Australien: Musikindustrie fordert Beugehaft für Kazaa-Macher

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von cheff, 15. Dezember 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. cheff

    cheff Megabyte

    Registriert seit:
    14. Februar 2002
    Beiträge:
    1.297
    Kann man nicht die führenden Köpfe der Musikindustrie in Haft nehmen? Gründe gäbe es genug.
     
  2. Gothie

    Gothie Kbyte

    Registriert seit:
    18. April 2005
    Beiträge:
    274
    Hallo.

    Genau da schließe ich mich an, wir oder besser der Staat(en) gibt immer Freiheiten zugunsten der Musikindustrie(Und der Industrie allgemein) uns dürfen alle Verbrecher nennen die mal eben einen Musiktitel kopieren.

    Ich würde mich freuen, wenn wir alle mal einer Meinung wären, und der Industrie(allgemein) einen Denkzettel verpassen würden und die ganze Welt sie einfach mal Boykottiert. (Leider aber gibt es zuviele Querdenker die meinen das es richtig sei, das alle bestraft werden sollten, die einen Titel mal unlaut kopierten, und dabei sind das die Schlimmsten.)

    Die Industrie ist für uns da damit wir kaufen, aber nicht dafür das wir immer mehr bestraft werden, wenn wir mal was verbotenes kopieren.

    Ich persönlich finde es schon Krass was für eine Gewalt man der Industrie gibt, und nach gut Dünken jemanden Abmahnen und verklagen kann und das ohne staatliche Kontrolle. Hier sollte man diesen Leuten das Wasser abgraben.

    MfG

    Gotie
     
  3. andideasmoe

    andideasmoe Megabyte

    Registriert seit:
    13. November 2003
    Beiträge:
    1.788
    Warum nur Beugehaft? Find ich doof. Warum nicht gleich nach Guantanamo verschiffen? Und dort solange bearbeiten, bis sie Kazaa vollständig aufgeben.
    Oh Gott, wenn ich solche Nachrichten lese, habe ich das Gefühl, dass die ganze Welt durchdreht. :spinner:
     
  4. Sele

    Sele Freund des Forums

    Registriert seit:
    30. Oktober 2002
    Beiträge:
    17.582
    Tja, und wo soll die Grenze bei diesem mal was verbotenes kopieren gezogen werden? Ich bin da schon der Ansicht: bei Null! Es kann doch beispielsweise nicht angehen, dass illegale Downloads lt. einer jüngst veröffentlichten Studie für viele Jugendliche inzwischen Normalität sind und nicht ein Hauch von Unrechtsbewußtsein dabei aufkommt! Da braucht man sich über die zum Teil sehr heftigen Reaktionen der Urheberrechtsinhaber nun wirklich nicht zu wundern.
     
  5. 944er

    944er Kbyte

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    154
    Die Musikindustrie bekommt doch hier und sicher auch weltweit viel Gebühren ich habe jedenfalls noch keinen von denen am Hungertuch nagen sehen.:ironie:
    Tatsache ist doch wir zahlen und zahlen aber bekommen tun wir wenig bis nichts!Wir zahlen Uhrherberrechtsabgaben auf alles mögliche aber nutzen dürfen wir das wofür wir bezahlt haben nicht.Und alle PC Zeitschriften berichten und meckern aber mal eine Unterschriftenaktion dagegen o.ä.? Fehlanzeige!!
     
  6. Sele

    Sele Freund des Forums

    Registriert seit:
    30. Oktober 2002
    Beiträge:
    17.582
    Und das berechtigt zum Diebstahl? Seltsame "Logik"!
     
  7. ThadMiller

    ThadMiller Guest

    Registriert seit:
    9. Januar 2001
    Beiträge:
    396
    Diebstahl? Erst denken...

    Da ich Abgaben und Pauschalen auf PC, CD/DVD-Brenner, Rohlinge usw. zahle, habe ich das Recht diese auch zu nutzen. PUNKT


    gruß
    Thad
     
  8. Thor Branke

    Thor Branke CD-R 80

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.482
    :bitte: - nicht schon wieder diese Diskussion! *Gnade!*

    Was da abläuft ist eine Eskalationsspirale hinab in die Tiefen menschlicher Charaktere. Nichts, was die eine Seite tut, wird zu einer sinnvollen Lösung führen, genausowenig, wie die Aktivitäten der anderen. Jeder sieht wie zu Zeiten des kalten Kriegs lediglich sein "Will haben!" und reagiert mit *Schusswaffen*, wenn ein anderer nur die Finger danach ausstreckt.

    Downloads urheberrechtlich geschützten Materials sind gesetzeswidrig! Aber es macht keinen Sinn, "Otto-Normal-Klauer" genauso hart zu bestrafen, wie Anbieter wie die Oberen von kazaa, emule usw. . Ist doch logisch, dass das nicht gerade die Verhandlungs- und Gesprächsbereitschaft fördert.

    Trotzreaktionen sind eine starke Motivation, genauso weiter zu machen, wie bisher. Sehr unschön, aber werft mal in Sachen Denkweise einen Blick in den Nahen Osten oder sonstwo hin, wo es schon länger zündelt.

    Aber nur Geduld:
    Und eines gilt irgendwann sowieso: *Pack schlägt sich - Pack verträgt sich...* ;)

    Müde dieses Endlosthemas,
    Thor :zzz:
     
  9. andideasmoe

    andideasmoe Megabyte

    Registriert seit:
    13. November 2003
    Beiträge:
    1.788
    Die Diskussion wird niemals zu beenden sein, genauso wie das Filesharing an sich.
    Auf jeden Fall finde ich es interessant zuzusehen, wie sich beide Seiten beharken. Letztendlich wird die MI aber auf den Konsumenten zugehen müssen. Von dem ist sie abhängig, nicht umgekehrt.
     
  10. 100Ampere

    100Ampere Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    30. Januar 2001
    Beiträge:
    898
    Kann mir jemand sagen, warum sich K*Lite nicht mehr verbindet? Ich bekomme keine Daten mehr. Kann das am Router bzw. dessen Hardwarefirewall liegen? Sehr mekwürdig. Der eEsel und LimeWire funktionieren einwandfrei.
     
  11. Sele

    Sele Freund des Forums

    Registriert seit:
    30. Oktober 2002
    Beiträge:
    17.582
    Was haben diese Abgaben mit illegalen Downloads zu zun? Rein gar nichts! Soviel ich weiß, streikt kein Brenner, wenn man seine eigenen CDs kopiert (so nicht gerade ein Kopierschutz zuschlägt), wehrt sich kein Rohling gegen das Beschreiben mit Musik. Keine Abgabe der Welt berechtigt zu eindeutig illegalen Sachen! Soviel zum Thema "Erst denken ..."
     
  12. andideasmoe

    andideasmoe Megabyte

    Registriert seit:
    13. November 2003
    Beiträge:
    1.788
    Altbekanntes Problem. KNat aufrufen, automatische Einstellungen suchen lassen und dann gehts wieder. War bei mir seit SP2 so. Musste allerdings auch erst Google bemühen.
    @Sele
    Das ist die Theorie. Wenn du aufgrund der Gesetzlage gezwungen bist, keine Kopien mehr anzufertigen (Umgehen des Kopierschutzes - hat defakto jedes Medium), trotzdem aber mit den Abgaben dafür bezahlst, ist das mehr als ungerecht und führt zu einer Trotzhaltung ala "Jetzt erst recht."
     
  13. ThadMiller

    ThadMiller Guest

    Registriert seit:
    9. Januar 2001
    Beiträge:
    396

    So hatte ich das auch gemeint. Ist mir klar das es nicht legal ist.
    Die User lassen sich nun mal nicht ständig auf'm Kopf rumtrampeln.


    gruß
    Thad
     
  14. Sele

    Sele Freund des Forums

    Registriert seit:
    30. Oktober 2002
    Beiträge:
    17.582
    Kein Gesetz zwingt jemanden, durch eine Fußgängerzone zu fahren, obwohl es verboten ist, und auch kein Gesetz verbietet Privatkopien eigener Datenträger für den Eigengebrauch.

    §53 UrhG

    Zulässig sind einzelne Vervielfältigungen eines Werkes durch eine natürliche Person zum privaten Gebrauch auf beliebigen Trägern [...]


    §108b UrhG:

    Wer [...] eine wirksame technische Mßnahme ohne Zustimmung des Rechtsinhabers umgeht [...] wird, wenn die Tat nicht ausschließlich zum eigenen privaten Gebrauch des Täters oder mit dem Täter persönlich verbundener Personen erfolgt oder sich auf einen derartigen Gebrauch bezieht, mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.


    Anders sieht die Sache mit den illegalen Downloads (dem eigentlichen Hintergrund dieses Threads´) aus. Dazu zwingt erst recht niemand irgendjemanden. Da ist den sogenannten Filesharern jees noch so hahnebüchenes "Argument" recht, das irgendwie legal zu quatschen, und das ist es nunmal nicht. Es ist und bleibt Diebstahl!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen