1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Aufrüstung von 800 Mhz auf 1000 Ghz

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von DUDU4660, 6. Dezember 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. DUDU4660

    DUDU4660 Byte

    Registriert seit:
    16. August 2002
    Beiträge:
    105
    Guten Morgen!
    Ich habe da eine Frage - ich würde gerne meinen PC mit einem Prozessor von 1 Ghz bestücken (mehr geht nicht, weil ich nicht unbedingt ein neues Motherboard kaufen möchte). Ich habe jetzt ein Epox EP-7KXA und der Prozessor sitzt in einem länglichen schwarzen Kästchen mit 2 Kühlern. Dieses Teil nennt sich gemäß Bed-Anweisung des Boards S.E.C. Cartridge . Wenn ich mich jetzt allerdings nach einem einzelnen Prozessor umsehen, sehe ich nicht, wo ich diese unterbringe sollte. Muß man dieses Kästchen aufmachen und dort den CPU einsetzten oder wo sitzt der CPU ? Ich möchte das System nicht einfach aufmachen, weil ich keine Ahnung habe und hoffe, daß es hier im Forum jemanden gibt, der das eventuell schon gemacht hat. Ich möchte nichts beschädigen, weil ich sonst kann ich nichts mehr machen, außer mir einen neuen Prozessor zu kaufen.
    Vielen Dank für Eure Hilfe. Grüße DUDU (Sabine)

    Ich muß noch hinzufügen (habe ich vergessen) ich arbeite mit einem AMD Athlon Prozessor. So das nur der Ordnung halber.
    Grüße DUDU (Sabine)
    [Diese Nachricht wurde von DUDU4660 am 06.12.2002 | 09:21 geändert.]
     
  2. T_2000

    T_2000 Kbyte

    Registriert seit:
    2. Januar 2002
    Beiträge:
    294
    Hi!
    Wenn du mit dem Netzteil Probleme bekommst, dann weiß ich es auch nicht mehr.
    Beim Zusammenbauen musst du darauf achten, dass du die Wärmeleitpaste nur auf den Die aufträgst, sonst kann es zu Kurzschlüssen kommen, womit dann ein neuer Prozessor fällig wäre. Bei AMD-Prozessoren besteht außerdem die Gefahr, dass man besagten Die beim Aufsetzen des Kühlers kaputt macht. Wenn man einigermaßen geschickt ist in Sachen zusammenschrauben ist, dann sollte das aber machbar sein. Ich selber habe schon einige Kühler montiert und bisher noch keinen Prozessor kaputt gemacht. Solltest du dir das allerdings nicht zutrauen, dann frag jemanden der sowas schonmal gemacht hat, vielleicht hast du ja jemanden im Bekannten- oder Verwandtenkreis. Oder aber du fragst da nach, wo du die Sachen kaufst, das wäre die einfachste und sicherste Lösung.
    Gruß Karsten
    [Diese Nachricht wurde von T_2000 am 10.12.2002 | 13:50 geändert.]
     
  3. aramon

    aramon Megabyte

    Registriert seit:
    9. September 2002
    Beiträge:
    1.253
    hi,

    wenn du ein günstiges epox board suchst, schau dir das 8k3ae an, ist aber ca. 15 euto teurer. elitegroup und/oder sis chipsatz würde ich nicht nehmen, da ecs nach aussagen meines händlers um die ecke 10% defektquote aufweist. bleib nur bei win 98 se. nimm besser pc 266 markenram, weil pc 333 bei einer cpu mit 266er fsb nichts bringt.
     
  4. DUDU4660

    DUDU4660 Byte

    Registriert seit:
    16. August 2002
    Beiträge:
    105
    Hallo Karsten,
    mein Netzteil ist flatsch neu und ich habe mich hier im Forum orientiert und mir ein Netzteil mit folgenden Daten gekauft:
    420 Watt ATX Netzteil mit 2 Lüftern und mit den folgenden
    Ampere-Leistungen:
    3,3 V = 28 A / 5 V = 40 A / 12 V = 18 A.
    Daher bin ich mir sicher, daß ich damit keine Probleme bekommen würde.
    Na ja wenn ich also die Arbeit des zusammensetzten des Prozessors und des Mainboards selber machen muß - nun die Frage ist das sehr kompliziert ? Oder besser gesagt was kann man alles falsche machen?
    Grüße DUDU
     
  5. T_2000

    T_2000 Kbyte

    Registriert seit:
    2. Januar 2002
    Beiträge:
    294
    Hi!

    Bei deinen geäußerten Bedenken bezüglich des MSI-Boards kann ich dich beruhigen, diese Boards gelten allgemein als sehr gut. Ich persönlich habe noch nichts von Problemen gehört, wobei auch Epox eine gute Marke ist.
    Auch wenn der Athlon XP boxed ist, musst du den Kühler selber montieren, weil dieser am Sockel auf dem Motherboard festgemacht wird, es sei denn du hast die Möglichkeit alles schon fertig auf dem Board montiert zu bekommen, dann gehts natürlich.
    Das MSI-Board kommt mit deiner Radeon klar.
    Ob du bei Windows 98 bleibst, oder zu Win XP wechselst ist völlig egal, du kannst die neuen Komponenten mit beiden Systemen betreiben.
    Du solltest vorher allerdings nochmal auf dein Netzteil gucken, was für Ampère-Werte es liefert (steht auf einem Aufkleber auf dem Netzteil). Es kann nämlich bei AMD-Prozessoren und schnellen Grafikkarten, wie der 8500, zu Problemen kommen. Wichtig sind folgende Werte:
    +3,3 V = ? A
    +5 V = ? A
    +12 V = ? A
    Ach ja und was das nerven angeht, dafür gibts ja solche Foren.

    Gruß Karsten
    [Diese Nachricht wurde von T_2000 am 09.12.2002 | 19:04 geändert.]
     
  6. DUDU4660

    DUDU4660 Byte

    Registriert seit:
    16. August 2002
    Beiträge:
    105
    Hallo Karl!
    Erst einmal vielen Dank an alle, die mir in dieser Sache ge-schrieben haben! Habe im Internet ein wenig gesurft und bin auf folgende Preisinformationen gestoßen.
    1) MSI KT3 Ultra2 Via KT333 Sockel A zu Euro 82,89
    2) AMD Athlon XP 1800 boxed (weil ich nicht weiß wie man alles einzeln zusammenfügt Lüfter, Wärmepaste, etc.) zu Euro 86,70
    3) DDR 333 256 MB Ram zu Euro 65,13.
    Das alles ohne Versandkosten, weil ab Euro 50 Versandkostenfrei!
    Ich bin mir nur nicht im klaren wegen des Motherboards - ich habe z.Zt. ein Epox und bin zufrieden - nur MSI kenne ich nun gar nicht und weiß nicht ob ich mit dem Kauf daher ein Risiko eingehe! Hast Du eventuell einige Informationen für mich?
    Kann dieses Board auch mit meiner ATi Radon 8500 Graka umgehen? Es hat 126 Mb Ram?

    Noch eine andere blöde Frage (ich weiß es gibt keine blöden Fragen - nur blöde Antworten) muß ich nun mein Betriebssystem von Windows 98 Se auf Windows XP umstellen - oder kann ich bei Windows 98 bleiben? Denn dann muß ich ja auch noch das Betriebssystem kaufen.
    So nun will ich nicht weiter nerven - aber ich habe leider keinen den ich fragen kann - trotzdem noch einmal vielen Dank.
    Grüße DUDU
     
  7. AMDfreak

    AMDfreak Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    8. Februar 2002
    Beiträge:
    859
    Ich hab die Lösung. Wenn du billig einen naja schneller Pc haben willst. Hol dir K7S5A von Elitegroup, DDR SDRAM von Apacer und eine CPU ab 1.4 GHz.

    CPU: AMD XP 1600+ (1.4 GHz) =64.17 ?
    Mainboard: Elitegroup K7S5A = 60.88 ?
    DDR-SDRAM: Apacer (Nanya Chips) 256 MB= 84.63 ?

    Macht insgesamt=209.68?

    Man kann dann natürlich sich noch eine Geforce 3 Ti 200 holen weil die reicht für alle Spiele z.z. zum zocken sogar noch aus. Aber muss man nicht.

    Mfg AMDfreak
     
  8. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
    Hi,
    daß Du bei einer Aufrüstung weder Board noch CPU weiterverwenden kannst, weil du einen SLOT-Athlon hast, wurde ja schon beschrieben.
    Wenn Du Dich bei eBay umschauen willst, rate ich Dir aber in jedem Fall, bei Epox zu bleiben. Viele Hersteller (z.B. MSI) machen Zicken, wenn man das Board zur Garantie einschicken will, aber keine Rechnung hat, bei Epox ist das kein Problem.
    Ne CPU würd ich dort nicht kaufen, das Risiko ist sehr hoch, daß da jemand seine abgerauchte oder zerbröselte CPU loswerden will. Speicher lohnt sich dort auch nicht, da der Preis nahe dem Neupreis liegt, inkl. Versand oft noch darüber, und leider wissen auch viele nicht, wie man RAM ohne Gefahr von Transportbeschädigungen verschickt.
    Grüße
    Gerd
     
  9. aramon

    aramon Megabyte

    Registriert seit:
    9. September 2002
    Beiträge:
    1.253
    hi,

    dein altes board ist ein slot a board, auf das auch nur andere slot prozessoren passen, diese cartridge kriegst du nicht auf, andere prozessoren würden auch 1. nicht passen und 2. kann man keinen prozessor auslöten und einen neuen rein .... also keine aufrüstung mit einem neuen prozessor möglich, es sei denn, gebraucht .... das lohnt sich aber wirklich nicht mehr.

    wenn du neu aufbauen willst ..... ein neues board ca. 90 euro (msi kt 3, epox 8k3ae, asrock, asus a7v266c usw), genauso ein xp prozessor mit kühler und 256 mb ddr markenram ... also insgesamt 270 euro neu. persönlich traue ich diesen online auktionen nicht, daher kaufe ich neu oder gar nicht, zumal man nicht viel spart und keine garantie hat.

    wenn du alles nach und nach aufrüstest, hast du irgendwann 2 komplette rechner und kannst den alten verkaufen.
     
  10. DUDU4660

    DUDU4660 Byte

    Registriert seit:
    16. August 2002
    Beiträge:
    105
    Hallo!
    Das Board von dem ich spreche, kann mit DDR Speicher umgehen. Das von Dir genannte Board Epox 8KTA3PRO kann das auch oder nicht? Ich meine für die DDR Bausteine reicht es dann aber auch noch. Mein altes Board würde ich sowie nicht abgeben, sondern als Reserve behalten - oder für jemanden behalten der viellecht es komplett verwenden kann.
    Was ist mit dem Board, das ich genannt habe - taugt das etwas?
    Vielen Dank und Grüße
    DUDU (Sabine)
     
  11. Hrhon

    Hrhon Byte

    Registriert seit:
    21. Oktober 2002
    Beiträge:
    56
    Hallo nochmal,

    da du selber sagst das dir ein wenig aufrüsten reicht, habe ich einen kleinen tip für dich.
    Da das EPOX 7KXA nur SDRam unterstützt, solltest du dir ein Board suchen, das das auch kann.
    Da gibt es z.B. das Epox 8KTA3PRO. Das kann bis Athlon XP 2000 und SDRam. Das bekommst du bei Ebay schon ziemlich günstig und ne billige CPU findet man auch leicht. Dazu noch ein CPU Lüfter (Titan z.B.) und fertig.
     
  12. DUDU4660

    DUDU4660 Byte

    Registriert seit:
    16. August 2002
    Beiträge:
    105
    Hallo!
    Danke für den Hinweis - ich bin dabei mir etwas zusammen zustellen. Über Ebay versuche ich, ein Baugleiches Board Epox EP-8KHAL zu bekommen (sofern es das überhaupt gibt?). Es steht in der Ausschreibung, daß es von Epox produziert wird aber als no name Artikel verkauft wird. Gibt es so etwas überhaupt? Denn dann könnte ich mir später einen größeren Prozessor aufbauen. Das zu kaufende Board kann einen Athlon bis 2000 Xp aufnehmen. Was wohl für meine Zwecke etwas überdimensioniert ist. Ich bin ehrlich ein großer Spiele Fan bin ich nicht. CAD Anwendungen mache ich auch nicht und ich glaube realistisch würde für mich ein 1600er Prozessor völlig ausreichen. Mein Mann macht höchstens ein Paar Flugsimulatoren und Weltkrieg II Flugspiele und U-Boot Dinger und dafür müßte doch wohl ein 1600er ausreichen oder?
    So weit zu dem Vorschlag "richtig aufrüsten". Trotzdem Danke noch einmal und Grüße
    DUDU (Sabine)
     
  13. Hrhon

    Hrhon Byte

    Registriert seit:
    21. Oktober 2002
    Beiträge:
    56
    Hallo,

    du hast auf dem Board einen boxed CPU, den Athlon 800. Naja ich glaube die Aufrüstung auf 1000 Mhz lohnt sich nicht wirklich, spar dir lieber das Geld und rüste richtig auf.

    Gruß
    Hrhon
     
  14. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo Sabine,

    - der Preis für das Motherboard und die Komponenten ist okay.
    - wenn Du einen Boxed Lüfter kaufst, erwartet Dich dieselbe Montagearbeit wie bei einem Nicht-boxed-Lüfter. Der einzige Unterschied ist, dass bei boxed Lüfter ein CPU-Lüfter und Wärmeleitpaste in einer Box komplett dabei sind. Bei einem Tray-Prozessor muss man halt noch beides separat kaufen. Der Vorteil des boxed Lüfter ist, dass man alles zusammen relativ günstig kriegen kann; der Nachteil kann sein, dass der boxed Lüfter eher etwas laut ist.
    - MSI-Boards geben eigentlich selten zu klagen Anlass. Es gibt aber wohl keine Firma, die nie irgendwann mal einen Ausreisser hat.
    - dieses Board kann sehr wohl mit dieser Grafikkarte umgehen
    - im Prinzip kann man das Betriebssystem behalten, bzw. auf dem neuen PC frisch installieren. Einzig bei OEM-Betriebssystem muss man u.U. den PC-Hersteller um Erlaubnis bitten, das Betriebssystem zu transferieren. Dazu müsste man, um juristisch korrekt zu sein, das Betriebssystem auf der alten Maschine löschen. Es wäre sogar denkbar, die Festplatte ohne Betriebssystem-Neuinstallation weiter zu verwenden. Dazu gibt es allerdings verschiedene Meinungen. Einige sagen, dass man bei so einer Gelegenheit am besten Windows frisch installiert, andere sagen, dass man probeweise mal mit der alten Festplatte fortfährt. Es kann klappen; aber umgekehrt kann man im schlimmsten Fall die bestehende Windows-Installation nicht einmal booten.
    - DDR-RAM PC333 brauchst Du nicht. PC266 CL 2, z.B. Original Infineon, ist völlig ausreichend, da Dein Prozi nur mit FSB 266 läuft.

    Gruss,

    Karl
    [Diese Nachricht wurde von megatrend am 10.12.2002 | 22:57 geändert.]
     
  15. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo Sabine,

    Ein Upgrade von 800 MHz auf 1000 MHz bringt nichts. Es sollte mindestens eine Verdoppelung sein, ansonsten merkst Du als Anwender quasi nichts davon und bist enttäuscht.

    Desweiteren sind Slot-A-CPUs nur bis 1 GHz erhältlich und dürfte verhältnismässig teuer sein.

    Als Motherboard empfehle ich Dir eines mit VIA KT333-Chipsatz der 2. Generation (mit der neuen Southbridge und USB 2.0), beispielsweise das MSI KT3 Ultra2 (erhältlich für ca 87 ? z.B. bei http://www.e-bug.de). USB 2.0 ist ca. 40 Mal schneller als das bisherige USB 1.1; und man kann dann auch externe Festplatten, CD- und DVD-Player und -Brenner dranhängen ohne wesentlichen Geschwindigkeitsverlust. Eine Investition in die Zukunft also.

    Beim Prozessor würde ein Athlon XP 1600+ reichen, ein XP 1700+ kostet aber in etwa gleich viel.

    Gruss,

    Karl
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen