Auch in Deutschland: Gamecube künftig viel günstiger

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von HP03, 3. Oktober 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. HP03

    HP03 Byte

    Registriert seit:
    5. September 2003
    Beiträge:
    8
    Ich denke Nintendo will nicht ganz den Anschluss verlieren und zieht jetzt die Notbremse um nicht noch mehr Kunden an die Konkurentz abgeben zu müssen. Gerade jetzt vor dem Weihnachtsmarkt ist es sehr wichtig eine neue breite Käuferschicht zu gewinnen. Natürlich wird sich der Gamecube in nächter Zeit klar besser verkaufen als voher, aber Nintendo sollte sich nicht darauf verlassen. Microsoft wird weiter gute und günstige Bundles schnüren und zu Weihnachten dank Milliardenkampagnen weiter zulegen. Xbox Live ist auch ein Grund und Top Hits wie PGR2, Fable, Doom 3 oder Halo 2 ein weiterer. Und Sonys PS2 verkauft sich ehh im Schlaf...Von daher sollte man Nintendo jetzt nicht in den Himmel loben :bet: sondern warten ob sie dieses Level halten können oder doch auf Platz 3 hinter Sony und Microsoft bleiben.
     
  2. Levay

    Levay Byte

    Registriert seit:
    7. Oktober 2003
    Beiträge:
    26
    Irgendwie verstehe ich nicht, wie man eine ganz clevere Preispolitik als "arm" bezeichnen kann; dass Nintendo nicht aus Nächstenliebe den Preis gesenkt hat, versteht sich wohl von selbst, wie übrigens Microsoft auch bei seinen "attraktiven" (?) Bundles wohl andere Motive als solche haben dürfte; worin hier aber das "ärmliche" Verhalten liegen soll, habe ich nicht begriffen. Natürlich will man so neue Kunden gewinnen, was aber ist daran verwerflich? Im Grunde sind Spielekonsolen seit einigen Jahren nahezu unbezahlbar, 100 Euro für eine Konsole ohne Spiel und mit nur einem Steuergerät finde ich immer noch happig, aber zumindest doch bezahlbar, wenn man es denn wirklich haben will...

    Levay
     
  3. <|OreZ|>

    <|OreZ|> Byte

    Registriert seit:
    8. Oktober 2003
    Beiträge:
    61
    Ja, genau das was M$ kurz nach dem XBOX Launch tat,
    nämlich ihren Kleinst-PC, den sie zu Fantasiepreisen anboten,
    im Preis zu senken, wirfst Du Nintendo jetzt vor? Da stimmt doch
    was nicht in Deiner Argumentation. Vor allem, da der Preisverfall
    nicht so hoch wie bei der XBOX ist und Nintendo dennoch(im
    Gegensatz zu M$) Gewinn mit jedem Cube macht...
     
  4. Sadman

    Sadman Byte

    Registriert seit:
    14. Februar 2003
    Beiträge:
    109
    Stimme Dir völlig zu "CineKie".

    Ich hab' mir auch schon seit längerem die Idee einer Zweitkonsole zur Überlegung gemacht. Bin nämlich ein tierischer Fan der Resident Evil-Reihe; bin seit der 1. Folge dabei und ich war jedesmal stinkesauer, wenn die ganzen Folgen quer über alle Konsolen verteilt wurden.
    Aber jetzt ist RE Zero und RE4 in greifbare Nähe gerückt.

    Naja, man könnte jetzt aber auch hergehen, und sich irgendwo eine gebrauchte Konsole zu einem, durch die jüngste Preisreduzierung von Nintendo begünstigten, sehr niedrigen Preis kaufen.

    Wie dem auch sei, eine erfreuliche Entwicklung.

    So long...
     
  5. 100Ampere

    100Ampere Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    30. Januar 2001
    Beiträge:
    898
    Die Frage ist, ob die das Ding nicht kurz nach Weihnachten auslaufen lassen und ob der Nachfolger abwärtskompatibel ist.

    Im schlimmsten Fall wäre der Wertverlust nahe 100 %.

    Beispiel N64...:heul:
     
  6. CineKie

    CineKie Byte

    Registriert seit:
    30. Mai 2001
    Beiträge:
    67
    Naja, ich sehe es positiv: Für den Preis lege ich mir den Cube als Zweitkonsole zu und kaufe mir endlich Rogue Squadron 2 (und später 3) sowie die Neuauflagen von Resident Evil...
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen