1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

ATi Radeon 9800 NP/Pro zu XT flashen

Dieses Thema im Forum "Grafikkarten & Monitore" wurde erstellt von Chacky, 13. Januar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Chacky

    Chacky Megabyte

    Registriert seit:
    30. März 2003
    Beiträge:
    1.024
    also diesen artikel habe ich einfach so übernommen wie er auf der seite zu finden war, was haltet ihr davon.

    Gestern haben wir von der Möglichkeit eine NVIDIA GeForce FX 5900, durch "flashen" eines entsprechenden Bios, zu einer GeForce FX 5950 Ultra machen zu können berichtet. Analog dazu kann man dies natürlich auch mit ATi-Grafikkarten praktizieren.

    Das "flashen" von speziellen Grafikkarten-Bios-Dateien ist in GPU-Übertakter-Kreisen ein alter Hut. Wer sich gut mit der Materie auskennt, vor allem aber die Takt-Grenzen (für GPU- und Speicher) der Grafikkarte die "geflashed" werden soll kennt, kann das Leistungs-Maximum durch ein modifiziertes Bios-File hardwaremässig manifestieren. Dadurch kann man sich das Übertakten per Software (zum Beispiel: Powerstrip) sparen. Allerdings sollte man sich klar sein, dass mit dem Flash-Vorgang die Garantie erlischt und falls beim eigentlichen "flashen" etwas schief geht (Rechner stürzt ab oder Stromausfall) dies nicht so einfach korrigiert werden kann.

    Auf der Webseite 3DMAXX.net gibt es eine Anleitung zum "flashen" einer ATi Radeon 9800 NP/Pro zur Radeon 9800 XT. In der Anleitung bekommt man Schritt für Schritt erklärt wie man vorgehen muss und praktischerweise Links zu allen benötigten Dateien präsentiert.

    Die Auflistung von 3DMAXX.net über die benötigten Dinge zum "flashen":

    - An ATI Radeon 9800NP or Pro capable of 412MHz core clock and 365MHz (730MHz DDR) memory clock
    - Flashrom 1.3 (Can be downloaded here)
    - A copy of the ATi Radeon 9800XT BIOS (Can be downloaded here)
    - A bootable floppy disk (Can be downloaded here)
    - The desire to have a 9800XT for a fraction of the cost

    Ihr braucht also nur eine Radeon 9800 NP (non Pro-9800-Variante) oder Pro, die einen GPU-Takt von 412 MHz sowie 365 MHz Speicher-Takt mitmacht. Dies solltet Ihr unbedingt VOR dem "flashen" sicherstellen. Am einfachsten könnt Ihr das mit dem Tool Powerstrip machen, einfach das Tool installieren und dann die GPU-/Speicher-Takt-Frequenzen auf 9800 XT-Niveau (412/365 MHz) anheben und ausprobieren ob die Grafikkarte danach stabil läuft. Sollte Eure Radeon 9800 NP oder Pro stabil laufen, müsst Ihr lediglich das Flash-Tool "Flashrom 1.3" zusammen mit der Radeon 9800 XT-Bios-Datei auf die bootbare Diskette kopieren, den Rechner neu starten, von der Diskette booten lassen und dann im Prompt das Kommando zum "flashen" eingeben. Die Details könnt Ihr der Anleitung entnehmen.

    Über den (Un-)Sinn solcher Flash-Aktionen kann man geteilter Meinung sein, Eure Meinung dazu könnt Ihr in den COMMENTS verkünden.
     
  2. Yorgos

    Yorgos Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    2. Februar 2003
    Beiträge:
    3.963
    @Gaia-Mind

    ...ist mir egal,ob Du irgendein ......nist bist :)

    mea culpa :bet: ich gelobe Besserung und werde,sofern es ich es nicht vergesse,Korrektur lesen :D

    mfg
    Y
     
  3. Gaia-Mind

    Gaia-Mind Byte

    Registriert seit:
    27. April 2002
    Beiträge:
    61
    der einzigste "Vorteil"

    Och, Leute... "einzige" nicht "einzigste", weil man "einzig" nicht steigern kann. Es müßte dann "einzig, einziger am einzigsten" heißen, und das ist unlogisch.
    Sorry, bin halt Germanist...
    Gruß
    Andreas
     
  4. chrissg321

    chrissg321 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    4.598
    Die Firmen freuts, wenn manche solche Dummheiten machen
     
  5. Yorgos

    Yorgos Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    2. Februar 2003
    Beiträge:
    3.963
    liest Du die Artikel,die Du postest eigentlich auch?

    ->Das "flashen" von speziellen Grafikkarten-Bios-Dateien ist in GPU-Übertakter-Kreisen ein alter Hut. Wer sich gut mit der Materie auskennt, vor allem aber die Takt-Grenzen (für GPU- und Speicher) der Grafikkarte die "geflashed" werden soll kennt, kann das Leistungs-Maximum durch ein modifiziertes Bios-File hardwaremässig manifestieren. Dadurch kann man sich das Übertakten per Software (zum Beispiel: Powerstrip) sparen.<-

    der einzigste "Vorteil" ist eben,das man nicht mehr auf ein Proggi zum übertakten zurückgreifen muß.....................allerdings ist der Anteil der Graka's
    die beim flashen geschrottet werden ziemlich hoch :D
     
  6. Chacky

    Chacky Megabyte

    Registriert seit:
    30. März 2003
    Beiträge:
    1.024
    why:confused:
     
  7. geralob

    geralob Byte

    Registriert seit:
    27. Juli 2002
    Beiträge:
    106
    Ist was für :spinner: :spinner: :spinner: :spinner: :dumm: :dumm: :dumm:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen