1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Athlon XP 2200+ übertakten

Dieses Thema im Forum "Hardware-Tuning" wurde erstellt von Moorhuhn87, 6. November 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Moorhuhn87

    Moorhuhn87 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    29. Januar 2002
    Beiträge:
    532
    Also, erstmal ich hab n XP 2200+ und n Asrock K7VT4-4X.

    Hab dann mal n bisschen rumprobiert, da man bei dem Board ja den Multi verstellen kann ohne den Prozzi unlocken zu müssen (zumindest bei meinem Prozzi, T-Bred B, Standart FSB 133Mhz)!

    So, um bessere Ergebnisse zu erhalten, hab ich den Multi runtergeschraubt und den FSB auf 166Mhz erhöht...

    Und dann wieder langsam den Multi erhöht...
    Auf'm Niveau eines 2600+ lief er stabil, windows, prime95 ->OK
    Bei 2700+ stabil bis windows, prime95 absturz
    2800+ nur manchmal möglich, manchmal gings manchmal net,
    beim windows laden-> absturz
    Alles ohne Vcore erhöhung

    Als ich noch höher gegangen bin, bekam der Monitor kein Bild mehr!

    Jetzt wollt ich wissen, warum es bei höheren Multis der Monitor kein Bild mehr bekommt und ob ich höher komme, wenn ich den Vcore erhöhe...
     
  2. Moorhuhn87

    Moorhuhn87 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    29. Januar 2002
    Beiträge:
    532
    Des liegt 100pro am NT, weils ja nur 250W hat, zu Hause hab ich eins mit 420W! Ich schätz mal, ich schaffs schon noch die CPU noch höher zu takten!

    Notfalls durch erhöhung der Vcore und noch den FSB etwas!

    Dazu hab ich aber noch ne Frage:

    Wie weit kann man denn den FSB hochtakten, ohne das irgendwelche AGP/PCI Karten kaputt gehen?

    Weil bei dem Board kann man nicht den PCI/AGP Takt einstellen bzw. festsetzen!
     
  3. MCDONALD

    MCDONALD Kbyte

    Registriert seit:
    28. Dezember 2000
    Beiträge:
    157
    Hi,

    ich denk eher das bei deiner CPU bei 2600+ schluß ist.
    Hab den gleichen CPU und den Artic Copper Silent 2 TC und EKL 1041 nur anderes Board (MSI K7N2 Delta) und ich kriege den bis auf 2100 also XP2800+ (FSB 155-155)stabil 3dmark 00/01/03 laufen problem los. Bei den Artic war der mir ein wenig zu heiß 60 und bei den EKL 45° aber egal liegt wohl das ich kein Chieftech Gehäuse haben sondern 3r Neon light. Ich denk eher das die CPU nicht mehr mit macht oder dein Board. Eins von beiden wird es sein. Oder es ist dein Netzteil könnte es auch sein.

    CU Michael
     
  4. Moorhuhn87

    Moorhuhn87 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    29. Januar 2002
    Beiträge:
    532
    Naja, falls die CPU kaputt geht, ich hab im Notfall noch nen Duron mit 1GHz:D

    Und so schlecht sin die Boards au net, obwohl es ja nur FSB 333 max. unterstützt, hab ich die CPU auch schon mit FSB400 laufen ghabt!

    Nur die Northbridge wurde n bissl warm (kühlkörper so 40/45°C)
    Aber das lässt sich mit nem kleinen Lüfter beheben...

    Und für nen Preis von 35? is es sein Geld auf jeden fall Wert!
     
  5. chrissg321

    chrissg321 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    4.598
    Ein ASRock Board ist eh nix für Overclocker. Mein K7VT2 ist mir immer schon bei nem FSB von 138Mhz (Athlon XP 1700+) abgereckt. Mit dem ECS L7VTA gings dann bis ~150Mhz
     
  6. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    hier läuft in einem anderen thread ein fall wo die CPU sehr wahrscheinlich wg. elektro-migration gerademal nur 1/4 jahr alt wurde. 2500+XP auf 2200 MHz effekt. taktfrequenz übertaktet
     
  7. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.178
    versuchen kann man es aber ne garantie gibts dafür nie...
     
  8. Moorhuhn87

    Moorhuhn87 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    29. Januar 2002
    Beiträge:
    532
    Also, erstmal zur Kühlung: Arctic Copper Silent 2 (rev1)
    (Wir kenne ja alle AMDUser's Meinung zu den Kühlern, allerdings läuft der ohne Probleme und auch die CPU wurde unter Vollast nicht über 50°C heiß, bei übertaktung zu einem 2600+)
    Somit denke ich, dass ich die CPU Vcore schon etwas anheben kann (bei meinem Board max. 0,1V bei ner Ausgangsspannung von 1,6V (des Board erhöht in %, also 3% und 6% kann es))

    Wegen Elektromigration -> Is mir egal, solange die CPU mindestens ein Jahr hält!

    Meint ihr ich schaffe es noch auf nen 2800+ zu übertakten, also per Multi...?

    Kann das allerdings bis ca. Mitte nächster Woche nicht Testen, da ich im Moment nicht zu Hause bin und die bisherigen Tests nur mit nem 250W Netzteil gemacht habe, welches der CPU nur 1,58V geliefert hat!
     
  9. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Irgendwann ist nun mal "Schluss mit Lustig", da geht?s dann halt nur noch mit VCore-Erhöhung.

    Du hast es doch selber an deinen Ergebnissen gesehen, erst leichte Instabilitäten, dann grössere, bis hin zum "BlackScreen".

    Solltest du die VCore erhöhen wollen, achte auf eine wirklich gescheite CPU-Kühlung, denn durch die VCore-Erhöhung steigt die CPU-Temp. letztendlich überproportional stark an - da ist also nix mehr mit Linearität und so.

    Und natürlich die Elektromigration nicht aus dem Hinterkopf verlieren. Durch "normales" übertakten steigt sie schon sehr stark an und durch VCore-Erhöhung noch um einiges stärker. Was das ist siehe http://www.tweakpc.de/berichte/emig/emig.htm
     
  10. VARaul

    VARaul Byte

    Registriert seit:
    1. September 2003
    Beiträge:
    59
    vllt solltest du ab einem Wert von 2600+ den VCore mal erhöhen.
    Kann auch sein, dass deine CPU zu heiß wird.
    Was für eine Kühlung hast du denn?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen