Auslagerungsdatei ????????

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von Maikkl_15, 6. Juni 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Maikkl_15

    Maikkl_15 Byte

    Registriert seit:
    17. Februar 2001
    Beiträge:
    48
    Geht das auch unter Win2k ??

    Problem: Anders als es noch bei Windows 95 der Fall war, legt Windows 98 auch bei guter RAM-Ausstattung schon beim Start eine recht große Auslagerungsdatei an. Hat Ihr Rechner beispielsweise 64 MB Speicher, richtet es eine Swap-Datei mit 32 MB ein. Zudem beginnt Win 98 bereits mit dem Auslagern von Daten, wenn eigentlich noch genug freier Speicher vorhanden ist. Lösung: Microsoft führte mit Windows 98 eine geänderte Speicherverwaltung ein - die Größe der Swap-Datei und die zeitige Auslagerung von Speicherinhalten sind also keine Fehler von Win 98, sondern durchaus so gewollt. Mit Hilfe eines undokumentierten Eintrags in der SYSTEM.INI können Sie das Betriebssystem jedoch veranlassen, die Swap-Datei wieder auf die herkömmliche Art zu verwenden, also zuerst den Hauptspeicher auszunutzen. Öffnen Sie dazu mit einem Editor wie Notepad die Datei SYS-TEM.INI im Windows-Verzeichnis, und fügen Sie im Abschnitt "[386Enh]" folgende Zeile ein: ConservativeSwapfileUsage=1 Anschließend starten Sie Windows neu. Mit dem Windows-eigenen Tool Systemmonitor können Sie feststellen, dass Ihre Swap-Datei nun viel weniger in Anspruch genommen wird. Allerdings hängt es von der Ausstattung mit Hauptspeicher und dem Festplattentempo ab, welche der beiden Speicherverwaltungsvarianten Ihr System insgesamt schneller macht. Wenn Sie den Eindruck haben, dass nun zwar die Swap-Datei kleiner, Ihr Rechner aber langsamer ist, dann entfernen Sie die Zeile einfach wieder.

    Und sollte ich das beim meinem System machen??
    Pentium III 770Mhz
    30 Gb Festplatte mit 2mb cache
    und 384 Mb Ram

    ?????

    Cu Maikki
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen