1. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

Aufrüstung Gaming-PC aus 2012

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung [Hardware]" wurde erstellt von Hammercranc, 28. März 2018.

  1. Liebes Forum, Kalweit und Deoroller ;)

    Im Jahr 2012 habe ich einen GamingPc hier konfigurieren lassen und bestellt. Das Teil läuft heute noch wie eine Eins.

    Selbst aktuelle Games laufen noch gut, wenn auch mit moderaten Grafik-Einstellungen.

    Hier die danalige Konfig:


    Fractal Define R3
    BeQuiet E9 500W
    i5 3750K Boxed
    Mugen 3
    MSI Z77 AG43
    Corsair Vengeance 2x4 GB PC 1600
    ASUS GTX670-DC2T
    LiteOn iHES112 BR
    Crucial m4 128GB
    Seagate Barracuda 7200.14 2TB
    Win7 Home Premium

    Es wurde extra auf ein Top Case und eine gute Stromversorgung geachtet, damit das Teil zuverlässig läuft und auch für technische Entwicklungen fit ist.

    Wenn ich jetzt 500€ spare, weil ich statt einem HTPC nur einen BD-Player anschaffe.... was kann man mit dem Geld am besten an dem Maschinchen nachrüsten? Darf auch das Budget ne Kleinigkeit überziehen.. nur halt nicht ganz grob sprengen...

    Grüße,
    Chris
     
  2. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

  3. Danke, schneller gehts ja kaum
    Und wenn ich nur 350,00€ übrig habe dann wohl 1050Ti statt 1060, richtig?
     
  4. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Jain, wobei ich dann doch die GTX670 noch etwas länger halten würde, weil die GTX1050ti vielleicht nicht den Geschwindigkeitsschub bringt, den du dir erhoffst.
    Oder du nimmst nur die GTX1060, weil dann Spiele auch spürbar schneller laufen.
    Mehr RAM würde ich dann noch vor einer neuen SSD ansetzen. Da würde es auch ein zusätzliches, einzelnes 4 oder 8GB DDR3-Modul tun, das günstig gebraucht zu bekommen ist. Es haben sehr viele Leute das Mainboard aufgerüstet und dabei den alten DDR3-RAM nicht weiterverwenden können. Der überschwemmt immer noch den Gebrauchtmarkt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. März 2018
  5. O. k. super, danke dir. Die SSD werde ich auf jeden Fall aufrüsten müssen, weil die kommt an ihre Kapazitätsgrenzen, obwohl die ganzen Daten und Games auf der Festplatte sind.

    Dass die GTX 670 ein dermaßen Bolide ist, dass die mit der 1050 Ti heute noch einigermaßen mithalten kann, obwohl 5 Jahre alt, war mir nicht bewusst.

    Dann wird es wohl ein zweimal 4 GB Speicher Kit und die neue SSD auf jeden Fall werden. Die Grafikkarte, da werde ich mal schauen, ob ich die jetzt schon aufrüste, oder erst wenn ich im Sommerurlaub wieder mehr Zeit habe zu zocken. Noch läuft ja alles, wenn auch nicht auf Ultra.

    Danke dir jedenfalls für die Tipps!
     
  6. Boss im Block

    Boss im Block Wandelndes Forum

    Frag dann aber noch einmal nach aktuellen Angeboten. Im Sommer siehts vielleicht anders aus.
     
  7. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Dann gibt es die Mittelklassenkarten Geforce GTX1060 6GB und AMD RX580 8GB vielleicht wieder für unter 300€, wo sie mal waren.
    http://www.pcgameshardware.de/Grafi...980/News/Nvidia-Preisanstieg-Q3-2018-1250922/
    Ein Preisverfall kann schnell eintreten, wenn sich das Kaufverhalten drastisch ändert. Wenn genug Leute keine teuren Karten mehr kaufen, stattdessen auf Konsole umsteigen oder Kaufverzicht üben, müssen auch die Händler reagieren, damit sie nicht auf ihren Karten sitzen bleiben. Zum Beispiel verkaufen Mindfactory über Mindstar und Alternate über ZackZack Hardware kurzfristig zu Schnäppchenpreisen.
     
  8. Hallo zurück,

    Die Installation der neuen Grafikkarte Zotac Amp!Edition macht Probleme. Ich habe die GTX 6 70 raus genommen und die neue Grafikkarte an der gleichen Stelle eingesteckt. Ich bin mir eigentlich sicher, dass diese richtig steckt. Sie ist hinten ein gerastet und vorne sind beide Schrauben an den Slotblenden fest angezogen.

    Steckt ein HDMI Kabel drinnen, dann gibt das BIOS den normalen piep, startet aber immer wieder neu, so dass ich nicht über den Mainboard Screen hinauskomme. Fehlt das HDMI Kabel, so höre ich einmal lang zweimal kurz.

    PS: ist es richtig, dass die neue Grafikkarte nur ein VGA Kabel braucht? Die GTX 670 brauchte zwei.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juni 2018 um 21:48 Uhr
  9. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    VGA kann die Karte nicht.

    Das heißt Videoproblem: Grafikkarte sitzt nicht richtig oder defekt
     
  10. Ich meinte das 6-polige Stromkabel vom Netzteil, gekennzeichnet mit "VGA1".

    Das mit den Piepsignalen: Ja, weiß ich was es bedeutet. Also nochma für mich als Doofling:
    GTX670 raus - 2x 6-polstecker raus,
    slot ausgepinselt, an der selben stelle (PCIex16) 1060 rein, - 1x 6-polstecker rein
    HDMI Kabel rein, gebootet, es piept 1x aber PC bleibt im Startscreen des MB stecken, piept alle 20 Sekunden 1x, aber nix geht.
    Dann ausgeschaltet, eingeschaltet, diesmal ohne angeschlossenes HDMI Kabel: 1xlang 2x kurz
    Grafikkarte ausgebaut, nochmals ganz sauber eingebaut (bis sich das Board biegt, mehr trau ich mich nicht) festgrdrückt: selbes Ergebnis.

    GTX670 wieder rein - PC bootet astrein

    Hab ich falsch gesteckt / verkabelt?
    Kann ein BIOS Update erforderlich sein? Ich habe F5. Neueste Version ist F23 aus 2014.
    Sind Grafikkarten oft von Haus aus defekt? Vermutlich nicht, die werden ja getestet werden. Also liegts bestimmt an mir bzw dem Rest-System, vermute ich mal.

    Es ist übrigens noch ein Kabel mitgeliefert, das ich bislang nicht verwendet habe: 6pol-Strom auf 2x HDD/DVD Stromkabel. Ich bin aber mit "VGA1" aus dem Netzteil in die Karte rein. Ist das so falsch?
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juni 2018 um 22:40 Uhr
  11. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Eine neuere Version kann nötig sein, um die Kompatibilität zu erhöhen.
     
  12. Hab mich geirrt: Es ist 1x lang, 3x kurz.
    Grafikkarte muss defekt sein.
     
  13. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Dann kannst du sie beim Händler umtauschen.
     
  14. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Bei so einer riesigen Lücke muss Dein Bios ja steinalt sein - also unbedingt updaten.
    Ob defekt oder einfach nur inkompatibel, kann man sonst schlecht beurteilen.
     
  15. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Beim Mainboard darauf achten, dass man die BIOS-Version für genau den Typ nimmt. Es gibt das MSI Z77A-G43 und das A-G43 Gaming. Und wenn man nur nach Z77A sucht, findet man gut 10 verschiedene.
     
  16. Es ist nicht das oben genannte Mainboard, ich habe mich da vertan, sondern das Gigabyte GA-Z77-D3H.
    Das BIOS ist aus 2012. Weiss nicht ob ein Update was bringt: Die weiteren 18 Zwischen-Versionen sind alle zwischen 2012 und 2014 rausgekommen, also auch recht alt.
    Ich versuche die Graka mal (bevor ich sie zurückschicke) in den PC der Tochter einzubauen (vgl. anderer Thread auf Pos. 2).
     
  17. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Quertausch ist gut, denn die Karte kann ja auch schon bei Auslieferung defekt sein.
     
  18. Feuerfux

    Feuerfux Moderator

    Das Mainboard gibt es in 3 Varianten (Rev 1.0, Rev. 1.1, Rev. 1.2). Es geht nicht darum, dass das BIOS x-Jahre alt ist, sondern darum, dass unter den vielen Änderungen sicher auch Fehlerbehebungen waren (die nichtssagenden Changelogs kann man bei Gigabyte leider in die Tonne treten).
     
  19. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Egal, es sind im schlimmsten Fall 18 Fehler, die beseitigt wurden.
     
  20. In dem PC meiner Tochter wird die Grafikkarte ohne Fehler erkannt und läuft.
     

Diese Seite empfehlen