nach, wie das geht.
    Danach noch im Bios 133 MHZ einstellen und er läuft...

    MFG
    Marcel

    PS: Meine Vorposter haben keine Ahnung!
     
  12. Kokomiko

    Kokomiko Guest

    Vielleicht ist die Frage allzu dämlich, aber: Sitzt die CPU richtig im Sockel? Hast Du den ZIF-Hebel vor Einbau ganz geöffnet, die CPU so eingesetzt, daß die mit einem goldenen Dreieck markierte Ecke an der Achse des ZIF-Hebels sitzt, und den ZIF-Hebel wieder ganz umgelegt und eingehängt?

    Bitte nicht spotten, ich versuche nur zu helfen, und "der Deifel isch a Eichhernle" ... ;)
     
  13. katanas

    katanas Byte

    Registriert seit:
    10. April 2002
    Beiträge:
    13
    Gut, das wäre jetzt auch meine Frage gewesen...

    Da das Board aber neu ist, solltest du vielleicht über einen Umtausch nachdenken...

    Vielleicht solltest du gleich darüber nachdenken, auf ein anderes Board zu setzen. Ich habe letztens was von Mainboards mit Akku gelesen...
     
  14. Stawrogin

    Stawrogin Byte

    Registriert seit:
    16. Juni 2000
    Beiträge:
    33
    Es gibt 200000000 mögliche Antworten, aber diese 3 lassen nicht auf intelligentes Leben schließen :p Aber im Ernst, ich bin kein Anfänger.

    1. Ich lese immer Handbücher, meistens aus Belustigung. Jeder weiss dass dort niemals sinnvolle Problemlösungsmöglichkeiten stehen, in meinem Fall soll ich z.B. nachsehen, ob ich eine CPU installiert habe... was für eine Erleuchtung. Ansonsten den Hersteller kontaktieren, bei ASUS ist das wohl keine Option.

    2. Bios ist Bios, da gibt es schon seit Jahren keine Überraschungen mehr. Der Takt eines Prozessors setzt sich aus Multiplikator und FSB zusammen, welche andere Einstellung sollte das beeinflussen??? Im übrigen geht es nicht um das Bios sondern um die Tatsache, dass bei jedem Neustart die CPU neu erkannt wird und darum defaultmäßig mit 100 Mhz betrieben wird, da kann ich einstellen was ich will. Falls es eine Biosoption gibt die die Neuerkennung von Hardware unterbindet lasse ich mich aber gern belehren.

    3. Habe das Bios also geflashed, mit einigem Bammel for dem nforce bug, aber es hat funktioniert. Habe nun Version 1007 und alles ist beim alten geblieben.


    Also, vielleicht stell ich die Frage anders: woran liegt es, das der Prozessor bei jedem Start neu erkannt wird mit der Meldung "Warning!! CPU has been changed" ? Ich habe mal gehört dass das Mainboard sogar merkt, wenn man einfach die selbe CPU rausnimmt und wieder reinsteckt. Wo wird diese Information gespeichert, wie wird sie identifiziert? Könnte es auch irgendwie am Prozessor liegen? Würde ein neuer etwas nützen oder kann es nur das Mainboard sein?

    Danke für jede präzise Auskunft.
     
  15. katanas

    katanas Byte

    Registriert seit:
    10. April 2002
    Beiträge:
    13
    Hi!

    Gleich drei Dinge kannst du tun um dein Problem zu beheben:
    1. Handbuch lesen. Auch das klein gedruckte. Meistens steht da auch was zur Behebung von Problemen drin...
    2. Bios durchforsten. Manchmal gibt es in den Tiefen des Bios Dinge...
    3. Bios-Flash. Meistens haben die Hersteller ihre Hardware früh auf den Markt gebracht um nicht "hinterherzuhinken". Manchmal lösen sich die Probleme nach einem Update von selbst... Der Weg sollte aber immer der letzte sein, da die Hersteller für Probleme beim Flashen keine Garantie übernehmen...

    Manchmal frage ich mich auch was so viel Zubehör soll... Demnächst verkauft noch einer ein Mainboard mit Anschluss für den Rasierapparat...
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen