1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

AthlonXP zu heiss ???????

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Amazone2003, 6. Januar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Amazone2003

    Amazone2003 Byte

    Registriert seit:
    8. Dezember 2002
    Beiträge:
    115
    Hi Leute,

    und noch ne Frage: War gerade im Bios und sehe das mein Prozessor (AthlonXP 1800+) innerhalb 1 Stunde von 45 Grad auf 53 Grad angestiegen ist! Ist diese Temperatur normal oder mein Kühler zu schwach!? Bin nur etwas verwundert, da mein anderer Rechner (Pentium 4 2,6 GHz) selbst nch 3 Stunden nicht wärmer als 38 Grad wird......

    Wie siehts bei euch aus mit der Teperatur eurer CPU}s ???????

    Gruss,
    Amazone
     
  2. auwi

    auwi Kbyte

    Registriert seit:
    7. Januar 2002
    Beiträge:
    380
    Mit diesem Link wird man CPUice eher finden und gleichzeitig noch ein paar Zusatzinfos.
    http://www.sigem-elektronik.de/computer/software/manager/idleman.htm#CPUice

    http://www.bodien.de könnt ihr ja trotzdem mal ausprobieren.
    [Diese Nachricht wurde von auwi am 06.01.2003 | 18:51 geändert.]
     
  3. Somebody

    Somebody Megabyte

    Registriert seit:
    26. März 2002
    Beiträge:
    1.225
    Hi

    Ganz unrecht hast du nicht!
    Durch Vcool wird mein System z.B instabil wenn eine Anwendung schnell wieder Rechenpower benötigt. Desshalb schalte ich es z.B beim Spielen immer aus. Beim Surfen läuft es allerdings problemlos.
    Auf der Vcool Seite wird das Problem ebenfalls beschrieben und die führen es darauf zurück das es nur bei Prozies vorkommt die einen ungeraden Multiplikator haben. (9.5 , 10.5 usw.) Das trifft bei mir jedenfalls auch zu.

    MfG

    René
     
  4. sick79

    sick79 Byte

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    71
    Tach auch,
    also meines Wissens nach hat ein Athlon XP 1800+ eine maximal zulässige Temperatur von 85°C, wenn nicht sogar 90°C. Ich finde dann ist auch eine Temperatur bis 80°C noch im grünen Bereich.

    Und wie lastet ihr die CPU aus, wenn man Fragen darf ?

    @steffen: Hab gar nicht gewusst, dass es einen XP1800+ auch als T-Bred gibt, da Palomino doch bis 2100+ geht.

    MfG Harry
     
  5. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    auch für dich sollte eigentlich gelten, dass <B>bevor</B> man hier postet die Forumssuche benutzt. Hier einer von ca. 50 !!! Links die sich mit der Athlon XP Temperatur beschäftigen http://forum.pcwelt.de/fastCGI/pcwforum/topic_show.fpl?tid=90068

    Andreas
     
  6. The Viewer

    The Viewer Guest

    Hi, ich hab da mal noch ne Frage. Ich hab nen Athlon-C. Vcool arbeitet doch mit diesem Bit, dass die Cpu vom Systembuss trennt. So habe ich das zumindest verstanden. Genau das war doch aber eigentlich das Problem, warum die höher getakteten Athlons(Thunderbird) instabil waren, sodass die Mainboardhersteller Biosupdates gebracht haben, die dieses Bit deaktivieren. Müsste da nicht ein solches System mit Vcool wieder instabil sein oder sehe ich da was falsch?
    Gruss
     
  7. darkstar1

    darkstar1 Byte

    Registriert seit:
    3. Januar 2003
    Beiträge:
    95
    So um 50-55 Grad ist normal.
    das kannst du aber mit cpuice oder aehnlichen tools auf lockere 32 Grad reduzieren (zumindest bei meinem system mit gleichem proz.).

    Links:
    cpuice: www.bodien.de
    refredge:http://www.amn.ru
    vcool:http://www.softnews.ro/public/cat/12/6/12-6-4.shtml

    ff darkstar
    [Diese Nachricht wurde von darkstar1 am 06.01.2003 | 13:37 geändert.]
     
  8. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, die niedriggetakteten T-Breds sind erst relativ spät in den Verkauf gekommen. Im Gegensatz zum palomino läuft der XP1800 (T-Bred) nur mit 1.5V (bei mir auf 1.4V).

    Schau mal hier http://www.preistrend.de/suchen.php3?keyword=t-bred&type=euro&counter=0

    Temperaturen von 90° sind die maximale zulässigen Werte, wenn diese gemessen werden, dürften einige Stellen etwas heißer sein .... . Solange allerdings ein System bei 65° oder 70° (intern gemessen) stabil läuft, braucht man sich keine Sorgen zu machen.

    MfG Steffen
     
  9. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.960
    Hi!
    Instabilitäten bewirkt das Bit eher weniger (Mein PC läuft zumindest tagelang durch, selbst mit Win98 :-)).
    Aber es kann Störungen von TV-Karten oder Soundkarten geben.
    Wie und warum nun genau die Boardhersteller beim Bios-Programmieren nicht mit diesem CoolBit klarkommen, darüber stand in auf http://www.heise.de mal vor geraumer Zeit ein Artikel, der findet sich sicher durch ne kurze Suche wieder.
    Gruß, Andreas
    Gruß, Andreas
     
  10. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, die Temperatur ist ok - bis 65°C ist alles im grünen Bereich (und zum Teil auch noch etwas darüber ;-)). Hab selbst einen XP1800 (allerdings mit T-Bred-Kern), der liegt auch zwischen 46 und 65°Grad, trotz Gehäusetemperatur von 28° und gutem Kühler (EKL1041). Für Vcool würde ich dir diese Seite empfehlen : http://vcool.occludo.net/VCool_de.html - die 1.8 Beta10 läuft bei mir einwandfrei auf Epox 88K3A+ und 8KHA+ .

    MfG Steffen
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen