1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden
  2. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

Auslagerungsdatei und Temp auf Speicherkarte?

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von ErichG, 9. Dezember 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ErichG

    ErichG Kbyte

    Ist es sinnvoll für diese Dateien auf eine Speicherkarte oder mehrere zu verwenden? Wird dadurch der PC beschleunigt. Und wenn ja, was sind dennn die schnellsten und gtößten Karten?
    Ich habe einen 16 in 1 Kartenlesegerät USB 2.0:rolleyes:
     
  2. Matmun

    Matmun Kbyte

    Damit das sinnvoll ist, müssten die Karten schneller als deine Festplatte sein.

    Es gibt schon einige Speicherchips, die recht schnell sind. Aber ob diese Festplatte Geschwindigkeiten erreichen ??? Und wenn ja, zu klein dürften die dann auch nicht sein.

    Aber welchen Sinn soll das haben?
     
  3. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Abgesehen davon, dass man kaum einen Geschwindigkeitsgewinn spüren wird, erhöht es das Absturzrisiko. Und wenn jemand den Stick "klaut" könnte es sein, dass Windows erstmal repariert werden muss, damit es startet.

    Mit Vista soll das aber offiziell unterstützt werden.
    In einem Jahr könnte es dann zuverlässigere Technik geben, als heute. Man muss nur mal die Augen hier im Forum aufmachen um zu sehen, wieviele Leute mit einer "simplen" USB-Festplatte Probleme haben.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen