aus Me Oem eine Vollversion?

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von BolekLolek, 25. Februar 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. BolekLolek

    BolekLolek Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    26. Januar 2002
    Beiträge:
    535
    hallo!
    weißt jemand wie aus eine oem cd windows me eine vollversion mache?

    mfg robert
     
  2. frederic

    frederic Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    25. November 2001
    Beiträge:
    901
    OK, danke für Berichtigung, wieder was dazugelernt. Aber in den üblichen Verkaufsanzeigen ists üblich, mit *Sowieso, OEM-Version, nur auf diesem Rechner einsetzbar* zu werben. Das andere ist ein Problem zwischen M$ und Händler, wobeis rechtlich sehr zweifelhaft ist und es auch schon ein anderslautendes Urteil gibt, ob M$ den Händler so knebeln darf.

    Gruß
    frederic
     
  3. ReneW

    ReneW Megabyte

    Registriert seit:
    28. Mai 2000
    Beiträge:
    2.486
    Wer sich aber ein Update kauft ist selber schuld, wie gesagt die SB Version darf auch ohne Hardware an den Endkunden abgegeben werden und kostet nur ca. 10Euro mehr. Man hat dann zwar kein Recht auf Support ( per eMail oder Telefon), dafür aber weniger Probleme bei der Installation( es gabs ja schon viele die Probleme mit dem Update hatten).
     
  4. turp

    turp Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. Mai 2000
    Beiträge:
    816
    JEPP, kenn ich auch nur so.
    Mir ist keine Software bekannt, die in der OEM-Version Einschränkungen gegenüber der Vollversion hat.

    Recovery bedeutet Wiederherstellung und ist an den Maschinentyp gebunden. Wie oben beschrieben enthalten diese meistens auch die Setup-Dateien, auf welche aber nicht beim Booten von CD zugegriffen werden kann. Hier hilft es in den einfachsten Fällen von Diskette zu booten und das Setup manuell zu starten.

    Und dann wären da noch die Update-Versionen.
    Diese benötigen immer eine ältere vorhanden Version.
    Leider beinhalten einige Vollversionen nicht die Möglichkeit sie zum Updaten einzusetzen (z.B. 98SE).
     
  5. turp

    turp Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. Mai 2000
    Beiträge:
    816
    VOLL-Version bedeutet
    "Völlig Ohne Lästige Limitierung - Version" :)*g*:)
     
  6. ReneW

    ReneW Megabyte

    Registriert seit:
    28. Mai 2000
    Beiträge:
    2.486
    Nee, eine OEM Version ist wie oben schon geschrieben eine Vollversion die eigentlich nur mit Hardware oder einen neuen Rechner verkauft werden darf, aber in Deutschland auch so an den Endkunden abgeben werden kann (darf).
    Was Du erklärt hast sind beides Recovery Versionen, wie der Hersteller die Recovery CD (Version) bewerkstelligt ist nämlich ihm überlassen. Einzige Bedingung vom MS ist, das man sie nur auf diesem Rechner (z.B. Image auf der Festplatte ) bzw. auf Rechnern von dem Hersteller (z.B. Check der BIOS Seriennummer) benutzen kann.

    Nochwas die eigentlich (echten) OEM Versionen heißen jetzt bei MS SystemBuilder (SB Versionen) und davor DSP.
    [Diese Nachricht wurde von ReneW am 26.02.2002 | 07:13 geändert.]
     
  7. frederic

    frederic Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    25. November 2001
    Beiträge:
    901
    @E.S.

    Nicht ganz. Recovery ist eine Art Image in Form einer .EXE oder sonst selbststartenden Datei (zB. auf Ghost-Basis), die alles automatisch in den Auslieferungszustand versetzt, einschließlich aller Treiber und ggf. sonstiger Software, aber keinerlei Konfigurationsmöglichkeit bietet. OEM ist eine Vollversion mit richtiger Win-CD, die aber (meist) die Bios-Seriennr. abfragt und deshalb auf keiner anderen Maschine läuft. Manche Rechner (zB. Aldi/Medion) bieten beides, dann kann man sichs aussuchen ob mans lieber schnell oder individuell hat.

    Gruß
    frederic
     
  8. E.S.

    E.S. Kbyte

    Registriert seit:
    19. Januar 2002
    Beiträge:
    257
    Wenn Ich mich nicht Irre ist das so.:

    OEM = Vollversion
    Recovery = Nur in Verbindung mit dem Gekauften System.
    Und wenn du das meinst was Ich denke schau mal da rein : http://forum.pcwelt.de/fastCGI/pcwforum/topic_show.fpl?tid=46592

    Mfg E.S.
    [Diese Nachricht wurde von E.S. am 25.02.2002 | 19:55 geändert.]
     
  9. Maik

    Maik Byte

    Registriert seit:
    15. September 2000
    Beiträge:
    43
    Hallo Robert,

    der Begriff OEM ist eine Abkürzung für englisch "original Equipment Manufacturer" (Hersteller originaler Geräte oder Einrichtungen), d.h. ein Verfahren, bei dem ein Hersteller Komponenten einer anderen Firma in seine Geräte oder Produkte integriert und unter seinem eigenen Namen in den Handel bringt.

    Deine Version ist eine vollwertige Version, die jedoch mit dem PC verkauft wurde.

    MfG
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen