Auslagerungsdatei futsch

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von benegro, 9. Juni 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. benegro

    benegro Kbyte

    Registriert seit:
    25. März 2002
    Beiträge:
    464
    Immer wenn ich jetzt Win2k starte kommt nach der Benutzeranmeldung die Fehlermeldung, dass ich entweder zu wenig oder gar keinen virtuellen Arbeitspeicher habe. Wenn ich auf OK drücke erscheint wieder der Anmeldungs-Dialog. Auch im abgesicherten Modus kann ich nicht starten, um die Auslagerungsdatei wiederherzustellen.

    (Ich habe 256 MB Ram und betreibe Win2k auf einer 10 GB Partition)
    [Diese Nachricht wurde von benegro am 09.06.2002 | 11:14 geändert.]
     
  2. mirka

    mirka Byte

    Registriert seit:
    16. Juli 2000
    Beiträge:
    15
    Arbeitsplatz\HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Session Manager\Memory Management
    Das ist der Pfad für die Auslagerungsdatei in der Registry von W2k.
    Vielleicht hilft dir der Hinweis weiter.
     
  3. benegro

    benegro Kbyte

    Registriert seit:
    25. März 2002
    Beiträge:
    464
    Wenn es da wirklich nichts zu machen gibt, ist das auch nicht so schlimm. Ich hab die Festplatte partitioniert und kann über eine Neu-Installation hinwegkommen. Sonst könnte ich ja auch diesen Beitrag nicht schreiben !
     
  4. benegro

    benegro Kbyte

    Registriert seit:
    25. März 2002
    Beiträge:
    464
    Mal schauen ob\'s hilft. FAT 32 habe ich jedenfalls.
     
  5. pc_chris

    pc_chris Kbyte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    500
    bei einer NTFS Partition kann man von der Win2k Setup CD botten und die wiederherstellungskonsole (oder was es die Noftfallkonstole?) starten und dann die pagefile löschen.

    chris
     
  6. Cannabit

    Cannabit Kbyte

    Registriert seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    381
    Hi,

    das Problem hatte ich hier in der Firma auch schon ein paar mal gehabt und wir haben hier in der Firma keine Möglichkeit gefunden diesen Fehler zu beheben. Da haben sich einege Freaks schon die Zähne dran ausgebissen.
    Bleibt nur eins: Platt machen und neuinstallieren.
    Ich weiß das das läsitg ist aber es gibt keine andere Möglichkeit.

    Gruß
     
  7. benegro

    benegro Kbyte

    Registriert seit:
    25. März 2002
    Beiträge:
    464
    Ich habe jetzt mal auf der Microsoft HP geguckt. Da steht, dass man einfach den MBR überschreiben soll (fdisk /mbr). Das hat aber nicht geklappt und auch die Methode, über das Netzwerk die Registry zu bearbeiten fällt bei mir flach, weil ich keins habe.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen