1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Aufbau eines neuen Servers

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von mikezzz, 21. März 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. mikezzz

    mikezzz ROM

    Registriert seit:
    21. März 2006
    Beiträge:
    1
    Hallo!

    Ich habe seit Jahren einen Server (läuft rund um die Uhr) in meinem Netzwerk, der jedoch seit einigen Wochen Probleme machte.

    Symptomatik:
    Bildaufbau wurde immer langsamer (verzögert, träge), immer mehr Lesefehler auf der Platte, fast tägliche Reboots wurden erforderlich, etc...
    Ich dachte an einen Plattendefekt, da bei den Reboots immer der CHKDSK lief und auch fehlerhafte Sektoren meldete.

    Als er letzte Woche dann garnicht mehr gebootet hat, tauschte ich die Festplatte (weil dies für mich das plausibelste war).
    Bei der Neuinstallation von Windows musste die fabrikneue HD formatiert werden und da meldete Windows:
    Der Datenträger ist defekt, oder weißt fehlerhafte Sektoren auf!

    ???

    Also ist wohl der HD-Controller defekt - dachte ich mir - und kaufte nun ein komplett neues Motherboard (incl. neuem Prozessor).
    Nach Einbau des neuen Boards mit neuer Platte und neuem Prozessor schaltete ich die Kiste ein: Und es passierte DAS GLEICHE wie zuvor mit der alten Hardware: ER BOOTET NICHT (noch nichtmal der ready-beep kommt!).

    Da ich nun am Ende meiner Ideen und "Nerven" war, brachte ich das Gerät komplett zu einem PC-Laden.

    Hier wurde angeblich diagnostiziert, daß das Netzteil defekt sei und Fehlerstrom liefere, vielmehr: Es hätte zuviel Strom abgegeben und daher sei die KOMPLETTE NEUE HARDWARE incl. des alten RAM nun ebenfalls defekt?!?!?!?!
    Fazit:
    Alte Hardware angeblich Schrott, neue Hardware ebenfalls, zuzgl. RAM und Netzteil - ich entschloss mich zum Neukauf eines kompletten PC-Systems.

    Dieses PC-System jedoch ist mir als Server "zu gut". Daher stellte ich mir diesen neuen Rechner in mein Büro und den dortigen Rechner (der bisher einwandfrei seit Jahren Dienst tat!) "schlachtete" ich und baute dessen Board, NETZTEIL, RAM und Platte in unveränderter Konfiguration in das 19-Zoll Servergehäuse (in meinem Serverschrank).

    Und nun???
    Einschalten - NICHTS GEHT!!!

    Genau die gleiche Fehlersymptomatik wie bei den beiden vorherigen Hardware-Konfigurationen auch!!!

    Das spannende an der Sache ist, daß die Platte (die der PC-Laden als kaputt klassifiziert hatte) als auch der RAM meines ursprünglichen Servers laufen tadellos in dem neu gekauften PC (zu Testzwecken!)!!! Hier stimmt die Aussage des PC-Ladens defacto NICHT! Daher glaube ich nun auch die Aussage nicht, das NETZTEIL des 19-Zoll-Gehäuses sei defekt gewesen.

    ABER WAS KANN DA NUN NOCH SEIN?
    WAS SOLL ICH DENN NOCH AUSTAUSCHEN??? Es ist doch schon alles neu bzw. gewechselt...
    :-(

    Gruß
    Mike
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen