1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Austausch Netzteil???

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Drain, 22. Januar 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Drain

    Drain Byte

    Registriert seit:
    5. Oktober 2000
    Beiträge:
    69
    Hi Leute,
    mir ist mein Netzteil durchgebrannt, da sich der Schalter von Geisterhand auf 110V gestellt hat. Na ja, jedenfalls brauch ich jetzt ein Neues.
    Worauf muß ich außer auf die Leistung achten? Gibt es da verschiedene Baugrößen, damit meine ich die Außenmaße? Oder wie sieht es mit der Lage der Anschlüsse aus. Muß ich da aufpassen, daß die Aussparungen am Gehäuse passen, d.h. gibt es sowas, das es da verschiedene Systeme gibt?

    Grüße Drain
     
  2. Drain

    Drain Byte

    Registriert seit:
    5. Oktober 2000
    Beiträge:
    69
    Hab nicht vor, in nächster Zeit mir einen neuen Rechner zuzulegen. Deshalb möchte ich diesen Rechner ja reparieren.
    Mal schaun, ob ich irgendwo ein gebrauchtes Netzteil finde. Falls jemand eines hat, kann er sich ja gerne an mich wenden.

    Danke für Eure Hilfe, ist mir jetzt alles etwas klarer geworden.

    Grüße Drain
     
  3. Relax

    Relax Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    12. Oktober 2001
    Beiträge:
    951
    Hatte auch mal XPERT mit P2,350mhz.
    Also ein ATX-Netzteil mit 250 watt dürfte ausreichen,
    allerdings würde ich darauf achten, dass er zwei Lüfter hat,
    einen , der die Luft aus dem Inneren heraussaugt und einen weiteren, der die warme Luft nach hinten (PC-Rückseite) herausbläst. So staut sich die warme Luft nicht nahe am CPU.
    Die billigsten Netzteile haben meist auch die lautesten Lüfter.

    Wenn du natürlich in nächster Zeit einen neuen Aldi-PC kaufen oder selbst einen zusammenbasteln willst, würde ich sofort ein
    431/500 Watt Netzteil mit 2 Papst-Lüfter kaufen.

    ATX-Netzteile sind genormt, also normalerweise kein Problem beim Einbau.
     
  4. Drain

    Drain Byte

    Registriert seit:
    5. Oktober 2000
    Beiträge:
    69
    Nein, es handelt sich um ein Siemens XPert Rechner mit einem Pentium2, 400MHz.
    Es geht mir nur darum, daß ich mir kein Netzteil kaufe, daß dann nicht in mein Gehäuse paßt. Gibt es da verschiedene Standardgrößen? Welche Angaben (außer der Leistung) muß ich berücksichtigen?

    Grüße Drain
     
  5. smoky58

    smoky58 Kbyte

    Registriert seit:
    4. Juni 2001
    Beiträge:
    285
    Hallo, schau nach, ob Du ein AT oder ein ATX Gehäuse hast. Neuere rechner haben fast durchgehend ATX oder mikro-ATX Gehäuse. Hier sind die Netzteile in der befestigung gleich (4 Schrauben von außen ), die Bautiefe kann unterschiedlich sein. Pentium 4 fähige Netzteile haben noch zusätzliche Anschlüsse, der Rest ist gleich. Schau mal bei reichelt, atelco oder geizhals.at/de. Ich habe gerade bei Atelco ein Enermax 365P-VE für 64? +Vers. , Doppellüfter (leise), 5V/32A, 12V/17/20A und 3,3V 32/35A gekauft und in einen ATX Miditower eingebaut, ist wirklich kein Problem. mfg Martin
    P.S.: Noch\'n Tip, bei www.conrad.de findest Du auch Anleitungen/Beschreibungen derer PC-Netzteile zum download
    [Diese Nachricht wurde von smoky58 am 22.01.2002 | 10:31 geändert.]
     
  6. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.989
    Was für ein Netzteil bei Dir drin ist weiß ich leider nicht. Wenn Du Pech hast, hat Siemens ne Eigenkreation reingebaut. Aber ATX ist ein genormter Standard. Die Größe müßte also immer gleich sein. Wenn Du nicht in nächster Zeit die CPU aufrüsten willst und nicht allzuviel Laufwerke Dein eigen nennst, reicht ein Preiswertes 300W-Netzteil.
     
  7. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Insofern Du ein AMD-System von 1 GHz oder grösser hast, sollte das Netzteil bei 3,3 Volt mind. 20 Ampère haben. Bei P4-Systemen ist es anders, dort läuft der Prozi auf der 12-Volt-Leitung.

    Gruss,

    Karl
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen