Ausg. 4/04 Antivirenprog.

Dieses Thema im Forum "Heft: Fragen zur aktuellen PC-WELT" wurde erstellt von Hubble01, 6. März 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Hubble01

    Hubble01 ROM

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    7
    Meine Vermutung, daß bestimmte Produkte bei der PC-Welt zum "Sieger" gemacht werden (Thread Firewall), scheint sich zu bestätigen. Wieder einmal MC AFFEE !
    Wieder wurde Freeware und Payware gemischt, weil es ja "interessante Programme für die Leser" sind.
    Arg. der Red. m. d. Hinweis, daß die Seiten der PC-Welt für ausgiebige Tests nicht ausreichen !!
    (was blöderes habe ich noch nicht gehört)
    Nichts gegen McAffee oder Norton, aber alles gegen die Gewohnheiten der Redaktion bei der Produktauswahl.
    Unter dem Deckmantel "Test" wird Werbung für Software veröffentlicht.
    Auch von einigen Gratisprog. gibt es kostenpflichtige Varianten.
    Selbst Computer-Blöd hat eine bessere Zusammenstellung. Aber dieses Level scheint für PC-Welt zu hoch zu sein.
    Ich verabschiede mich von dieser Zeitschrift. Mit der Unsicherheit der Leser Werbung zu betreiben, finde ich unverschämt. Die Journalisten sollten mal über ihre "unabhängige Berichterstattung" nachdenken.
     
  2. Gast

    Gast Guest

    Obwohl ich auch nicht gerade der große Freund von McAffee oder Norton bin, verstehe ich einige Beiträge nicht. Offenbar tun hier einige Leute ihren Senf dazu, ohne den Artikel überhaupt gelesen zu haben.

    In dem Artikel wird darauf hingewiesen, dass der Test von einem auswärtigen Labor durchgeführt wurde. Dagegen ist auch nichts einzuwenden.

    Die Testkriterien sind auch genannt. Hier hätte ich sicherlich anders gewichtet. Für die Qualität eines Programmes spielt nunmal auch eine erhebliche Rolle, ob es problemlos zu deinstallieren ist und wie tief es sich ins System eingräbt (Norton!).

    Auch die Diskussion über Freeware und kommerzielle Produkte verstehe ich nicht. Vor allem geht es doch um die Funktion. Und es bleibt dem geneigten Leser überlassen, ob er für die Funktion Geld ausgeben oder für lau Einschränkungen in Kauf nehmen möchte.

    Und zur Käuflichkeit: Ich bin auch der Meinung, dass einige Publikationen (ich meine jetzt nicht die PC-Welt) die Testkriterien so zuschneiden, dass der Wunschkandidat "siegt". In einem Blatt, das sich vor allem an Neulinge und interessierte Sekretärinnen richtet, ist vor einiger Zeit ein Komplett-PC abgewertet worden, weil WinXP als Vollversion und nicht als Recovery-CD mitgeliefert wurde. Begründung: Im Falle eines Crashs sei die Wiederherstellung per Recovery-CD nicht so zeitintensiv...

    Bei solchen Praktiken braucht sich die PC-Welt nicht zu wundern, wenn ihr auch Käuflichkeit unterstellt wird, wenn mal das Lieblingsprogramm nicht Testsieger wird.

    P.S.: Ich persönlich benutze Kaspersky trotz einer gewissen Skepsis gegenüber allen AV-Programmen ;)
     
  3. rainman

    rainman Kbyte

    Registriert seit:
    28. August 2000
    Beiträge:
    150
    Viele unserer Kunden nutzen noch Win98, getreu der Devise "Never change a running system" und es kostet uns immer eine Wahnsinns Überzeugungsarbeit, die Leute umzustimmen. Aber wenn wir neue Rechner ausliefern gibt's nun halt nur noch XP bzw. 2000. Ich selbst hab seit einiger Zeit XP Pro, habe Norton 2004 laufen, ohne Probleme.
    Nun ja, sollte ja auch nur ein Beispiel sein, was man mit Antivirenprogs so erleben kann. Andere haben sicherlich Probleme mit anderen Programmen gehabt.
     
  4. bond7

    bond7 Megabyte

    Registriert seit:
    27. Februar 2004
    Beiträge:
    1.074
    @rainman

    2 minuten inaktivität?....ich würde mal sagen, das war nicht das McAfee programm , kann ich mir zumindestens nicht vorstellen.
    es gibt auch userbeschreibungen , die besagen das norton security das system ausschleifen würde, ich persönlich kann das nicht bestätigen, ich nutze nis2004.
    bei win98 kommen mir aber schlechte erinnerungen auf in verbindung mit deiner beschreibung, das wenn die sub-system-ressourcen annähernd erschöpft waren, lief das win98 nurnoch aufn zahnfleisch und in zeitlupe .
    aber wer nutzt das heutzutage noch, winXP läuft wesentlich flüssiger.....auch wenn viele tasks am laufen sind.
     
  5. rainman

    rainman Kbyte

    Registriert seit:
    28. August 2000
    Beiträge:
    150
    Das war schon relativ ernsthaft gemeint, wenn auch ein mit ein bisschen Sarkasmus ausgedrückt. Aber wir hatten sowohl mit Win98 SE als auch Win 2000 das Phänomen, dass nach Erscheinen des Dektops der jeweilige PC für ca. 2 Minuten still stand, ohne dass irgendeine Aktion möglich war. Nach der Deinstallation von McAfee lief wieder alles normal. Mit Norton 2004 haben wir dieses Problem z.B. nicht. Fairerweise muss ich sagen, dass wir früher (Version 5x) diese Probleme auch mit McAfee nicht hatten.
     
  6. TABANO

    TABANO Kbyte

    Registriert seit:
    18. März 2003
    Beiträge:
    284
    Klasse Typ der Herr perband! Erst ist er "Ressortleiter Software" und einige Postings weiter ist er der "Ressortleiter Software PC-WELT" Yepp - passt! PC Welt hat?s echt drauf mit der Volksver**sche.
    Kommt mit Recht u. Ordnung daher und dann mit Zusatz (Ressortleiter Software, dann Ressortleiter Software PC-WELT). Super Herr perband.
    Hier
    ist er "Redakteur PC-WELT" und hier ist er schon "Leitender Redakteur der PC Welt,:was: bei anderen Posings erscheint er als normaler User, da weder ein freudlicher Gruss, noch sonstwas ihn als Mitarbeiter der PC Welt ausweist. Was ein ehrlicher Mensch *Kopfschüttelnd* :mad:Aber, wie gesagt: passt.
    Mal abwarten, was er sich noch für Titel ausdenkt :dumm:
     
  7. bond7

    bond7 Megabyte

    Registriert seit:
    27. Februar 2004
    Beiträge:
    1.074
    @rainman
    das sollte vermutlich auch als spass verstanden werden :-)
    immerhin berichtest du nicht gerade sehr objektiv , mit welchen computertyp z.b. du getestet hast usw.
    es gibt bestimmt genügend andere nutzer von z.b. McAfee Internet Security Suite , bei denen die hintergrund-dienstprogramme (virenscanner) so laufen, das gerade nicht z.b. der web-browser im halt-modus verweilt. prinzipiell sind diese dienste so konzipiert .
    ausserdem sollte man sich auch mal vor augen halten, das man sicherheit nicht zum nulltarif (im übertragenen sinne) bekommt.
    entweder der virenscanner scannt im background aufgerufene ausführbare sachen oder nicht.
    im ersten falle wäre man im ernstfall auf der sicheren seite.
     
  8. rainman

    rainman Kbyte

    Registriert seit:
    28. August 2000
    Beiträge:
    150
    Nur mal spaßeshalber: Wir haben uns in der Firma von den McAfee-Programmen getrennt, da sich dieses ach so hochgelobte Proggi den bösen Scherz erlaubt hatte, das System gewaltig auszubremsen.:aua:
     
  9. Andreas Perband

    Andreas Perband Redaktion

    Registriert seit:
    1. Januar 1970
    Beiträge:
    24
    Dass man vorsichtig sein sollte, was man in öffentlichen Foren postet war von mir nicht als Drohung gedacht, kam aber offensichtlich so an. Ich muss zugeben, dass ich ziemlich wütend war, als ich hier lesen musste, dass die Tests der PC-WELT gekauft seien. Das ist ein schlimmer Vorwurf - auch in juristischer Hinsicht (Stichwort Wettbewerbsrecht). Bei derartigen Anschuldigungen sollte man meiner Meinung nach vorsichtig sein, oder es zumindest so formulieren, dass es eindeutig als Meinung zu erkennen ist und nicht wie eine Tatsachenbehauptung rüberkommt.

    Zum Antivirentest: Es ist richtig, wir haben eine für private Nutzung kostenlose Software mit in den Test aufgenommen, hauptsächlich weil das Programm sehr beliebt ist. Die neun anderen Programme kosten etwas.

    Dass man kostenlose Software prinzipiell nicht mit Bezahl-Software vergleichen kann sehe ich nicht ganz so dogmatisch (Linux, Mozilla, Irfan View und Openoffice-Anwender werden das vielleicht ähnlich sehen). Wir werden aber überlegen, ob wir bei Gratis-Versionen die Bezahl-Varianten in Zukunft mittesten und/oder per Leser-Abstimmung die Tools auswählen.


    Viele Grüße
    Andreas Perband
    Ressortleiter Software PC-WELT
     
  10. Gast

    Gast Guest

    @ NeuimForum
    :spitze: :spitze: :spitze:
    :dafür: :dafür:
     
  11. NeuimForum

    NeuimForum ROM

    Registriert seit:
    5. März 2004
    Beiträge:
    2
    Die Tests und die Artikel dieser "Fach"zeitschrift bewegen sich zur Zeit auf gleichem redaktionellem Niveau wie der der Bild Zeitung.
    Oberflächlich, Äpfel mit Rotkraut vergleichen, reisserische Artikelüberschriften (In 5 Minuten zum PC-Profi) (Quark, ich kann nicht in 5 Minuten zum Profi werden).

    @perband
    Statt zu drohen (tolle Art mit Leserkritik umzugehen) sollte die Redaktion lieber an der Qualitätsverbesserung arbeiten. Denn den Eindruck, die Tests seien gekauft, erweckt ihr doch selbst mit der Oberflächlichkeit der Tests und Artikel.
    Die Produktauswahl ist eine Art davon. Wenn ihr schon Freeware und Bezahl-Software zusammen testet, dann gehören aber auch 3 Punkte offen dargelegt.
    1.) Gibt es von einer Version sowohl Freeware wie auch eine kommerzielle Version, sind beide zu testen.
    2.) Es ist in den Tests und in den Artikeln auf die Unterschiede aufmerksam zu machen, und sogar getrennt zu bewerten.
    3.) Demzufolge gibt es 2 "Testsieger". Einmal für Freeware und einmal für Bezahl-Software.
    Dies ist allemal besser als zu drohen. Oder <perbandY> ??????
     
  12. Rattiberta

    Rattiberta Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    22. März 2003
    Beiträge:
    5.526
    Uneingeschränkte Zustimmung! :spitze:

    MfG Rattiberta
     
  13. Rattiberta

    Rattiberta Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    22. März 2003
    Beiträge:
    5.526
    Redensarten können niemals als Beweis für die Richtigkeit der Beurteilung eines konkreten Sachverhalts herhalten - zumal es fast immer eine andere Redensart gibt, die genau das Gegenteil der ersten beinhaltet...

    MfG Rattiberta

    Beispiel für ein gegenteiliges Sprichwort:
    Man könnte z.B. anführen, dass die Glaubwürdigkeit der Tests einer der Gründe ist, weshalb Leute die PC Welt kaufen und lesen.

    Niemand, der bei Verstand ist, sägt an dem Ast, auf dem er sitzt. Wer setzt seine Existenz schon für eine geschenkte Programm-
    Vollversion aufs Spiel! :D

    Selbstverständlich ist auch damit nichts bewiesen - siehe oben :)
     
  14. bond7

    bond7 Megabyte

    Registriert seit:
    27. Februar 2004
    Beiträge:
    1.074
    es gibt da so ein sprichwort.. die eine hand wäscht die andere.

    was solls denn, wer z.b. für produkt A eine gute publicity macht , der bekommt halt mal nee vollversion spendiert (als beispiel) oder was preisreduziertes oder was auch immer, aber so funktionierts halt nu mal, da profitieren beide seiten davon.
    nicht jedes produkt wird ja überall gleich hochgehalten :cool:

    p.s. erspart euch lieber irgendwelche abfälligen kommentare
     
  15. Hubble01

    Hubble01 ROM

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    7
    [Die Antiviren-Tests werden von einer unabhängigen Sicherheits-Firma gemacht.

    Ich bezweifle nicht, daß die Fa. AV-Test nicht korrekt arbeitet. Sie können auch nur das testen, was von der Redaktion zur Verfügung gestellt wird.
    Im Klartext: Wenn ich möchte, daß ein bestimmtes Produkt in einem Test gut aussieht, lege ich Auswahlkriterien fest.
    Software, die in bestimmten Punkten "schwächelt", gibt es aus jeder anderen PC-Zeitschrift zur Einsicht.

    Der Unsinn, kostenloses mit käuflichem zu Vergleichen hat Methode.
    Vielleicht scheut man sich auch, andere Software in den Test einzubeziehen. (Wenn Ja, warum?))
    Optimal ist es für den Leser keinesfalls. Seine Entscheidung zu sicherer Software wird durch solche Tests beeinflusst.
    Letztendlich stellt sich die Frage: Will das die PC-Welt erreichen?
    Der Kunde (Leser) aber ist derjenige, der PC-Welt Arbeitsplätze sichert.
    Kundenberatung (Tests) sollte professionell erstellt sein, oder man verzichtet darauf.
    Sachlich kritische Beiträge einfach zu löschen, wäre sicher bald das Ende diese Forums.

    "Aber Schröders Eichel blieb hart" (Zitat NDR-Sprecher)
     
  16. bond7

    bond7 Megabyte

    Registriert seit:
    27. Februar 2004
    Beiträge:
    1.074
    Rattiberta schrieb :
    "so als Laie stelle ich es mir ganz schön schwierig vor"
    oder
    "ist dies nichts anderes als eine gemeine Verleumdung"

    sehr interesannt, nur wenn du auch nicht alles weisst , ist es sehr unhöflich wenn du andere leute nötigst deine frage zu beantworten , indem du sie herrablassend ansprechen tuhst !
     
  17. Rattiberta

    Rattiberta Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    22. März 2003
    Beiträge:
    5.526
    Hallo dedie,

    so als Laie stelle ich es mir ganz schön schwierig vor für eine PC Zeitschrift, Antivirenprogramme selbst zu testen - und sei es nur, dass zu wenig Viren zum Testen zur Verfügung stehen. ;)

    Wo die eigenen Möglichkeiten nicht ausreichen, würde ich mir die Unterstützung von Fachleuten holen...
    Aber das ist selbstverständlich nur meine persönliche Sicht der Dinge.

    MfG Rattiberta
     
  18. Rattiberta

    Rattiberta Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    22. März 2003
    Beiträge:
    5.526
    Solange Du nicht offenlegst, was Dich zu dieser Schlußfolgerung veranlasst hat, ist dies nichts anderes als eine gemeine Verleumdung.

    Erzähl doch mal etwas genauer, "wie das mit dem werbemanagement funktioniert", oder sollte ich besser schreiben, wie Du glaubst, das es mit dem Werbemanagement der PC Welt funktioniert und wieso Du glaubst, darüber informiert zu sein...

    MfG Rattiberta

    EDIT wegen eines Rechtschreibfehlers
     
  19. Gast

    Gast Guest

    Dann wundere ich mich sehr über den schönen Text zu den Testergebnissen "So testet PC-Welt", werden da etwa die Leser vera****t.

    Wenn jemand von der Zeitschrift PC-Welt etwas gegen ein Posting im PC-Welt eigenen Forum einzuwenden hat, hat er auch die Möglichkeit das selbige zu löschen bzw. löschen zu lassen. :D :D
     
  20. bond7

    bond7 Megabyte

    Registriert seit:
    27. Februar 2004
    Beiträge:
    1.074
    hier fühlt sich einer angegriffen , nur falls <perband> wirklich ein softwareleiter sein sollte, müsste er das eigentlich besser wissen wie das mit dem werbemanagment funktioniert.
    und was heisst denn "sollten vorsichtig sein" , sind das etwa drohungen von einer firma ?!
    in deutschland gibt es immernoch meinungsfreiheit, das nur dazu.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen