1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden
  2. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

Ati Radeon9500pro Treiber Problem

Dieses Thema im Forum "Grafikkarten & Monitore" wurde erstellt von vitalis, 14. Juni 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. vitalis

    vitalis ROM

    Nach erfolgreicher erster Installation des Treibers für die Ati Radeon 9500 pro habe ich diesen wieder gelöscht um eine aktuellere version zu installieren. Dieser Versuch scheiterte jedoch und ich bekam eine Fehlermeldung in etwa "infsetup hat in infsetup.exe einen Fehler verursacht"... und die Installation bricht ab. Ich habe den 1. treiber über Windows-Software entfernt und einen Driver Cleaner benutzt. Der Pc erkennt die Graka auch nicht als neue Hardware, kann es sein dass ein Rest des alten Treibers dieses Problem verursacht?

    System:
    P4 2GHZ Asus P4T533C 512 RDRAM Windows ME

    Gruß Daniel
     
  2. Rattiberta

    Rattiberta Halbes Gigabyte

    Ich würde die Karte als VGA-Karte konfigurieren (dann werden keine Anteile des Radeon-Treibers vom System genutzt), den Ati-Treiber deinstallieren, aus der Registry alle Ati-Einträge entfernen und dann den Treiber ganz neu installieren.
    Die Neuinstallation des Systems ist für mich immer nur der allerletzte Notanker.
    Ein Tipp:
    Vor jeder tiefgreifenden Systemveränderung ein Systembackup schreiben, dann kann man im Falle des Falles das System innerhalb von Minuten wieder auf den alten Stand bringen.
    MfG
     
  3. ramm101

    ramm101 Kbyte

    Hallo wenn wieder alles funzen soll ist es am besten du installierst dein bs neu. und nimmst dann wieder den treiber der am besten gefunzt hat.
    mfg
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen