1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

athlon xp2400 / 2600

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von FBi, 22. August 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. FBi

    FBi Guest

    gibts für die denn mobo\'s? hab auf amd.com nachgesehen un auch nichts gefunden - nur bis zum 2200
     
  2. Osse_Frank

    Osse_Frank Kbyte

    Registriert seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    210
    Naja bei den Prozessoren stehen mehrere Pins zur Verfügung, um den Multiplikator zu sezten. Beim AMD Athlon sind dafür 4 Pins vorgeshen. Diese nennen sich FID[3], FID[2], FID[1] und FID[0].
    Der Multiplikator kann über diese 4 Pins zwischen 5 und 12,5 eingestellt werden. Ein Multiplikator von 12.5 bedeutdet bei einem Frontsidebus von 133 MHz, 1666 MHz CPU Frequenz.
    Über die CPU-Pins können keine Multiplikatoren über 12.5 eingestellt werden. Höhere Multiplikatoren werden, soweit ich es verstanden habe über das BIOS, also per Software im Prozessor eingestellt.
    Könnte aber auch sein, dass es tatsächlich notwendig ist 2133 MHz CPU Taktfrequenz / 12,5 = 170.64 MHz Taktfrequenz ( merkwürdige Frequenz ! ) extern an die CPU anzulegen. Dies glaube ich jedoch nicht, weil in dem Datenblatt von AMD beim Faktor 12.5 ein >= Zeichen verwendet wird. Diese Einstellung gilt also auch für Faktoren von mehr als 12.5.
    Als Anmerkung steht dort:
    "All ratios greater or equal to 12.5 have the same FID[3:0] code of 0011, which causes the SIP configuration for all ratios of 12.5 or greater to be the same."
    [Diese Nachricht wurde von Osse_Frank am 22.08.2002 | 19:30 geändert.]
     
  3. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Wenn es danach geht, das alle Boards ja 1,6 V bringen, dann sollten eigentlich ALLE Boards einen T-bred unterstützen. Können sie aber nicht weil nicht alle Clock-Generatoren in der Lage sind den entsprechend hohen Multiplikator um zu setzen wie er vom BIOS bzw. Prozi vorgegeben wird.
     
  4. Osse_Frank

    Osse_Frank Kbyte

    Registriert seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    210
    Die neuen CPUs von AMD werden erst ende September im Einzelhandel erhältlich sein. Bis dahin dürften fast alle Mainboardhersteller, inklusive Elitegroup ( K7S5A ) BIOS-Updates heraus gebracht haben, mit denen dann die Mainboards auch diese neuen AMD-CPUs unterstützen.
    Die Spannung der neuen AMD-CPUs dürften kein Problem für alle Mainboards mit Sockel A darstellen, weil diese immer noch 1,60 Volt ( wie beim Duron 950 MHz ) beträgt,
    [Diese Nachricht wurde von Osse_Frank am 22.08.2002 | 18:26 geändert.]
     
  5. FBi

    FBi Guest

    ja ich frag halt nur weil ich ein neues mobo kaufen un mir nicht so nen ladenhüter andrehen lassen will
     
  6. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    man sollte davon ausgehen, dass ALLE Boards die mit dem 2200+XP laufen, auch die 2400+XP und 2600+XP unterstützen wetrden. Teilweise wird wohl ein BIOS-Update nötig sein, wenn es nicht schon vorab im "stillen Kämmerlein" geschehen ist.

    Die Prozessoren sind übrigens gestern erst vorgestellt worden und bisher bei nur sehr sehr wenigen Händlern erhältlich (zumindest der 2400+XP - der 2600+XP wird wohl noch mindestens bis Ende des Monats brauchen).

    Ihr macht euch fast alle immer sofort "nen Kopp" wenn}s neue Prozis gibt - nun wartet doch erst einmal wenigstens ein, oder zwei Wochen. Das Geld müsst ihr wohl dafür schon an der Seite liegen haben;);)

    Andreas
     
  7. megatrend

    megatrend Guest

    Ausgangsbasis\'.

    Gruss,

    Karl
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen