1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden
  2. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

Austausch des CPU-Kühlkörpers bei Pentium 3

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von tmmaurer, 28. Juni 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. tmmaurer

    tmmaurer Byte

    Der Prozessorlüfter meines Computers (Pentium 3, 1 GHz, Socket 370) wird immer lauter und muss ersetzt werden.

    Ich habe mir jetzt den Arctic Cooling Copper Silent 3 (alias Copper Lite) gekauft. Allerdings kann ich den vorhandenen Kühlkörper nicht lösen.

    Wenn mir jemand beschreiben würde wie der Kühlkörper zu lösen ist, wäre ich dankbar.

    Vielen Dank im Voraus.

    Arno



    Angaben zu meinem System:

    Aldi-PC mit P III/1000 MHz vom März 2001
    Hauptplatine
    MD 2001 (Asus OEM - vermutlich CUV4X-CME), Chipsatz VIA Apollo Pro 133A,
    µ-ATX-Formfaktor, 3 PCI-Steckplätze, 1 AGP-Steckplatz

    Prozessor
    Intel Pentium III, 1000 MHz, 133 MHz FSB, 256 kB 2nd Level Cache (Coppermine), Bauform Sockel 370 FC-PGA

    Mein alter CPU-Lüfter (Maße: 50x50x10mm; 12V, 0,15A, 1,8W, 3-poligen Molex-Stecker, 4 Eckschrauben im Abstand von ca. 4 cm)
     
  2. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Hi!
    Probier es mal, wenn die CPU noch heiß ist. Dann löst er sich vielleicht besser. Zur Not mal mit nem Fön ein wenig aufheizen. Evtl. helfen auch leichte(!) Drehbewegungen. Oder Du "sägst" mit ein wenig Zahnseide zwischen Kühlkörper und Chip.
    Gruß, Andreas
     
  3. tmmaurer

    tmmaurer Byte

    Vielen Dank für die schnelle Antwort.

    Ich werde es heute Abend mal versuchen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen