Aufrufe zum Tankboykott

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von sg69, 6. September 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. sg69

    sg69 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    977
    Mir kommen die Tränen - die ARMEN ARMEN Autofahrer ... :aua:
     
  2. gyniko-onkel

    gyniko-onkel Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    27. Mai 2005
    Beiträge:
    566
    ...DER LACHER heute an meiner Tanke, leider hatte ich die Cam nicht griffbereit:
    Öko-Diesel 999,9 !!! Also eine echte Alternative...

    LOL !!! :D :D :D

    (Ich weiss, das da so ein DAU an den Knöpfen gespielt hat...)
     
  3. Aquaba84

    Aquaba84 Kbyte

    Registriert seit:
    14. November 2001
    Beiträge:
    475
    sowas kann auch nur jemand sagen, der entweder a) kein motorisiertes fahrzeug hat oder b) nen goldesel im hinterhof stehen hat...

    ich bin z.b. student ohne bafög, muss jeden tag > 40 km fahren zur uni und zurück... nen nebenjob findeste bei uns nicht, bei 25% arbeitslosigkeit, also ja, ich bin armer armer autofahrer, der jedesma nen neuen schock kriegt...

    ich warte schon auf die ersten wetten bei betandwin oder so, wie hoch der preis zum jahreswechel ist... a) 1,60, b) 1,80 c) 2,00 €
     
  4. x86

    x86 ROM

    Registriert seit:
    9. November 2004
    Beiträge:
    3
    Würd ja gern Boykottieren, aber ohne tanken bleibt die Karre halt irgendwann stehn.
    Hab' heut 'nen Artikel in der SZ gelesen wo's um Bio-Diesel und Rapsöl ging, demnach ist Rapsöl fahren am billigsten.

    Werd' wohl die nächsten Tage auf's Motorrad umsteigen, da spar ich immerhin gegenüber 'm Auto knapp 50% Sprit.

    Soweit ich mal neulich irgendwo gehört hab (kann sogar sein dass das im TV-Duell von Merkel und Schröder neulich erwähnt wurde), wird überlegt dem Benzin bei uns Ethanol beizumischen um es billiger zu machen. Gibt ja Länder (glaub u.a. Brasilien) die fahren zum großen Teil mit Ethanol.

    Schuld an den hohen Ölpreisen sind ja angeblich nedmal die Ölanbieter oder Naturkatastrophen sondern die Spekulanten.

    Wie auch immer, solang mein Auto ned mit Wasser fährt werd ich wohl tanken müssen, öffentliche Verkehrsmittel käm zwar grundsätzlich in Frage, dauert aber von der Fahrzeit her länger. Werd ich aber vielleicht doch noch ernsthaft in Erwägung ziehen (müssen?).

    Gruß,
    Stefan
     
  5. Aquaba84

    Aquaba84 Kbyte

    Registriert seit:
    14. November 2001
    Beiträge:
    475
    naja früher oder später werden eh alle autos mit wasserstoff fahren, es ist nunmal der umweltfreundlichste treibstoff, den es gibt. und er ist unbegrenzt vorhanden. das öl wird irgendwann einmal alle sein (bin mal gespannt wie unsere welt dann aussieht, so ganz ohne plastik), aber wasserr gibt es immer und ewig. und den strom zur erzeugung von wasserstoff bekommt man z.b. durch wind oder sonne.

    ichd enke mal, sobald die meisten tankstellen auch h2 haben, werden wohl einige leute, vor allem in städten, auf die autos umsteigen, preislich werden sie ja auch immer besser :-)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen