1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Ausbau Medion M 9467

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von minimaxler, 17. Dezember 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. minimaxler

    minimaxler Byte

    Registriert seit:
    30. November 2003
    Beiträge:
    19
    hallo

    hat schon mal jemand das DVD-Laufwerk aus obigem Notebook ausgebaut.
    Hab das Laptop halb auseinander gelegt und komm nicht ran an das Teil.

    gruß Ingo
     
  2. EMM

    EMM ROM

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    2
    jawohl, liegt gerade "skelettiert" vor mir. So ein scheiß. Wegen einer Schraube an die man nicht rankommt, muss man das ganze Gehäuse (inkl. Prozi-Kühler abschrauben) und sogar den Screen abschrauben. Wenn Du noch interesse an der Lösung hast, antworte mir, da mir die Anleitung ansonsten zu aufwendig ist.

    Werde mir jetzt ein neues Laufwerk zulegen, bin aber noch unschlüssig welches.

    Gruß EMM
     
  3. minimaxler

    minimaxler Byte

    Registriert seit:
    30. November 2003
    Beiträge:
    19
    Hallo
    Danke das du dich meldest.
    Brauch die Lösung immer noch.
    es wäre Nett wenn du sie für mich hättest

    gruß Ingo
     
  4. EMM

    EMM ROM

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    2
    Also gut, dann mal los. Was wird benötigt:
    Schraubenzieher (auch einen wirklich sehr kleinen), Wärmeleitpaste, Zeit und Nerven. Ein gutes Gedächtnis für die Lage/Verwendung der Schrauben, da fast ALLE Schrauben, die es an diesem Gerät gibt, auch gelöst werden müssen!

    1. Zunächst alle Schrauben am Boden lösen. Die drei silbernen halten tatsächlich das Laufwerk. Leider fehlt die Vierte in der einen Ecke - leicht auszumachen. Die ist leider nur von innen zugänglich und beschert uns die Arbeit.

    2. NB umdrehen. Tastatur abnehmen - die drei Nöpples oben lösen.

    3. Die "Handballenauflage" losschrauben und abnehmen. Zum besseren weiterarbeiten das "Tastaturkabel" und das Kabel des Mousepads lösen. Dazu an der Seite der Notebookseitigen-Verbindungen eine Halterung leicht herausziehen. Das kabel solte jetzt einfach abgehen. Geht nachher genauso einfach wieder rein.

    4. An den Monitorgelenken links und rechts die Abdeckungen vorsichtig durch seitliches ziehen entfernen. Die obere Abdeckung (mit dem Medionlogo drauf) losschrauben. Da steht noch so eine Abdeckung zwischen Gehäuse und Monitor. Durch Druck hinten lösen - dort ist sie eingerastet. zum weglegen Kabelchen lösen - die lassen sich recht einfach nachher wieder anbringen.

    Bis hierhin solltees leicht gewesen sein, jetzt geht es los. Die gesuchte Schraube befindet sich rechts von dem Schildchen "Warning! Don´t touch" unter dem Boden. Da müssen wir hin!

    5. Das Metallblech mit der hervorscheinenden Warnung "Don´t touch" abschrauben.

    6. Das "Don´t touch"-Teil selber lösen und abnehmen - vorschtig nach oben abziehen, unten ist es eingesteckt. Schrauben darunter lösen (waren da welche? - sorry weiß nicht mehr). Das schwarze "Netzwerkteil" vorsichtig aus der Rückwand rausziehen. Vor diesem Bauteil ist eine etwas größe Platine. Dort die dunkle Schraube lösen.

    7. Prozessorkühler abschrauben (is klar, das Teil links). Die Teile von der Leitpaste reinigen, das Zeug macht dreckig!!.

    8. Die Flach-Kabel zum Monitor abmachen. Den Monitor an den Gelenken abschrauben. Jetzt merkst Du, wie das Gehäuse langsam "Spiel" bekommt. Die Schrauben die unter dem Monitor zum Vorschein kommen, hab ich auch gelöst, bin mir aber im Nachhinein nicht sicher ob das nötig ist.

    9. Sollten noch "verdächtige" Schrauben übrigbleiben (hab mein Notebook gestern wieder zusammengebaut) --> lösen.

    10. Das Gehäuse ist jetzt hinten an den Schnittstellen nur noch geclippt. Unter sanfter(!!) Gewalt diese Clipps lösen, evtl. vorsichtig mit einem Schraubenzieher.

    11. Jetzt sollte die metallene Platte, die uns von der Schraube trennte, abzuheben sein und das Laufwerk zugänglich.

    Siehst Du die Schraube? Na toll! Lösen und vorsichtig das Laufwerk abnehmen.

    Da ich erstmal das Notebook ohne Laufwerk betreiben und erstmal wieder zusammenbauen wollte, aber für den Einbau des neuen Laufwerks in einigen Tagen nicht wieder alles zerlegen will, hab ich zum einen einen kleinen Schlitz in die Abdeckung der Floppy gedremelt (da bleiben ansonsten die Befestigungsschienen des LAufwerks hängen). Zum anderen hab ich neben dem "Don´t touch"-Schild ein kleines Loch gedremelt, damit ich auch so an diese Schraube kommen kann. Ausserdem habe ich noch diese Kabel die da über dem Laufwek rumhängen mit Klebeband quasi unter die Decke geklebt, um später nicht dran hängen zu bleiben.

    Beim Zusammenbau selbstverständlich wieder umgekehrt vorgehen.
    Für den Zusammenbau des Prozessorkühlers den DIE mit WENIG! Leitpaste bestreichen. Wirklich wenig, ansonste röhrt der Kühler zukünftig nur noch und hat ein Hitzeproblem.

    Viel Erfolg - meiner läuft nach der Prozedur wieder, jetzt schaue ich mal, welches Laufwerk ich da verbauen werde. Bei www.reichelt.de gibt es noch Slimline CD-Brenner, wahrscheinlich wird es der werden.

    Sollten noch Fragen auftauchen, einfach hier posten. Ansonsten mal mitteilen, ob Du erfogreich warst.

    Noch was am Rande. Nach der ganzen Prozedur funktioniert nun auch das Laufwerk wieder!!! Also entweder liegt es daran, dass ich auch das Laufwerk zerlegt und wieder zusammengebaut habe - dabei hatte sich vielleicht ein Kabel losgeruckelt, welches nun wieder fest ist.

    1. Ich habe das Laufwerk - den schwarzen Teil - mit sanfter Gewalt aus der Führung gezogen. Dabei das braune Flachkabel aus seiner Befestigung am Schlitten gelöst (evtl. war das lose). Auf der Rückseite des nun frei hängenden Laufwerks drei Schrauben gelöst, so dass man wieder an die Befestigung kommt. Den Mechanismus zur Kabelfixierung lösen, Kabel einstecken, Mechanismus befestigen. Laufwerk wieder in den Schacht einbauen.

    2. Möglichkeit: Vor dem "Don´t touch"-Teil, unter der Metallabdeckung, sitzt auch ein Bauteil, das war leicht locker und ist anscheinend der Laufwerkskontroller - mal versuchen, das anzudrücken.

    Gruß
    M
     
  5. minimaxler

    minimaxler Byte

    Registriert seit:
    30. November 2003
    Beiträge:
    19
    Danke dir vielmals
    werde es demnächst in Angriff nehmen und dir dann Berichten.

    Gruß Ingo
     
  6. hamall

    hamall Byte

    Registriert seit:
    17. Mai 2006
    Beiträge:
    10
    Hallo EMM

    Ich kriege diesen teil einfach nicht raus!
    Ha´st ne idee was es sein kann, oder was ich falsch mache?
    PS: alle schrauben sind lose :aua:
    [​IMG]
     
  7. hamall

    hamall Byte

    Registriert seit:
    17. Mai 2006
    Beiträge:
    10
    Habe die komische Abdeckung bis zu der schraube ausgeschnitten und das Laufwerk rausgeholt.
    Kann mir Jemand sagen was für ein Laufwerk das ich in den Medion 9467 Notebook einbauen kann?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen