Auslagerungsdatei

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von Kruemel27, 15. November 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Kruemel27

    Kruemel27 Kbyte

    Registriert seit:
    19. September 2000
    Beiträge:
    460
    Hallo Leute!

    Ich hab schon seit langer Zeit die Auslagerungsdatei bei mir im WinXP komplett abgeschaltet. Klappt auch alles wunderbar. Jetzt hab ich allerdings festgestellt, das mir WinXP die Pagefile.sys immer noch auf der PLette gelassen hat ( C:\pagefile.sys) Kann ich diese Datei einfach so löschen restlos löschen oder verarsche ich mich damit letztendlich selbst? Immerhin ist die Datei rund 1 GB groß und beim defraggen brauch die Datei doch eine gute Zeit.

    Grüßle Stefan
     
  2. Doofchen

    Doofchen Kbyte

    Registriert seit:
    30. August 2003
    Beiträge:
    277
    ... von einem 3/4 Giga-Byte RAM kann i c h eigentlich nur träumen!

    Historisches:

    als ich 1971 mit der EDV begann hatten wir sagenhafte
    4KB :-) Core-Memory in unserem Rechner und eine Festplatte außerhalb zum manuellem Selberputzen (nicht geflunkert: man musste sie von Hand polieren und sogar den Track-Gap noch mit dem Scop einstellen) mit 32KB :-) dafür aber ca. 35kg schwer.
    Der große Vorteil gegenüber den PC's heute war, dass wir den Rechner brutal abschalten konnten (Shutdown ca. 20ms).
    Irgendwann wieder eingeschaltet - und das Programm lief ab der Unterbrechung brav s o f o r t wieder weiter.

    Na, ja .. WINDOWS kannten wir (außer als Zeitfenster) nur mit Glas versehen.

    Gruß Doofchen
     
  3. Kruemel27

    Kruemel27 Kbyte

    Registriert seit:
    19. September 2000
    Beiträge:
    460
    Hallo Doofchen,

    ich würde sagen meine 768 MB physikalischer Speicher reichen locker aus. Jedenfalls hat Windoofs bei mir noch nie gemeckert und die Auslagerungsdatei ist bei mir schon immer und ewig ausgeknipst gewesen.

    Also "no problem"!

    Grüßle

    Stefan
     
  4. Doofchen

    Doofchen Kbyte

    Registriert seit:
    30. August 2003
    Beiträge:
    277
    Dies ist nicht empfehlenswert, da das System erheblich gebremst wird.
    Eine 1 GB-große Auslagerungsdatei bremst das System allerdings auch (großes Fragmentierungspotential).

    Faustregel:
    256MB Arbeitsspeicher = 256MB Auslagerungsdatei-Größe
    Bei 512MB Speicher kann man bis auf 100MB heruntergehen. Die Werte für Anfangs- und Maximalgröße sollten den gleichen Wert haben.

    Zu überlegen wäre noch die Auslagerungsdatei auf eine 2. (möglichst gleichschnelle) Harddisk auszulagern.

    Eine Defragmentierung der Auslagerungsdatei mit Bordmitteln:

    1. Auslagerungsdatei völlig deaktivieren
    2. Defrag auf der Partition - auf welcher sich die File später (wieder) befinden wird - defagmentieren
    3. Auslagerungsdatei wieder anlegen.

    Gruß Doofchen
     
  5. Kruemel27

    Kruemel27 Kbyte

    Registriert seit:
    19. September 2000
    Beiträge:
    460
    Danke. War dann versuche ich die gleich mal zu löschen. War mir nur nicht zu ganz 200%-ig sicher das ich die wirklich löschen konnte. Unter den alten System wie 98 hieß die Auslagerungsdatei ja immer ein wenig anders.

    Grüßle Stefan
     
  6. mschuetzda

    mschuetzda Megabyte

    Registriert seit:
    5. September 2001
    Beiträge:
    1.131
    Wenn sie sich defragen lässt, kannst Du sie wahrscheinlich auch löschen, weil sie normalerweise als nicht verschiebbar gekennzeichnet ist. Ausserdem kannst Du bedenkenlos die Entf-Taste benutzen, XP weigert sich die Datei zu löschen, wenn sie noch benutzt wird.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen