1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Athlon64 Treiber

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von HaKi, 31. Januar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. HaKi

    HaKi Byte

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    119
    Hi!

    Ich habe einen Athlon64 und frage mich, wofür genau die Treiber auf der AMD-Seite sind, sprich was sie bringen oder auch nicht.

    thx
     
  2. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Einfach über den "Aktualisieren"-Button reicht, ggfs. den Speicherort angeben wenn er nicht automatisch gefunden werden sollte.
     
  3. Hamster110

    Hamster110 Byte

    Registriert seit:
    24. Dezember 2003
    Beiträge:
    39
    Ja würde ich auch gerne wissen!!
     
  4. HaKi

    HaKi Byte

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    119
    Gut, sollte ich vor dem installieren, den Prozessortreiber komplett deinstallieren in der Systemsteuerung oder einfach treiber aktualisieren?
     
  5. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Damit "Cool ´n Quiet" funktioniert sind einige Punkte zu beachten, Auszug aus einer Händler-Info von AMD:

    ... Dieser aktiviert das Cool'n'Quiet Feature der 64-Bit-CPU! Cool'n'Quiet funktioniert ähnlich wie PowerNow! Der Prozessor wird im Teillast-Betrieb oder Leerlauf - also wenn keine Leistung gefordert ist - von seiner spezifizierten Taktfrequenz auf 800 MHz zurückgetaktet, um Strom zu sparen, die Wärmeentwicklung zu minimieren und damit den Kühlbedarf zu senken. Ferner wird die Kernspannung der CPU minimal gesenkt. Folge: der CPU-Lüfter kann in dieser Phase mit niedrigerer Drehzahl arbeiten, sofern das Mainboard mit einer variablen Drehzahl-Regelung ausgestattet ist und verursacht damit weniger Lärm.

    Um Cool'n Quiet nutzen zu können, müssen einige Voraussetzungen erfüllt sein:

    - Prozessor muß ein Athlon 64 sein; kein Athlon 64 FX, Opteron oder Athlon/Athlon XP
    - Die letzten beiden Ziffern der Ordering-Part Number müssen AP oder AO lauten
    - Das Mainboard-BIOS muß Cool'n'Quiet unterstützen und aktivieren
    - Das Stromspar-Schema von Windows muß von "Desktop" auf "Minimaler Energieverbrauch" gesetzt werden
    - Der neue Prozessor-Treiber muß installiert sein (WinXP), oder die Software installiert (Win2k/ME) ...
     
  6. chrissg321

    chrissg321 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    4.598
    Die Treiber bringen auch das "Cool 'n Quiet* mit sich, sprich, der Prozessor wird im 2D-Modus heruntergetaktet, wodurch die CPU etwas kühler wird
     
  7. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Ohne die Treiber, wird Windows nicht vernünftig mit dem Prozessor zusammen arbeiten wollen. Die sind z.B. wichtig, weil der Speichercontroller nicht mehr auf dem Motherboard, sondern im Prozessor integriert ist.
    Ohne die Treiber geht dir einiges an Performance verloren.
     
  8. whisky

    whisky Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2001
    Beiträge:
    11.014
    Ich würde sagen die sind da damit Windows besser mit den Athlon 64 umgehen kann - immerhin ist ja Windows XP älter als die 64 bit CPUs
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen